text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

WAS WILL ICH? Glück, Erfolg und noch mehr von DeClair, Caroline (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 18.11.2015
  • Verlag: 110th
eBook (ePUB)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

WAS WILL ICH?

Diese Frage müssen wir uns täglich und vor neuen Lebensabschnitten stellen. Caroline DeClair, Top-Psychologin und Astrologin hat für Sie die wichtigsten Tipps, Tricks und Strategien zusammengestellt. Mit diesem spannenden Buch lernen Sie, Ihre Träume, Wünsche, Ziele zu erkennen und auch wirklich zu erreichen! Was ich will, das bekomme ich, heißt es dann. Entdecken Sie Ihr Potential mittels neuester psychologischer Erkenntnisse. Dieses Buch hilft Ihnen, die großartige Person, die in Ihnen steckt, sichtbar zu machen. Lösen Sie sich von alten Denkmustern und Blockaden und lernen Sie sich selbst zu verwirklichen auf Ihrem persönlichen Weg zu mehr Glück, Liebe und Erfolg! 'Ein positives, aufmunterndes Buch für Frauen!' Man kennt sie von den großen Frauenzeitschriften und Onlineportalen: Die Astrologin und Psychologin Caroline DeClair. International erscheinen regelmäßig Artikel und von ihr entwickelte Selbsttests zu den Themen Liebe, Partnerschaft, Psychologie, Selbsterkenntnis, Lifestyle, Astrologie, Mystisches und Spirituelles. Ihr fundiertes Wissen gibt sie nun in 'Was will ich?', 'Wer bin ich?' und 'Wie liebe ich?' weiter. Finden Sie heraus, was für ein Typ Sie sind und welche Strategie Ihnen in Ihrem Leben oder Ihrer Situation weiterhilft.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 170
    Erscheinungsdatum: 18.11.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958657342
    Verlag: 110th
    Größe: 3808 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

WAS WILL ICH?

Teil I: Die Macht der Gedanken

Ja - ich weiß, Sie haben schon mindestens 1001 mal gelesen und gehört, dass die Macht der Gedanken alles möglich macht. Neben der Tatsache, dass es sich hierbei um ein ganz interessantes Wortspiel handelt - Macht macht - hatten Sie aber möglicherweise bisher gar nicht den Eindruck, dass diese vielbeschworene These auch wirklich funktioniert. So haben Sie sich vielleicht erst neulich einen Sechser mit Zusatzzahl im Lotto gewünscht und am Samstagabend mit wilder Entschlusskraft die Ziehung verfolgt. Aber leider hat es mit dem Großgewinn dann trotzdem nicht geklappt. Und auch der extrem gutaussehende Typ, den Sie vor ein paar Tagen in der U-Bahn entdeckt haben, hat Ihre stumme, aber in Gedanken doch so laute Aufforderung, Sie nach Ihrer Handynummer zu fragen, konsequent ignoriert. Also ist das mit der Macht der Gedanken alles nur Kokolores? Ist es nicht. Ihre Gedanken haben eine enorme Macht und sind letztlich sogar die reinste Form real existierender Magie. Doch diese magische Macht funktioniert eben anders, als in den oben genannten Beispielen. Behalten Sie das im Hinterkopf, dann werden Sie von den nachfolgenden Tipps in diesem Kapitel wirklich profitieren.

Kapitel 1: Glücklichsein ist keine Glückssache

"Auf die Dauer nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an", sagte der römische Kaiser Marc Aurel. Und das gilt definitiv auch, wenn es um das so erstrebenswerte Glücklichsein geht. Wenn Sie gute Gedanken haben, mit einer positiven Einstellung durch die Welt gehen und sich so oft wie möglich die schönen Seiten des Lebens bewusst machen, werden Sie nachweislich glücklicher sein, als mit einer negativen Betrachtungs- und Herangehensweise. Doch obwohl gerade bei der grundsätzlichen Lebenseinstellung sowohl die Anlagen, als auch die Prägungen und Erfahrungen natürlich eine große Rolle spielen, weiß man aufgrund der aktuellen, wissenschaftlichen Glücksforschung , dass man das Glücklichsein in jedem Alter trainieren und ausbauen kann. Und zwar, indem man dem Gehirn die dafür notwendigen Reize in Form von glücklich machenden Erlebnissen liefert, sich bemüht positiv zu denken und sich auch ganz aktiv auf die "Glückssuche" begibt. Und genau das werden wir jetzt gemeinsam machen.

Bei sich selbst anfangen

Zuallererst müssen Sie sich mit sich selbst und dem Bild, dass Sie von sich haben befassen. Lieben Sie sich selbst eigentlich? Huch, werden Sie nun sagen: Selbstliebe, das klingt doch so nach Egoismus, Egozentrik, Narzissmus und Eigennutz. Aber halt, die Psychologie sieht das ganz anders! Ein Mangel an Selbstliebe kann nicht nur die Ursache vieler seelischer Probleme sein, sondern Sie gerade da blockieren, wo Sie es am wenigsten gebrauchen können - nämlich in Bezug auf Ihre Gedanken.

Gesunde Selbstliebe bedeutet nämlich ganz und gar nicht übertrieben egoistisch zu sein. Es handelt sich dabei vielmehr um das eigentlich unerlässliche Gefühl für den eigenen Wert und den Respekt vor den eigenen Bedürfnissen. Wie wichtig das ist, wird einem so richtig klar, wenn man bzw. eben "frau" folgendes bedenkt: Von einem Partner, der einen nicht oder nicht genügend liebt, kann man sich trennen. Mit sich selbst muss man es aber in jedem Fall ein Leben lang aushalten. Hinzu kommt, das schon die Bibel sagt: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Das führt im Umkehrschluss zu: "Nur wer sich selbst liebt, kann andere lieben." . Erfahren Sie jetzt also, wie Sie eine gesunde Eigenliebe zu sich selbst aufbauen bzw. stärken können.



Machen Sie den Check: Wie sehr lieben Sie sich?

Am Anfang steht immer die Selbstanalyse, daher sollten Sie zunächst mal einem kleinen Test machen: Stellen Sie sich vor einen Spiegel, blicken Sie sich selbst wohlwollend in die Augen und sagen Sie die magischen drei Wort

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen