text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Weihnachtscafé in Manhattan von Garbera, Katherine (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.10.2018
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Weihnachtscafé in Manhattan

Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten!
Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Mads? gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?

USA-Today-Bestsellerautorin Katherine Garbera hat schon mehr als neunzig Romane geschrieben. Von Büchern bekommt sie einfach nicht genug: ihre zweitliebste Tätigkeit nach dem Schreiben ist das Lesen. Katherine lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem verwöhnten Dackel in England.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 304
    Erscheinungsdatum: 01.10.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955768553
    Verlag: MIRA Taschenbuch
    Originaltitel: Christmas at the Candied Apple Cafe
Weiterlesen weniger lesen

Das Weihnachtscafé in Manhattan

1. Kapitel

Weihnachten war für Iona Summerlin die schönste Zeit des Jahres. In diesem Jahr hatte sie ihre ganze Energie darauf verwendet, das "Candied Apple Café" zu einem Weihnachts-Wunderland umzugestalten. Mit den Schaufenstern hatte sie angefangen und danach das ganze Ladencafé dekoriert. Lächelnd richtete sie den Blick auf den schmiedeeisernen Apfel über dem Café, dem der Elektriker eine riesige beleuchtete Nikolausmütze aufgesetzt hatte.

Der Journalist, der einen Artikel über die angesagtesten Orte in Manhattan schrieb, wollte noch ein paar Fotos von Iona und ihren beiden Geschäftspartnerinnen vor ihrem Laden schießen. Deshalb posierte sie nun mit Hayley Dunham und Cici Johnson, die zugleich ihre besten Freundinnen waren, draußen auf dem Bürgersteig.

Getreu ihrem Motto "Weihnachtszauber" waren die Schaufenster von Frosty, dem Schneemann, inspiriert, der durch einen Zauberzylinder zum Leben erweckt worden war. Eine Gruppe Kinderpuppen in einer Ecke und eine Gruppe Erwachsenenpuppen in der anderen Ecke blickten auf eine leere Fläche. Alle dreißig Sekunden blies Wind durch die Szenerie, Mützen und Hüte senkten sich auf die Köpfe der Figuren, während im Hintergrund das Bild des weihnachtlich geschmückten Candied Apple Cafés mit seinen Pralinen, Schokoladenspezialitäten und natürlich auch dem berühmten Minzkakao auftauchte.

Der Bürgersteig war mit Schnee gepudert, und jedes Mal, wenn die Tür zum Café aufging, drang das Lied "It's Beginning to Look a Lot Like Christmas" auf die Straße. Iona wusste, dass sie eigentlich zufrieden sein konnte, aber in Gedanken war sie bereits bei der Dekoration für das nächste Weihnachtsfest.

Da sie im Wettbewerb mit den Schaufenstern der großen Marken auf der Fifth Avenue standen, musste sie alle Register ziehen, um Kunden anzulocken und ihnen ein unvergleichliches weihnachtliches Einkaufserlebnis zu bieten.

Allmählich schien sich ihre Arbeit auch bezahlt zu machen. Zwei größere Unternehmen hatten bereits wegen einer Kooperation Kontakt zu Iona aufgenommen - eine Luxushotelkette und ein Bauunternehmer, der ihnen vorschlug, eine Filiale im Meatpacking District in Manhattan, dem neuen Food-Mekka New Yorks, zu eröffnen, und sie dabei unterstützen wollte.

Die Luxushotelkette hingegen bestand aus zwanzig exklusiven Hotels weltweit, die ihren Gästen ein einzigartiges Wohlfühlerlebnis versprachen. In den hoteleigenen Boutiquen konnte man speziell auf das jeweilige Hotel abgestimmte Produkte kaufen, die es sonst nirgendwo gab. Iona bezweifelte jedoch, dass sie sich einig werden würden. Ein Vertrag mit der Hotelkette wäre zwar ein wunderbarer Türöffner zum Luxusmarkt gewesen, doch Hayley, die Chefkonditorin des Candied Apple Cafés, hatte sehr eigene Vorstellungen von der Zubereitung ihrer Schokoladenspezialitäten und gab die Rezepte nur ungern aus der Hand. Bisher durfte außer ihr bloß ihr sorgfältig ausgewähltes Küchenpersonal die Pralinen herstellen - und das auch nur unter Hayleys strenger Aufsicht.

"Das ist so schön, Iona. Mir gefällt dieses Weihnachtszauberthema. Du hast die Magie wirklich eingefangen." Cici hakte sich bei ihr unter. Sie war ein paar Zentimeter kleiner als Iona, hatte braune Locken und eine fröhliche Natur. Ihr Markenzeichen war eine Hornbrille, doch heute trug sie wegen des Fotoshootings für das Manhattan-Magazin Kontaktlinsen.

Hayley, Cici und Iona waren so angezogen wie ... nun ja, Mariah Carey in ihrem All-I-Want-For-Christmas-Video. Iona wollte in dem PR-Artikel, den sie an Land gezogen hatte, das Café so verlockend wie möglich dargestellt wissen, und die kurzen roten Kleider mit weißem Kunstpelzbesatz am Saum sahen nun mal sexy und weihnachtlich aus.

Hayley gesellte sich an Ionas andere Seite. Der raspelkurze Pixie-Schnitt, den sie sich im Januar zugelegt hatte, war inzwischen rausgewachsen, und die blonden Haare reichten ihr schon fast wieder bis zu den Schultern. Die drei tauschten ein

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen