text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Reise Know-How Reiseführer Gran Canaria mit den zwölf schönsten Wanderungen von Schulze, Dieter (eBook)

  • Verlag: Reise Know-How Verlag Peter Rump
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Reise Know-How Reiseführer Gran Canaria mit den zwölf schönsten Wanderungen

Der Reiseführer für Gran Canaria von Reise Know-How - umfassend, engagiert und aktuell: Folgen Sie dem Autor auf einen Kulturtrip durch die Altstadt von Las Palmas, zu den Dünen von Maspalomas, die jedes Jahr um mehrere Meter wandern, oder in das Höhlenrestaurant in Artenara, dem höchstgelegenen Dorf der Insel auf 1270 Metern. Erleben Sie herrschaftlichen Glanz in der alten Bischofsstadt Teror und venezianisches Flair im Fischerdorf Puerto de Mogán. Probieren Sie Fisch in den Terrassenbars in Puerto de las Nieves und erkunden Sie die landschaftliche Vielfalt der Insel auf einer Wanderung. Wer Gran Canaria individuell entdecken möchte, findet in diesem Reisehandbuch ausführliche Informationen zur Geschichte der Insel und zu allen sehenswerten Orten sowie 12 detailliert beschriebene Wanderrouten. Die gesondert gekennzeichneten Highlights und die hervorgehobenen Tipps des Autors ermöglichen eine gute Reiseplanung. 16 Ortspläne und Übersichtskarten, 12 Wanderkarten, eine kleine Sprachhilfe Spanisch und zahlreiche Querverweise im Buch sorgen für ein schnelles Zurechtfinden unterwegs. Unterwegs mit Reise Know-How - mehr wissen, mehr sehen, mehr erleben. Dr. Dieter Schulze, Buchautor und Fotograf, verbringt die Wintermonate regelmäßig auf den Kanarischen Inseln. Er durchstreifte Gran Canaria zu Fuß und mit dem Auto, testete die Hotels der Ferienstädte und die abgelegenen Unterkünfte im Zentrum. Neben Büchern über Fuerteventura und Lanzarote, Teneriffa, Gomera und La Palma schrieb er für den REISE KNOW-HOW Verlag, zusammen mit Izabella Gawin, das Buch 'Spanisch für die Kanarischen Inseln'.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 372
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783831740437
    Verlag: Reise Know-How Verlag Peter Rump
    Größe: 22947 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Reise Know-How Reiseführer Gran Canaria mit den zwölf schönsten Wanderungen

Maspalomas

155gc pt

Ideal für Strandläufer: Strand und Dünen von Maspalomas
El Oasis

Zusammen mit Meloneras, in das es nahtlos übergeht, ist Maspalomas das Filetstück der Costa Canaria. Die Palmenoase , bis 1960 einsam und inmitten wüstenartiger Landschaft, ist zwar heute in die Touristenmetropole Costa Canaria eingemeindet, doch hat sich der Küstenabschnitt am Südzipfel Gran Canarias einen eigenen Charakter bewahrt. Die Hotels sind weitläufig und von sattem Grün umgeben, erinnern nicht an die Betonklötze des Nachbarorts Playa del Inglés. Die bekanntesten Häuser sind Palm Beach und Residencia: exklusiv und vom Trubel der strandnahen, aber eher unattraktiven Einkaufszeile abgeschirmt.
Leuchtturm

Wahrzeichen von Maspalomas ist der über 60 m hohe Leuchtturm, der mitsamt einer kleinen Schiffsanlegestelle nach Plänen des Ingenieurs Juan de León y Castillo in den Jahren 1885-1889 entstand. Über 100 Jahre wies ein Wächter vorbeifahrenden Schiffen den Weg, die moderne Technik hat seine Arbeit überflüssig gemacht. Seit Jahren wird die Eröffnung eines Meeresmuseums in Aussicht gestellt. Derweil sonnen sich die Touristen auf der alten Mole und genießen den Blick längs der Küste. An der Westseite des Leuchtturms wurde ein Café eröffnet.
Strand

Baden kann man am 6 km langen feinsandigen Strand , der sich von der Felslandschaft am Leuchtturm nordostwärts erstreckt und dabei immer breiter wird. Am Beginn des Strandes gibt es (gegen Gebühr) Sonnenschirme und Liegen, Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten. Auf halber Strecke zwischen Maspalomas und Playa del Inglés ist es am ruhigsten - dort haben sich auch die FKKFans ihr Areal gesichert und sich in Steinburgen verschanzt. Ein kurzer Abschnitt bleibt den Schwulen vorbehalten. Der herrliche Strandsand wird übrigens nicht, wie oft zu lesen ist, von der nahen Sahara herübergeweht, sondern stammt aus dem Meer: Feinste, von der Brandung zerriebene Partikelchen von Muscheln und Korallen werden an die Küste geschwemmt, wo sie bei Niedrigwasser trocknen.
Dünen

Der Strand geht landeinwärts in die Dunas de Maspalomas über: eine grandiose Dünenlandschaft, so groß, dass man sie als "Mini-Sahara" bezeichnet. Jedes Jahr wandern die Dünen mehrere Meter landeinwärts, wobei sie der Wind in immer neuen Formen zu hohen Sandbergen aufwirft. 250 ha stehen unter Naturschutz - auf ausgewiesenen, mit Bohlen markierten Wegen kann man die Dünen zu Fuß durchqueren. In ihren Talsohlen, die bis ans Grundwasser ausgeweht sind, behaupten sich kanarische Tamarisken, an ihren Rändern wachsen Salz liebende Pflanzen mit stark verdickten Blättern.
Lagune

Seit 1987 das "Gesetz zum Schutz der Küsten" verabschiedet wurde, ist jegliche Bautätigkeit in Strand- und Dünennähe untersagt. Davon profitierte auch La Charca , eine nur durch einen Priel vom Meer getrennte Lagune, in der sich Süß- und Salzwasser mischen. In ihrem Brackwasser schwimmen großmäulige Meeräschen, im Schilfbett nisten Reiher, Moorhühner und andere Wasservögel. Im Herbst gesellt sich gern ein Flamingo dazu; er unterscheidet sich von den Edelreihern (garcetas) durch seine großen, rosafarbenen Füße. Von einer überdachten Aussichtsterrasse am Südufer der Lagune kann man die Tiere beobachten - manchmal sieht man auch Rieseneidechsen, die sich auf Steinplatten sonnen.
Weitere Feriensiedlungen

Angrenzend an den Golfplatz (Campo de Golf) errichtete man zwischen 1980 und 1995 die Feriensiedlung Campo Internacional; die großzügigen, in viel Grün eingebetteten Bungalowanlagen sind ruhig und bieten sich für Urlaub mit Kindern an. Abendliches Highlife spielt sich hier nicht ab. Fast vor der Haustür befinden sich der Freizeitpark Holiday World , die Markthalle/spa

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen