text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Hoffnungsschatten von Mueller, Carina (eBook)

  • Verlag: Impress
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Hoffnungsschatten

Wahre Gegensätze finden immer zueinander Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen... //Textauszug: Bei einem weiteren Blick in den Rückspiegel trafen sich unsere Blicke, so schien es mir, und kalte, schwarze Augen starrten mir finster entgegen. Ja, definitiv. Dieser Improba hatte nur ein Ziel, welches er fokussierte: Mich. Ich entfernte mich immer weiter von unserem Stützpunkt, mein Herz schlug mir bis zum Hals. Was sollte ich jetzt tun? Wo sollte ich hin?// //Alle Bände der packenden Science-Fantasy-Reihe: -- Hope & Despair 1: Hoffnungsschatten -- Hope & Despair 2: Hoffnungsnacht -- Hope & Despair 3: Hoffnungsstunde -- Hope & Despair: Alle Bände in einer E-Box// Die "Hope & Despair"-Reihe ist abgeschlossen. Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 321
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783646602203
    Verlag: Impress
    Serie: Hope & Despair Bd.1
    Größe: 1754 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Hoffnungsschatten

2. K apitel

Despair

Verdammt! Sie war mir schon wieder entwischt! Ich würde sie nie bekommen! Niemals!

Der Gedanke schnürte mir regelrecht die Kehle zu.

"Lass dich nicht von der Verzweiflung verschlucken, Despair. Verwandele sie in Wut!", mahnte ich mich selbst. Eigentlich machte ich das automatisch, doch in dieser Extremsituation musste ich es mir noch einmal vor Augen führen.

Zornig schlug ich in unserem Quartier gegen die nächstbeste Wand und trat noch einmal dagegen, um meine aufkeimende Verzweiflung entsprechend zu kanalisieren. Schon früh hatte ich mir ein Ventil suchen müssen, um nicht vollends den Verstand zu verlieren.

Die Verzweiflung war unvorstellbar mächtig. Wie ein Strudel, der einen immer tiefer nach unten zog. Weg vom Licht. Hinein in die Dunkelheit. Bis man schließlich von einem großen, schwarzen Nichts verschluckt wurde. Wer einmal drin war, kam nie wieder heraus.

Zum Glück hatte ich gelernt, die Verzweiflung mit Hilfe von Wut zu beherrschen. Wenn auch sehr zum Ärger meines Obersts, der stets befürchtet hatte, dass das Einfluss auf meine eigentliche Ausbildung nehmen könnte. Doch wie sich nach meinem erfolgreichem Abschluss herausstellte, war das total unbegründet.

Die Verzweiflung war ein so übermächtiges Impro. Keines könnte ihr jemals gefährlich werden.

Ich setzte mich auf unsere Couch, legte missmutig die Stirn in Falten und grübelte darüber nach, wie ich dieses elende Miststück endlich in die Finger kriegen konnte. Sie war schwerer zu fangen als ein Fisch im Wasser! Mit bloßen Händen!

Ich schluckte schwer. Das würde unserem Oberst gar nicht gefallen ...

"Hey Alter, was ist los?"

Ich blickte kurz auf und sah das dämliche Grinsen von Hate, welcher gerade versuchte, Greeds Hausratte mit einem Stück Käse über eine heiße Herdplatte zu locken. Was für ein elender Wichser!

"Was tust du da, Hate?", fragte ich angewidert.

Mein Gegenüber jedoch lachte nur, platzierte den Käse so, dass die Ratte die Platte überqueren musste, wenn sie ihn haben wollte, und kam zu mir.

"Ich übe schon mal. Jetzt, wo ich Love habe."

Ich nickte langsam. In mir sah es anders aus. Auch wenn die Probas für ihre Taten keine Gnade verdient hatten, konnte Love einem schon ein wenig leidtun. Hate war echt krank. Vollkommen durchgeknallt.

"Im Gegensatz zu dir war ich ja erfolgreich", begann er prompt zu sticheln.

Er hatte gut lachen. Love zu fangen war auch nicht sonderlich schwer gewesen. Durch ihr Pro war sie zutraulicher als ein kleiner Hundewelpe. Wie einen reifen Apfel hatte Hate sie quasi nur pflücken und mitnehmen müssen. Ihre hilflosen Abwehrversuche waren ebenfalls lachhaft gewesen.

Generell hatte es den Anschein gemacht, als hätten die Blondchen wie auf dem Präsentierteller auf ihre Entführer gewartet. - Alle, bis auf eine natürlich.

Warum konnte sie verdammt noch mal nicht einfach mit an diesem beschissenen Tisch sitzen?!

"Jetzt zieh nicht so eine Fresse. Irgendwann wirst du auch Erfolg haben und deine kleine Bitch kriegen."

Ich warf Hate einen bösen Blick zu. Dieser überhebliche Widerling! Ich wusste, dass es keinesfalls aufmunternd von ihm gemeint war. Nein, so war Hate nicht. Er war einfach gehässig. Durch und durch. Es freute ihn, dass ich als einziger meinen Auftrag nicht erfüllt hatte und mir mein Gegenstück durch die Lappen gegangen war. Dabei hatte uns der Oberst schon von klein auf eingetrichtert, dass Hope die höchste Priorität galt.

Hate war meiner Meinung nach einfach nur neidisch, dass sein Impro nicht das Wichtigste war, aber ich hatte auch keinen Bock, mich deswegen mit ihm anzulegen. Nicht heute.

Durch unser tägliches Training und die Kampfsimulationen war ich zwar bestens in Form, doch gegen den Muskelprotz Hate würde es sicher ein hartes Stück Arbeit werden. Nicht, dass wir es schon mal ausprobiert hät

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen