text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

No time to eat Auf die Schnelle gesund ernähren von Tschernigow, Sarah (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.12.2018
  • Verlag: Ullstein
eBook (ePUB)
10,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

No time to eat

Stress, Termine, Verpflichtungen – und das Essen wird zur Nebensache. Wenn uns der Hunger überkommt, greifen wir zu dem, was schnell verfügbar ist: zum belegten Brötchen vom Bäcker, zum Schokoriegel aus dem Automaten oder zum Fastfood. Die Folge: Wir neigen zu Übergewicht, werden müde und krank. Ernährungscoach und Podcasterin Sarah J. Tschernigow zeigt, dass gesunde Ernährung auch im stressigen Alltag funktioniert. Dafür muss niemand stundenlang in der Küche stehen. Das Erfolgsrezept: Ein wenig Organisationsgeschick, jeden Tag wenige Minuten in die Essenszubereitung investieren und unterwegs kluge Entscheidungen treffen. Dank 10-Punkte-Plan kann jeder gesunde Ernährung einfach und flexibel umsetzen, selbst unterwegs, auf Reisen und in besonders herausfordernden Situationen. Mit Sarahs Mealprep-Schema lassen sich in kürzester Zeit und mit wenigen Zutaten die besten und gesündesten Mahlzeiten für unterwegs zubereiten. So kommen wir auch ohne Kalorienzählen zum Idealgewicht und gehen energiegeladen und glücklich durch den Tag! "No time to eat" ist mehr als nur ein Ernährungsratgeber für Vielbeschäftigte. Das Buch ist auch die persönliche Ernährungsreise einer jungen Frau zwischen Arbeitswahn, Einsamkeit und Exzess. Das Resultat: Diätwahn, eine Essstörung und der absolute Tiefpunkt in einer Klinik. Heute isst Sarah so gesund und ausgewogen, wie nie zuvor, und zeigt uns, dass gesunde Ernährung ganz einfach ist – auch mit wenig Zeit und ohne Kalorienzählen. Sarah Tschernigow, geb. 1983 in Berlin, ist Medienberaterin, Journalistin und Ernährungstrainerin. Ihr Podcast 'NO TIME TO EAT" gehört zu den erfolgreichsten der Kategorie Gesundheit und erreicht pro Folge Zehntausende Menschen. Tschernigow ist gefragte Rednerin, gut gebuchter Ernährungscoach und tritt als Ernährungsexpertin im Fernsehen auf.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 250
    Erscheinungsdatum: 27.12.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783843718554
    Verlag: Ullstein
Weiterlesen weniger lesen

No time to eat

Einleitung

Hallo Experte!

Ja du.

Du bist ein Ernährungsexperte, da bin ich mir sicher.

Hä ...? Wer, ich?

Ja.

Denn du weißt garantiert jetzt schon ganz viel über Ernährung.

Ganz viel Brauchbares. Vieles, das dich wirklich weiterbringt.

Du weißt zum Beispiel, dass Pommes und Burger nicht wirklich gesund sind, richtig? Oder, dass Cola eine Zuckerbombe ist. Du weißt auch, dass eine kleine Tüte Popcorn im Kino reicht, dass es nicht die große sein muss. Und du weißt, dass Essen am Buffet im All-inclusive-Hotel kein Wettbewerb ist.

Fehlendes Wissen ist nicht der Grund, warum Ernährungsumstellungen scheitern. Es ist nicht das, was dich von deinem Ziel abhält. Egal ob du abnehmen oder zunehmen möchtest. Ob du Muskeln aufbauen oder einfach wacher und vitaler durch deinen Tag gehen willst. Du weißt genug, um es mit der Ernährung im Alltag besser hinzukriegen. Und eines ist auch klar: Es liegt garantiert nicht an zu wenig Zeit!

Hierzulande sind nach Zahlen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung rund 65Prozent der Menschen übergewichtig. Warum ist das so? Ich höre als Ernährungscoach immer wieder diesen einen Satz: "Ich würde/müsste mich ja gerne gesünder ernähren, aber ich habe dafür einfach keine Zeit."

Gleich danach folgen in den Charts der Ausreden:

Ich kann das nicht. Ich konnte das noch nie. Das geht nicht. Ich mag das nicht. Das klappt doch eh nicht. Ich habe es schon so oft versucht. Ich habe alle Diäten durch. Ich kann nicht ohne Zigaretten. Ich kann nicht ohne Kaffee. Ich kann nicht ohne Zucker. Irgendwas muss ich ja essen. Es gab nichts anderes. Einmal ist keinmal. Nur heute. Ab morgen wirklich. Ich bin im Urlaub. Es ist Weihnachten. Es ist Ostern. Es ist zu warm. Es ist zu kalt. Es ist zu früh. Es ist zu spät. Ich bin zu alt. Ich bin zu jung. Ich habe Geburtstag. Ich habe Kopfschmerzen. Ich hatte eine schlimme Kindheit. Früher. Meine Eltern sind schuld. Mein Partner. Meine Kollegen. Mein Umfeld. Meine Sucht. Meine Arbeit. Ich arbeite so viel. Und heute passt es wirklich nicht. Morgen ja, aber heute nein, denn mein Hamster hat Mumps. Kurzum, ich habe wirklich KEINE ZEIT!

Wir haben natürlich alle gleich viel oder wenig Zeit, jeden Tag. Und du weißt es insgeheim ja auch: Keine Zeit zu haben bedeutet in Wahrheit, andere Prioritäten zu setzen. Fernsehen statt lesen. Ausschlafen statt auspowern. Rumliegen statt rumlaufen. Kaffee statt Tee. Pommes statt Kartoffeln. Apfelkuchen statt Apfel. Naschen statt ... es einfach zu lassen. Merkst du was?

Es geht nicht um Zeit.

Es geht um Entscheidungen.

Hunderte kleine und große Entscheidungen, die du jeden Tag, jeden Moment aufs Neue triffst. Die dich entweder in einer Sache voranbringen oder in alten Mustern gefangen halten. Um Zeit geht es eigentlich nie. In Wahrheit geht es um deine Komfortzone, die so gemütlich ist wie ein kleines, warmes Nest.

Wenn du unterwegs Entscheidungen zum Essen triffst, siegt häufig Bequemlichkeit. Schnell auf die Hand. Doch auch hier kannst du wählen. Und wenn du einkaufen gehst, hast du ebenso eine Wahl. Die eine Entscheidung kostet dich nicht mehr Zeit als die andere. Das Gleiche im Restaurant. Oder gibt es auf der Speisekarte wirklich nur dieses eine Gericht mit Schnitzel und Pommes?

Nur mal angenommen, du würdest abends deine zwei Stunden vor dem Fernseher auf eine Stunde50 verkürzen und eine Werbepause nutzen, um ein Vollkornbrot zu schmieren, das du am nächsten Tag mit zur Arbeit nimmst. Wäre es dann nicht wahrscheinlich, dass du das Brot isst, anstatt dir bei Heißhunger in der Not einfach irgendwas zu kaufen?

Das warme Nest, das unsere Komfortzone uns bietet, haben wir uns alle gemacht und über die Jahre hübsch eingerichtet.

Meins war früher besonders kuschelig. Und auch ich sagte mir, dass ich keine Zeit habe, Dinge anders zu machen.

Ich war Mitte 20, als Eitelkeit und Unzufriedenheit m

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen