text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Wege der Menschen Auf den Straßen, die unsere Welt verändern von Conover, Ted (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.10.2011
  • Verlag: Malik
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Wege der Menschen

Wie prägen Straßen den Alltag von Menschen auf der ganzen Welt? Von dieser Frage hat sich Ted Conover auf einer spektakulären Reise über drei Kontinente leiten lassen. Er erkundet die Straßen durch den Urwald Perus, auf denen das Tropenholz für New Yorker Luxusappartements transportiert wird. Im indischen Ladakh wandert er mit Schulkindern über eine "icy road" einen zugefrorenen Gebirgsfluss zur Schuledes nächstgelegenen Dorfes. In Nigeria begleitet er Rettungssanitäter bei ihren Einsätzen auf den gefürchteten Schnellstraßender Megacity Lagos, und in China erlebt er den rasanten Aufbruch des Milliardenstaates ins hochmobile Zeitalter. Eine faszinierende Reportage von enormer erzählerischer Wucht.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 320
    Erscheinungsdatum: 11.10.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783492953498
    Verlag: Malik
    Originaltitel: The Routes of Man
    Größe: 6477 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Wege der Menschen

EINLEITUNG Er sagte oft, es gebe nur einen Weg; er sei wie ein großer Fluß: seine Quellen seien an jeder Türschwelle, und jeder Pfad sei sein Nebenfluß. "Es ist eine gefährliche Sache, Frodo, aus deiner Tür hinauszugehen", pflegte er zu sagen. "Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpaßt, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen." - Frodo Beutlin über seinen Onkel Bilbo, in: J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Erster Teil: Die Gefährten Jede Straße erzählt eine Geschichte vom menschlichen Streben: dem Streben nach Profit, nach dem Sieg in der Schlacht, nach Entdeckung und Abenteuer, nach Überleben und Entwicklung oder einfach nach günstigen Lebensumständen. Jeder Weg spiegelt unseren Wunsch wider, voranzukommen und miteinander verbunden zu sein. Jeder, der schon einmal von einer besseren Straße profitiert hat - von einer kürzeren Strecke, einer reibungsloseren und sichereren Fahrt -, kann bezeugen, wie wichtig gute Straßen sind. Aber sobald Menschen nach etwas streben, irren sie auch, und es ist nur schwer möglich, etwas zu bauen, ohne auch etwas zu zerstören. Robert Moses, der umstrittene Schöpfer der Schnellstraßen rund um New York City, die Mitte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden, hat mit seinen Projekten zahlreiche Wohnviertel ausgelöscht, hat lebendige Gemeinden (vor allem die South Bronx) in Einöden verwandelt, die sich noch heute von seinen Eingriffen erholen müssen. Seine Maßnahmen kommentierte er mit dem berühmten Ausspruch: "Wer ein Omelett machen will, der muss ein paar Eier zerschlagen." Es lassen sich noch weitere Paradoxa dieser Art aufführen: Dieselben Straßen, auf denen Medikamente befördert werden, beschleunigen die Ausbreitung tödlicher Krankheiten; dieselben Straßen, die eine Außenanbindung und Wissen zu jenen Menschen bringen, die sich danach sehnen, bedeuten manchmal auch das Ende indigener Kulturen; dieselben Straßen, die zur Entwicklung der menschlichen Wirtschaft beitragen, öffnen der Zerstörung der Umwelt Tür und Tor; dieselben Straßen, die Autos - die Symbole persönlicher Freiheit - befördern, sind der Schauplatz für den Tod von mehr Menschen als in Kriegen sterben, und von unzähligen Tieren; und dieselben Straßen, die uns mit Freunden bekannt machen, verschaffen auch Feinden Zugang. Ich stelle in diesem Buch sechs solcher die Welt umgestaltenden Straßen vor. Zu diesem Zweck tue ich mich mit Menschen auf diesen Straßen zusammen - Reisenden, für die sie auf unmittelbare und praktische Weise von Bedeutung sind. Die Straßen werden in der Reihenfolge zunehmender Komplexität vorgestellt, und ich habe sie im Laufe der vergangenen paar Jahre auch absichtlich in dieser Reihenfolge bereist. Jede hat ein Thema: Entwicklung gegen Umwelt; Isolation gegen Fortschritt; militärische Besetzung; Übertragung von Krankheiten; sozialer Wandel; und die Zukunft der Stadt. Nicht jedes der Kapitel handelt exakt von einer einzigen Straße; eines erzählt von einer Reise über eine ganze Reihe von Straßen in China, und ein anderes berichtet von Straßen und Gassen in Lagos, Nigeria. Jedes Kapitel ist zugleich eine Geschichte und eine Meditation. Wir Menschen des 21. Jahrhunderts sind zahlreicher und besser miteinander verbunden als die Menschen zu jedem früheren Zeitpunkt der Geschichte. Netzwerke sind ein Hauptthema unserer Epoche, und da die Netzwerke, zu denen wir gehören, weiter wachsen, bemühen wir uns zu verstehen, was dieses Verbunden-Sein bedeutet. Nicht alle Verbindungen sind gut. Wir sparen Stunden oder Tage, wenn wir fliegen; doch es waren die ständigen Reisen eines einzigen promiskuitiven Flugbegleiters um den Globus, die für eine rasche Ausbreitung der Aids-Epidemie sorgten. Wir werden von terroristischen Netzwerken wie Al-Qaida bedroht. Die komplexe Integration des Stromnetzes in Nordamerika ebenso wie in anderen Teilen der Welt bedeutet, dass eine Störung im vorstädtischen Ohio große Teile des Nordostens, des Mittleren West

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen