text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Lokführerin Erzählung aus der Epoche der Deutschen Bundesbahn von Müller, Eberhard (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 08.06.2015
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
2,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Lokführerin

Die Zeit von 1975 bis 1991 - in der sich das Schicksal "der Lokführerin" abspielte - war für die Eisenbahnen in Deutschland ein besonderer Abschnitt. Es war die letzte Phase einer Staatsbahn in Deutschland. Danach fielen die Bahnen wieder in ihre Anfänge zurück - in Privat- und Länderbahnen. Es war auch die Zeit, wo erstmals nach langer Zeit Strecken neu gebaut wurden (Schnellfahrstrecken für den IC und ICE-Verkehr) und wo West und Ost wieder zueinander fanden (Vereinigung der Bundesbahn mit der Reichsbahn). Natürlich war es auch die Zeit wo Frauen endlich in allen Ebenen vordringen konnten. Sophia Fuhrmann hatte sowohl im schweren Güterzugverkehr wie im ICE-Traktionsdienst die letzten Hürden (Männerdomänen) genommen. In dieser Epoche war noch ein starker Gemeinschaftssinn unter den Eisenbahnern zu spüren. Die Bahn war gewissermaßen ein großer Familienbetrieb. Man fühlte sich nicht als Söldner im Eisenbahnerheer sondern als Teil des Unternehmens. Dies kommt besonders in den Handlungen 'der Lokführerin' zum Ausdruck. Die Erzählung ist daher auch ein vom Leben geschriebenes historisches Dokument jener Ära. Der Verfasser studierte Maschinenbau und war 38 Jahre bei der Bahn als Ingenieur beschäftigt. Einem Unternehmen das durch Technikumsetzung die Lebensbedingungen und den Erfahrungshorizont der Menschen im 19. Jahrhundert mehr geändert hat als irgend eine andere Erfindung.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 60
    Erscheinungsdatum: 08.06.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783739290393
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 1206kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen