text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die fünf Tore 3 - Schattenmacht von Horowitz, Anthony (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.06.2015
  • Verlag: Loewe Verlag
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die fünf Tore 3 - Schattenmacht

Er schickte seine Gedanken aus, rief den Namen seines Bruders, ohne einen Laut von sich zu geben. Nichts. Keine Reaktion. Jamie spürte diese Stille und sie verriet ihm, dass das eingetreten war, was er am meisten fürchtete: Er war allein. Jede Sekunde zählt. Wenn Jamie nicht bald herausfindet, wohin sein Zwillingsbruder verschleppt wurde, wird er Scott niemals wiedersehen. Dunkle Mächte wollen ihn aus dem Weg schaffen, denn Scott ist einer der fünf Auserwählten, die die Welt vor dem Bösen bewahren können. Doch während Jamie jeder Spur nach seinem Bruder hinterherjagt, wird er plötzlich selbst zum Gejagten. Auch auf ihn haben es die dunklen Mächte abgesehen. Und sie schrecken vor nichts zurück, um ihn in ihre Fänge zu bekommen - tot oder lebendig ... In Anthony Horowitz' Reihe Die fünf Tore lauern Dämonen und Monster aus anderen Dimensionen hinter jedem der Portale. Fünf Jugendliche sind die einzigen Torwächter, die sie beschützen können, ohne davon zu wissen. Matt ist einer von ihnen und muss nun mit Hilfe seiner übernatürlichen Kräfte die anderen finden, um gemeinsam mit ihnen die Tore zu zerstören. Eine explosive Mischung aus Spannung, Action und Fantasy für Leser ab 12 Jahren. 'Schattenmacht' ist der dritte Band der Die Fünf Tore-Reihe. Die Vorgängertitel lauten 'Todeskreis' und 'Teufelsstern'. Anthony Horowitz wurde 1956 in Middlesex, England geboren. An seine Schulzeit denkt er nur ungern zurück: mit acht Jahren wurde er von seinen Eltern in ein Internat geschickt. Die dort herrschenden strengen und brutalen Erziehungsmethoden ließen ihn in Geschichten Zuflucht suchen. Er begann, sich Geschichten auszudenken und erzählte diese auch seinen Mitschülern. Daran fand er Gefallen und fasste den Entschluss, Schriftsteller zu werden: Sein erstes Buch erschien 1979 in Großbritannien auf dem Markt. Anthony Horowitz schafft es die Erfahrungen seiner problematischen Kindheit dafür zu nutzen, sich neue Geschichten auszudenken und arbeitet nun als freier Autor. Er zählt im englischsprachigen Raum zu den erfolgreichsten und fleißigsten Schriftstellern. Seine Bücher erscheinen in mehr als dreißig Ländern. Neben Romanen für Erwachsene und Jugendliche schreibt er auch Drehbücher für Film und Fernsehen und führt ein Tagebuch auf seiner Homepage anthonyhorowitz.com über seine literarischen Tätigkeiten. So bietet er seinen Lesern immer wieder interessante Einblicke in das Leben eines Schriftstellers. Anthony Horowitz lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in London. 2003 wurde Anthony Horowitz der renommierte Red House Children's Book Award verliehen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 416
    Erscheinungsdatum: 01.06.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783732003433
    Verlag: Loewe Verlag
    Serie: Die fünf Tore 3
    Größe: 972 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die fünf Tore 3 - Schattenmacht

DIE WELT DER ILLUSIONEN

Die beiden Männer in der schwarzen Limousine hatten das Theater schon einmal umrundet. Jetzt hielten sie auf der anderen Straßenseite gegenüber dem Haupteingang. Draußen waren es über dreißig Grad, aber die Klimaanlage im Auto lief auf Hochtouren, sodass es drinnen so kalt war wie in einem Kühlschrank. Die Männer saßen schweigend nebeneinander. Sie arbeiteten nun schon viele Jahre zusammen und verabscheuten sich. Sie hatten sich nichts zu sagen.

Das Theater lag am nördlichen Stadtrand von Reno im Bundesstaat Nevada. Es war ein kastenförmiges Gebäude aus rotem Stein mit nur einer Tür und ohne Fenster. Wäre die Neonschrift RENO THEATER über der Tür nicht gewesen, hätte es auch eine Bank oder vielleicht eine Kapelle sein können. Einige der Neonröhren funktionierten nicht und so war nur NO THEATER zu lesen.

Trotz seines Namens war im Reno Theater noch nie ein Theaterstück aufgeführt worden. Stattdessen war es immer wieder kurzfristig Heimat für zweitklassige Sänger, Tänzer, Zauberer und Komödianten gewesen, die irgendwann einmal bekannt gewesen, dann aber in der Versenkung verschwunden waren. Leute wie sie traten hier Abend für Abend auf und versuchten, andere zu unterhalten.

Die nächste Vorstellung würde in einer Stunde beginnen und die beiden Männer hatten ihre Eintrittskarten schon gekauft. Es gab allerdings etwas, das sie noch sehen wollten, bevor sie ihre Plätze einnahmen. Und sie brauchten nur wenige Minuten zu warten. Der Mann auf dem Fahrersitz erstarrte plötzlich.

"Da sind sie", sagte er.

Zwei Jungen waren gerade aus einem Bus ausgestiegen. Beide trugen Jeans und T-Shirts und einer hatte einen Rucksack dabei. Es war unverkennbar, dass sie Zwillinge waren, etwa vierzehn Jahre alt. Sie waren beide sehr schlank, fast mager. Sie hatten schwarzes, glattes Haar, das ihnen in den Nacken hing, und dunkelbraune Augen. Der eine war ein paar Zentimeter größer und wirkte kräftiger als der andere. Er sagte etwas und sein Bruder lachte. Dann bogen die beiden um die Ecke und waren verschwunden.

"Das waren sie?", fragte der Mann auf dem Beifahrersitz.

"Das waren sie", bestätigte der Fahrer.

Der erste Mann zuckte mit den Schultern. "Für mich sahen die nicht aus wie etwas Besonderes."

"Das sagst du doch immer, Hovey. Aber man kann nie wissen. Vielleicht sind diese Kinder diejenigen ..."

"Ich brauche einen Drink."

Die Männer hatten noch eine Stunde Zeit und Bars gab es in Reno in Massen. Vielleicht würden sie auch ein paar Münzen in einen Spielautomaten stecken - die Casinos standen hier dicht aneinandergereiht. Es war ein langer Tag gewesen. Der Fahrer warf einen letzten Blick auf das Theater und nickte. Er hatte ein gutes Gefühl. Diesmal würden sie finden, wonach sie suchten.

Er legte den Gang ein und fuhr los.

Die Show, die zurzeit im Reno Theater gastierte - und zwar schon seit sechs Monaten -, hieß "Die Welt der Illusionen". Neben der Eingangstür hing ein Glaskasten mit einem schwarz-weißen Plakat, das die Stirn und die Augen eines Magiers oder vielleicht eines Hypnotiseurs zeigte. Seine Hände schwebten körperlos vor ihm und zeigten auf den Besucher. Auf dem Plakat stand:

DON WHITE PRÄSENTIERT

DIE WELT DER ILLUSIONEN

Es gibt Dinge im Leben, die unerklärlich sind. Kräfte, die jenseits unseres Bewusstseins existieren. Wagen Sie die Reise in diese Welt jenseits der Realität? Sie werden Ihren Augen nicht trauen! Lassen Sie sich verzaubern! Diese Show werden Sie nie vergessen!

UNSERE STARS:

Swami Louvishni - weltberühmter indischer Fakir

Bobby Bruce - Hypnotiseur der Stars

Mr Marvano - Meister der Zauberei

Zorro - Entfesselungskünstler

Scott & Jamie Tyler - telepathische Zwillinge

Vorstellun

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen