text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Blut der Hirsche Thriller von Kallentoft, Mons (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.10.2018
  • Verlag: Tropen
eBook (ePUB)
11,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Blut der Hirsche

Zack Herry bekommt es erneut mit einem dramatischen Fall zu tun. Sechs Jugendliche werden nach einer Inselparty im Schärengarten tot aufgefunden. Alle haben dieselbe Droge im Blut, alle tragen dieselben Verstümmelungen. Zack Herry macht sich auf die Suche nach den Dealern ... Diesmal wird Zack Herry zu einem Tatort auf einer Insel im Schärengarten gerufen. Als er dort eintrifft, erwartet ihn das pure Grauen. Sechs Jugendliche wurden nach einer ausgelassenen Party tot aufgefunden. Alle haben Schnittwunden, zahlreiche Körperteile sind verstümmelt. Weder Zack noch sein Team können sich einen Reim darauf machen, denn bis auf die Wunden ist keine Fremdeinwirkung feststellbar. Handelt es sich womöglich um einen Massenselbstmord? Doch die Blutuntersuchung zeigt, dass alle Jugendlichen zum Todeszeitpunkt ein hochdosiertes Schmerzmittel und einen weiteren Wirkstoff im Körper hatten. Die Ermittlungen führen zu einem Drogendealer namens David Mathias. Handelt es sich tatsächlich um Mord, ausgelöst durch die Einnahme einer Partydroge? Als drei weitere Jugendliche sterben, läuft Zack die Zeit davon ... geboren 1968 in Linköping, ist Autor der weltweit erfolgreichen schwedischen Krimiserie um Malin Fors, seine Bücher wurden in sechsundzwanzig Sprachen übersetzt, eine Verfilmung ist in Arbeit.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 464
    Erscheinungsdatum: 27.10.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783608110753
    Verlag: Tropen
    Serie: Zack Herry .3
    Originaltitel: Bambi
Weiterlesen weniger lesen

Das Blut der Hirsche

1

Freitag, 24. Juni, MittsommernachtGut zwei Monate zuvor

Sanftes Nachmittagslicht fällt durch die großen Fenster und scheint über dem handgeknüpften Perserteppich im Salon zu schweben, ehe es über das hundert Jahre alte Parkett weiterwandert, die goldfarbenen Wandpaneele hinauf bis zum mit Ornamenten verzierten Kachelofen.

Olympia Karlsson steht vor dem großen Wandspiegel und richtet mit ihren schmalen, langen Fingern den hellgrauen Pagenschnitt.

Ihr gefällt der Spiegel jetzt besser, nach dem Wutausbruch im vergangenen Winter, als die Scherben wie scharfe Schneeflocken auf den Boden fielen.

Der Handwerker hatte das Glas ersetzen wollen, aber Olympia hatte darauf bestanden, dass er es repariert.

Schönheit kann sich durch die Narben der Erfahrung vertiefen.

Der Handwerker hat seine Sache gut gemacht, die Risse sind fast nicht mehr zu erkennen. Trotzdem verändern sie ihr Spiegelbild. Geben ihren sonst so scharfen Zügen etwas Flüchtiges und entlocken ihnen einen Hauch von Sehnsucht, die sie in sich trägt, wie sie weiß, die sie aber nie von selbst zeigt.

Wonach sehne ich mich? , fragt sie sich manchmal, findet aber keine Antworten, die über solche Banalitäten wie Wärme, Nähe, Liebe hinausgehen. Wahrhaftige Liebe - die Illusion der Illusionen. Olympia verabscheut, was sie aus ihr gemacht hat, was sie ihretwegen gemacht hat. Dann doch lieber so tun, als gäbe es sie nicht.

Sie tritt einen Schritt zurück, dreht sich ins Profil und prüft, ob die schwarze Kostümjacke auch am Rücken sitzt, wie sie soll. Richtet den Rock, zieht die schwarze Strumpfhose hoch und sieht die rote Sohle ihrer Christian-Louboutin-Pumps am unteren Rand des Spiegels aufblitzen.

Sie geht zum Schreibtisch und schaut auf die acht Bildschirme, die in zwei Reihen über dem gustavianischen Taburett an der Wand hängen.

Reuters, Bloomberg, Aktienkurse, verschiedene internationale Nachrichtensender. CNN zeigt unter Verwendung der Bauchbinde "Breaking News" verwackelte Liveaufnahmen von einem amerikanischen Hubschrauber, der in Syrien abgestürzt ist. BBC sendet einen Beitrag über einen russischen Geschäftsmann, der ermordet in London aufgefunden wurde, und auf einem dritten Bildschirm steht Donald Trump in Südtexas und droht mit erhobener Faust in Richtung Mexiko.

Olympia betrachtet ihn und lächelt nachsichtig.

Die Sehnsucht nach Aufmerksamkeit darf nie wichtiger werden als das Geschäft.

Imperien kommen und gehen, aber Geld bleibt bestehen.

Sie fährt mit einer Hand unter den Schreibtisch, löst einen Riegel und zieht eine deutlich dünnere, zweite Platte hervor, die sich unter der oberen verbirgt und sich an dünnen Edelstahlschienen ausfahren lässt.

Die Platte ist mit grauem Filz beklebt und vollständig von Fotos und ausgeschnittenen Zeitungsartikeln bedeckt. Sämtliche Bilder und Artikel haben ein und dasselbe Thema: den achtundzwanzigjährigen Kriminalinspektor der Stockholmer Polizei, Zack Herry.

Olympia lässt den Blick über die Artikel und Fotografien wandern. Die gesamte Vorderseite des Aftonbladet mit der fetten Schlagzeile "Hier wird der Junge vor dem Löwenmann gerettet" unter einem großen Bild von Zack mit einem verletzten Jungen auf dem Arm. Ein Pressefoto von Zack in Uniform. Zack, wie er sich mit einem Nachbarskind, Ester Nilsson, trifft, heimlich aufgenommen durch das Fenster eines Cafés. Ein grobkörniges Foto von Zack Hand in Hand mit seiner Freundin, der PR -Beraterin Mera Leosson. Ein Artikel aus dem April dieses Jahres darüber, dass Zack und seine Kollegin Deniz Akin Schwedens meistgesuchten Werttransporträuber gefasst haben, und zwei verwackelte Bilder von Zack, wie er in einem illegalen Club mit einer dunkelhaarigen Schönheit tanzt.

Olympia hört, dass die schwere Eichentür geöffnet wird, und

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen