icon_account_circle icon_add icon_arrow_down icon_warning icon_arrow_left icon_arrow_right icon_arrow_right_thin icon_arrow_up icon_card_giftcard icon_cart icon_check icon_close icon_dehaze icon_delete icon_howto_cart icon_download icon_download icon_howto_controller icon_edit icon_favorite icon_heart icon_info icon_list icon_loader icon_menu icon_pause_circle icon_play_circle icon_search icon_share icon_social_facebook icon_social_google icon_social_twitter icon_thumb_up icon_vorteil_android icon_vorteil_apple icon_vorteil_desktop icon_vorteil_ebooks icon_vorteil_hand icon_vorteil_hoerbuch icon_vorteil_reader icon_vorteil_smartphone icon_vorteil_songs icon_vorteil_system icon_vorteil_tablet icon_vorteil_windows
text.skipToContent text.skipToNavigation

'Nee, wir haben nur freilaufende Eier!'

  • Verlag: Random House E-Books
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

'Nee, wir haben nur freilaufende Eier!'

Originell, absurd, zum Brüllen komisch

Das echte Leben ist witziger als jede Komödie - man braucht nur hinzuhören. Unermüdlich sammeln die Betreiber der Internetseite 'belauscht.de' lustige Dialoge und Zitate, die irgendwo im Alltag aufgeschnappt wurden. Ob an der Kasse, im Café oder im Bus, überall werden wir Zeuge unfreiwillig komischer und grotesker Gespräche. Die Fortsetzung des Bestsellers!

Die Idee entstand am Küchentisch. Thomas Neumann, Nico Degenkolb, Felix Anschütz und Krischan Dietmaier, damals Bewohner einer Augsburger WG, lachten über unfreiwillig komische Gespräche und skurrile Begebenheiten, die sie in den letzten Tagen 'belauscht' hatten. Sie fanden diese akustischen Leckerbissen viel zu amüsant, um sie dem Vergessen preiszugeben und gründeten die Website 'belauscht.de', auf der sie ihre persönlichen 'Belauschnisse', also aufgeschnappte lustige und originelle Dialoge, veröffentlichten. Schon bald schickten Tausende Deutsche, Österreicher und Schweizer ihre eigenen belauschten Geschichten ein. Das Internetprojekt wurde so zu einer einzigartigen und erstaunlichen Sammlung authentischer Alltagskomik im deutschsprachigen Raum, an der sich jeder beteiligen kann und ist heute die meistgelesene Seite dieser Art in Deutschland.

Produktinformationen

    Größe: 979kBytes
    Reihe (Teil): Deutschland im O-Ton Folge.2
    Herausgeber: Random House E-Books
    Untertitel: Deutschland im O-Ton, Folge 2
    Sprache: Deutsch
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783641051556

'Nee, wir haben nur freilaufende Eier!'

EIGENE WELTEN - "...TRAGEN ALLE KEINESOCKEN..." (S. 107-108)
Haben Sie manchmal das Gefühl, alle anderen Menschen sind irgendwie komisch oder ticken nicht mehr ganz richtig? Ist Ihr Lebensmotto: Ich baue mir die Welt, wie sie mir gefällt? Sind Sie öfter allein? Haben Sie Freunde, die keiner sieht? Dann lesen Sie das nächste Kapitel mit besonderer Sorgfalt. Vielleicht finden Sie sich ja wieder! Hier tummeln sich die Sonderlinge dieser Nation, die Bewohner von Paralleluniversen und selbst ernannten Agenten in geheimer Mission - aber auch die Kinder, die Träumer und die Originale. All diejenigen eben, die unseren grauen Alltag mit den Farben ihrer Fantasie bemalen. Haben Sie Mut und treten Sie ein, in die "eigenen Welten" von belauscht.de.
einen schwangermachtest bitte!
- Hannover.
Mutter holt ihren sechsjährigen Sohn bei einem Freund ab.
Kind: (total begeistert): "Mama, ich möchte auch einen kleinen Bruder haben!"
Mutter: "Äh ... nee ... Justus, das ist gar nicht so toll! Kleine Brüder können nämlich ganz schön nervig sein. Die wollen dann immer mit dir spielen und so. Das solltest du dir gut überlegen."
Kind: "Ja, das ist mir aber egal! Ich will trotzdem einen kleinen Bruder! BITTEEEE!!!"
Mutter: "Äh, ja Justus, wie soll ich sagen?! Das ist nicht so einfach! Ich ..."
Kind: "Wieso denn? Das versteh ich nicht! Das ist doch nicht schwer! Du kannst doch auch einfach auf so einen Streifen pinkeln!!!"
drei jobs sind dann wohl doch zu viel für sie ...
- Linden-Leihgestern. In einem HIT-Markt.
Als ich durch die Gänge gehe, erklingt plötzlich eine Durchsage: "Frau Meier! AUFSTEHN!!! Der Wecker hat gerappelt!"
den sandmann verpasst?
- Mannheim. Hauptbahnhof. Gleis 9.
Sechs Uhr morgens am Bahnsteig. Ich studiere den Fahrplan, als ein Mann mit langen Haaren und abgetragenem Pullover an mich herantritt. Mann: "Ist es gerade morgens oder abends?" Ich: "???" Mann: "Sorry, ich bin gerade etwas verwirrt. Ist es 18 Uhr oder sechs Uhr?" Ich: "Es ist sechs Uhr früh." Der Mann weiß offenbar nicht, was er tun soll. Er schaut sich gehetzt nach allen Seiten um und ruft aus:"

Kundenbewertungen

    Hofer life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.