text.skipToContent text.skipToNavigation

MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis von Fast, Valentina (eBook)

  • Verlag: Impress
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Entdecke das atemberaubende Königreich unter dem Meeresspiegel...
Überall Wasser und kalte Meeresluft. So schön das Land der Mitternachtssonne auch sein mag, so wenig kann sich Adella über den Umzug nach Norwegen freuen. Zu viele Erinnerungen lasten auf den glitzernden Fjorden, zu denen ihre Eltern sie jedes Jahr mitgenommen haben. Nun ist alles, was ihr von ihnen geblieben ist, eine simple Kette mit einer einzigen Perle dran – ein Schmuckstück, das ihr ihre vor kurzem verstorbenen Eltern von einer Unterwasserexpedition mitgebracht haben. Aber die Meereswelt hat die entwendete Perle nicht vergessen. Und so passiert bei einem Ausflug das Unfassbare: Adella wird in die Tiefen des Wassers gezogen und verwandelt sich in eine Meerjungfrau...
//Alle Bände der fantastischen Unterwasser-Reihe:
-- MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
-- MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks
-- MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks
-- MeeresWeltenSaga 4: Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans
-- MeeresWeltenSaga 5: Mit der reißenden Strömung der Antarktis
-- MeeresWeltenSaga: Alle 5 Bände der fantastischen Meerjungfrau-Reihe in einer E-Box!//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die "Royal"-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 332
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783646603002
    Verlag: Impress
    Größe: 2586 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis

1. KAPITEL

DAS GLÜCK IST UNSER BESTER BEGLEITER

Verdammt, ich musste mich endlich zusammenreißen. Immerhin war ich bereits sechzehn und damit eindeutig zu cool, um loszuheulen wie ein Baby, nur weil meine Familie und ich nun auswanderten.

Stöhnend lehnte ich meine Stirn gegen die Wand der engen Toilettenkabine, in die ich mich bereits vor einer kleinen Ewigkeit gequetscht hatte. Der Start unseres Flugzeugs war um eine halbe Stunde verschoben worden und ich hatte es einfach nicht mehr auf meinem Platz ausgehalten. Die Wahrheit war nämlich: Ich fühlte mich überhaupt nicht cool, nicht mutig und schon gar nicht abenteuerlustig. Ich fühlte mich echt beschissen.

Da hatte Mark, der süße Torwart unserer Fußballmannschaft, mich endlich bemerkt, und was geschah? Ich musste meine Zelte hier abbrechen. Das Leben war ja so was von unfair!

Böse richtete ich mich etwas auf und schaute mich im Spiegel rechts von mir an, versuchte mit purer Willenskraft, endlich wieder normal zu werden, damit meine Oma kein schlechtes Gewissen bekam.

Doch nichts passierte. Ich sah nach wie vor aus, als würde ich gleich losheulen. Na toll!

Meine langen blonden Haare lagen wirr auf meinen Schultern und schienen heute ihren ganz eigenen abgefahrenen Plan zu verfolgen, während mein blasses Gesicht dem einer Untoten Konkurrenz machte. Kein Wunder, dass ich das Gefühl hatte, heute würde mich jeder entgeistert anstarren.

Ein Klopfen an der Tür riss mich aus meinen Gedanken. "Hey, machen Sie endlich auf! Ich muss auch mal! Dringend! "

Genervt verzog ich meinen Mund, fuhr herum und riss die Tür auf.

Ein dicker Mann stand vor mir und musterte mich abschätzig von oben bis unten.

"Genug gesehen?", blaffte ich ihn an und drängte mich an ihm vorbei, spürte dabei gleichzeitig, wie ich vor Verlegenheit rot anlief.

Er murmelte noch etwas, das sich verdächtig nach einer Bemerkung zu unverschämten Teenies anhörte, bevor er sich selbst in die kleine Kabine zwängte.

Doch ich ignorierte ihn und ging zurück zu meinem Platz neben meiner Oma Holly. Sie erzählte meinem Stiefopa Chasper gerade Geschichten aus ihrer Kindheit in Norwegen. Dem Land, das von nun an unsere Heimat werden sollte.

"Bereit?" Voller Vorfreude sah meine Oma mich an.

"Klar", nickte ich und lächelte gezwungen, während ich mich anschnallte und auf das Rollfeld des Hamburger Flughafens hinausblickte.

Meine Mutter war in Norwegen geboren und aufgewachsen. Irgendwann ging sie jedoch nach Hamburg, da sie meinen späteren Vater dort beim Studium kennengelernt hatte. Als mein gebürtiger Opa wenige Jahre darauf starb, zog meine Großmutter zu uns nach Deutschland und wir verlebten eine glückliche Zeit zusammen. Nach Norwegen kamen wir nur mehr im Winter, um Urlaub zu machen, oder weil meine Eltern - sie sind Meeresbiologen gewesen - mal wieder irgendetwas erforschen wollten.

"Schätzchen, ist alles gut?" Meine Oma Holly schaute mich von der Seite her an.

Ich schaffte es abermals, mir ein Lächeln abzuringen, während ich ihre weißen Haare betrachtete, die sie in einer kecken Kurzhaarfrisur trug. "Natürlich. Ich bin nur ein wenig nervös."

"Kann ich verstehen. Dieses Fliegen war mir immer schon suspekt. Aber es dauert nur ein paar Stunden, und dann sind wir endlich wieder zu Hause", strahlte sie mich an und ergriff dabei meine sowie Chaspers Hand, während sie sich zurücklehnte. "Ich freue mich so, dass ich mit meinen liebsten Menschen zurückkehre."

Ich nickte langsam und lehnte mich ebenfalls zurück, während die beiden schon wieder in alte Geschichten vertieft waren.

Oma Holly hatte ihre Heimat immer vermisst, genauso wie ihr Elternhaus, das wir, seit ich denken konnte, immer nur als Urlaubsdomizil genutzt hatten. In wenigen Stunden jedoch würde es unser festes Zuhause sein. Nun, da meine Eltern tot waren und Großmutter nichts mehr in Deutschland hie

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen