text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Seelenfutter vegetarisch von Bodensteiner, Susanne (eBook)

  • Verlag: GRÄFE UND UNZER
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Seelenfutter vegetarisch

Kennen Sie das? Morgens verschlafen, dann die U-Bahn verpasst und zu spät zum Meeting gekommen, mit dem SOS-Morgenkaffee die neue Bluse vollgekleckert - und die Krönung: Die Kantine hat mittags nur Currywurst und Co. im Angebot, wo Sie doch Vegetarier sind und ein sehr hungriger obendrein Wenn der Alltag derart gespickt ist mit Pleiten, Pech und Pannen, gibt es nur eine Rettung: Abends schnell in die eigene Küche und ein Erste-Hilfe-Veggie-Lieblingsgericht kochen! Denn mit Makkaroni-Käse-Auflauf, Tofu-Curry und Brownies schwindet sämtlicher Ungemach des Alltags - erst beim Köcheln, Schmurgeln und Backen und dann Löffel für Löffel und Gabel und Gabel Darum gehört Seelenfutter vegetarisch in jede Hausapotheke: Mit über 85 Veggie-Glücksrezepten von herzhaft bis süß verkochen Sie den Alltagsblues, und gleich sieht die Welt viel freundlicher aus! Wenn sie das eh schon tut: Mit Veggie-XXL-Burgern oder Mandarinentörtchen lässt sich gute Laune immer noch steigern. Probieren Sie es aus! Susanne Bodensteiner studierte Literaturwissenschaften und war Redakteurin bei "meine Familie & ich". Seit mehr als zehn Jahren ist sie als freie Foodjournalistin tätig. Zudem arbeitet sie als Food-Autorin ist leidenschaftliche Bäckerin.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 192
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783833843587
    Verlag: GRÄFE UND UNZER
    Größe: 15060 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Seelenfutter vegetarisch

Snacks und Salate: kleine Nothelfer für zwischendurch

Feste Essenszeiten - schön und gut.

Aber Seelenfutter - Bedürfnisse richten sich nicht nach der Uhr. Die kleinen, feinen Gerichte in diesem Kapitel kommen gerade recht, wenn Magen und Seele grummeln und die nächste Mahlzeit noch weit ist.
Frühlingsröllchen mit Chilisauce

FÜR 2 PERSONEN

Auftauen: 45 Min.

Zubereitung: 45 Min.

Pro Portion ca. 780 kcal

Für die Röllchen:

14 Blätter TK-Frühlingsrollenteig (12 × 12 cm; Asienladen)

1 Frühlingszwiebel

30 g Glasnudeln

100 g Austernpilze

1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer (ca. 12 g)

1 Knoblauchzehe

1 Stange Staudensellerie

1 rote Mini-Snack-Paprikaschote

1 EL Öl

2 EL Sojasauce

1 EL Reiswein oder Sherry (nach Belieben)

je 3-4 Stängel Koriandergrün und Minze

1-2 Spritzer Limettensaft

Zucker

schwarzer Pfeffer

Salz

1 Eiweiß

500 ml Öl zum Frittieren

Für die Sauce:

je 1 EL flüssiger Honig, Limettensaft und Sojasauce

1 TL Reiswein oder Sherry (nach Belieben)

3 EL passierte Tomaten (Tetrapak)

1-2 frische rote Chilischoten

1 Frühlingszwiebel

Außerdem:

Küchenschere

Küchenpinsel

1 Die Teigblätter in der Packung in ca. 45 Min. auftauen lassen. Dann den Stapel aufklappen, innen 14 Teigblätter abziehen und mit einem feuchten Geschirrtuch zudecken. Die übrigen Blätter wieder einfrieren.

2 Für die Sauce Honig mit Limettensaft, Sojasauce und nach Belieben Reiswein oder Sherry verrühren. Die passierten Tomaten darunterrühren. Chili waschen, längs halbieren und putzen; dabei die Kerne entfernen. Die Hälften sehr fein würfeln, dann noch feiner hacken und fast zermusen. Beide Frühlingszwiebeln (auch die für die Röllchen) putzen und waschen. Weißen Teil und zartes Grün sehr fein schneiden, die Hälfte davon abnehmen und zusätzlich hacken. Chili und gehackte Frühlingszwiebeln unter die Sauce mischen und diese kühl stellen.

3 Glasnudeln überbrühen und mindestens 10 Min. einweichen. Die Pilze putzen und fein würfeln. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken beziehungsweise pressen. Sellerie putzen, waschen und fein schneiden. Mini-Paprika waschen, halbieren, putzen und würfeln.

4 In einem Wok oder einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren Pilze, Sellerie, restliche Frühlingszwiebeln und Paprika 4-5 Min. braten. Ingwer und Knoblauch kurz mitbraten. Alles mit der Sojasauce und, falls gewünscht, dem Reiswein oder Sherry ablöschen, dann in eine Schüssel umfüllen. Wok oder Pfanne auswischen.

5 Die Glasnudeln abtropfen lassen und mit einer Schere kleiner schneiden. Die Kräuter kalt abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und zusammen mit den Nudeln unter die Pilzmischung rühren. Die Füllmasse mit Limettensaft, 1 Prise Zucker und Pfeffer sowie eventuell noch etwas Sojasauce und Reiswein abschmecken. Falls nötig, nachsalzen.

6 Die Teigblätter einzeln unter dem Geschirrtuch hervorholen und mit einer Spitze nach unten auf die Arbeitsf

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen