text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Keiner verliert ungern Neue Sprüche und Weisheiten der Fußballstars von Zeigler, Arnd (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.12.2010
  • Verlag: Humboldt
eBook (PDF)
9,70 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Keiner verliert ungern

Ob Spieler, Funktionäre oder Journalisten: Wenn sie etwas zum Thema Fußball sagen, dann kommen oft erstaunliche Sprüche dabei heraus. Arnd Zeigler sammelt diese Zitate für seine wöchentliche Radio-Comedy Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs . Jetzt gibt es endlich wieder eine neue Auswahl in Buchform, angereichert mit kultigen Illustrationen und garniert mit Fundsachen aus Medien und Werbung.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 06.12.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783869109657
    Verlag: Humboldt
    Größe: 3213 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Keiner verliert ungern

Sportgerechte Ernährung (S. 82-84)

Abgesehen von unseren Nationalspielern, die sich bekanntlich ausschließlich von Nutella ernähren müssen, fordert der Beruf des Fußballprofis eine gewissenhafte, ausgewogene Ernährung. Ein Umstand, der von den Protagonisten unterschiedlich gelöst wird.

Es ist absolut nichts einzuwenden gegen die Bohnensuppe von Frau Lucio, aber die Ernährung sollte ausgewogen sein. (Uli Hoeneß)

Ich wollte gerade eine Banane essen, dann hat Liza sich verletzt, und alles ging auf einmal ganz schnell. (Bastian Schweinsteiger über den Ablauf einer etwas überraschenden Einwechslung.)

Sehen Sie, ich komme aus einer armen Familie. Wer als Kind Hühnerfüße essen musste, hat mit keiner Form von Essen ein Problem. (Hertha BSC Berlins Brasilianer Rodnei über die deutsche Küche.)

Was Carew mit einem Fußball kann, kann ich mit einer Orange. (Zlatan Ibrahimovic)

Vor dem Spiel gegen Malta habe ich weiße Schokolade gegessen. Eigentlich hatte ich zu viel davon, aber vielleicht hat mir die Schokolade auf seltsame Weise geholfen, meinen Hattrick zu schießen. Ich sollte das nun vor jedem Spiel versuchen, um zu sehen, ob es funktioniert. (Filip Sebo, slowakischer Nationalspieler.)

Noch zwei Siege, dann ist der Drops gelutscht. (Felix Magath auf der Pressekonferenz vor dem 33. Spieltag 2008/09.)

Wir lutschen noch. (Felix Magath auf die Frage vor dem 34. Spieltag 2008/09, ob der Drops schon gelutscht sei.)

Der Alain Sutter muss nur mal ab und zu auf sein Müsli verzichten und sich einen ordentlichen Schweinebraten einverleiben. (Uli Hoeneß über den eher schmächtigen Schweizer Mittelfeldspieler der Bayern.)

Wie man aussieht, wenn man zu viel Schweinebraten isst, sieht man ja an Herrn Hoeneß. (Replik von Alain Sutter.)

Hin und wieder muss man nicht nur kleinere Brötchen backen, sondern auch kleinere Brötchen essen. (Karl-Heinz Rummenigge nach einem 0 : 0 der Bayern gegen den VfL Wolfsburg.)

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen