text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Dort, wo ich dich finde Roman von Gilroy, Jen (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 08.04.2019
  • Verlag: Penguin Verlag
eBook (ePUB)

9,99 €

3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Dort, wo ich dich finde

Die Firefly-Lake-Serie - das romantische Großereignis des Sommers! Die Journalistin Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia nach Firefly Lake zurück, um dort schweren Herzens das Cottage zu verkaufen, in dem sie viele glückliche Sommer ihrer Jugend verbracht hat. Charlie weiß, dass sie die Vergangenheit endlich hinter sich lassen muss. Doch dann trifft sie ihre große Jugendliebe Sean wieder - und sofort sind die Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens wieder da. An glühend heiße Tage, heimliche Küsse am Seeufer und den Zauber von Glühwürmchen in lauen Sommernächten ... Sean weiß nicht, warum Charlie ihn vor achtzehn Jahren verlassen hat - doch er hat sie nie vergessen. Kann er sie diesmal überzeugen zu bleiben? Lassen Sie sich verführen und lesen Sie auch die anderen Romane der Firefly-Lake-Serie! Jen Gilroy ist unter dem weiten Himmel Westkanadas aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie jetzt in einer kleinen Stadt im Südosten von Kanada. Sie liebt Eiscreme, Cafés im Vintage-Stil und die wunderschöne Landschaft Nordamerikas. Ihr Ehemann ist ihr romantischer Held im wirklichen Leben, und ihre Tochter erinnert sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. Ihren Nine-to-five-Job hat Jen Gilroy an den Nagel gehängt, um sich mit Liebesromanen in die Herzen ihrer Leserinnen zu schreiben. "Dort, wo ich dich finde", der Auftakt ihrer Firefly-Lake-Serie, war für den Golden Heart Award der Romance Writers of America nominiert.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 448
    Erscheinungsdatum: 08.04.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641242916
    Verlag: Penguin Verlag
    Serie: Firefly Lake .1
    Originaltitel: The Cottage at Firefly Lake
Weiterlesen weniger lesen

Dort, wo ich dich finde

Sean Carmichael balancierte das Kanupaddel auf den Knien. Sein Blick schweifte langsam über den See und das sandige Ufer und blieb an dem von hohen Kiefern gesäumten Cottage hängen.

"Dad?" Ty lenkte das Mietkanu neben seines. Das weiße Carmichael's-Logo glänzte von frischer Farbe. "Willst du dieses Kanu zum Gibbs-Haus liefern oder den ganzen Nachmittag mitten auf dem See sitzen?" Sein fünfzehnjähriger Sohn neckte ihn mit einem frechen Grinsen im Gesicht.

"Ich habe nur darauf gewartet, dass du mich einholst", gab Sean ebenso neckend zurück.

"Wettrennen?" Tys blaue Augen funkelten.

"Na klar."

Shadow, ihr schwarzer Labrador, der im Bootsrumpf saß, schlug mit dem Schwanz, als Sean das Paddel eintauchte und das Kanu durch das makellose Wasser des Vermonter Sees nach vorn schoss. Sieben Meter vor der Küste verlangsamte Sean sein Tempo, um Ty an sich vorbeiziehen zu lassen.

Ty kletterte aus dem Kanu und wartete im knietiefen Wasser auf Sean. Er fixierte Sean mit einem vorwurfsvollen Blick. "Du musst aufhören damit."

"Womit?" Sean sprang aus seinem Kanu und zog es an den sandigen Strand. Shadow sprang an ihm vorbei und bespritzte Seans Boardshorts und T-Shirt.

"Mich gewinnen zu lassen." Ty zog das andere Kanu an den Strand und stemmte dann anklagend die Hände in die Hüften. Große, kräftige Hände wie Seans, die bereits Männerarbeit leisten konnten. "Ich bin fast sechzehn. Ich bin kein Kind mehr."

"Ich weiß." Sean schluckte einen Seufzer hinunter.

"Netter Wagen." Ty zeigte auf einen schwarzen BMW , der neben dem Cottage unter den Kiefern parkte. "Neue Leute, die das Gibbs-Haus diesen Sommer mieten?"

"Nicht dass ich wüsste." Sean zog sich seine Baseballmütze tiefer in die Stirn, um sein Gesicht vor der Julisonne zu schützen. In dieser kleinen Ecke im Nordosten von Vermont änderte sich nie viel.

Ty schleuderte für Shadow ein Stöckchen. "Warum heißt es eigentlich das Gibbs-Haus? In der Gegend um Firefly Lake hat es doch nie Leute namens Gibbs gegeben."

"Nicht seit du dich erinnern könntest." Seit Jahren war kein Gibbs mehr hier gewesen. Seit achtzehn Jahren, wenn man mitzählte. Was Sean nicht tat. "Wir sollten zusehen, dass wir in die Gänge kommen. Wenn wir dieses Mietkanu ausgeliefert haben, müssen wir zurückpaddeln und noch ein bisschen an dem Rennkanu arbeiten, bevor deine Mom dich abholt."

"Ich habe noch anderes vor. Kann die Arbeit nicht bis morgen warten? Oder ich könnte Mom anrufen und sie bitten, mich später abzuholen." Tys Stimme klang hoffnungsvoll.

"Tut mir leid, aber nein. Deine Mom hält sich gern an einen Zeitplan." Und der Zeitplan seiner Ex-Frau war einer, dem Sean noch nie gerecht werden konnte. "Außerdem kann die Arbeit nicht bis morgen warten. Wir haben eine Verpflichtung gegenüber dem Kunden."

Tys Mund verflachte sich zu einer sturen Linie. " Du hast eine Verpflichtung gegenüber dem Kunden, nicht ich."

Sean schnappte sich ein Ende des Mietkanus und Ty das andere, und sie hoben es über ihre Köpfe. "Du bist ebenso ein Teil dieses Geschäfts wie ich."

"Und was, wenn ich etwas anderes will?" Tys Stimme klang scharf.

Sean wurde schwer ums Herz, während die Sorge um seinen Sohn Erinnerungen daran, was - und wen - er einmal gewollt hatte, wachrief. "Ich habe hier ein gutes Leben. Ich will nur, dass du auch ein gutes Leben hast. Dieses Geschäft ist ein Teil unserer Familie. Ich wollte Carmichael's übernehmen, als ich in deinem Alter war."

"Ich bin aber nicht du."

"Das weiß ich, aber wenn du nicht mit mir redest, wie soll ich dann wissen, wer du bist oder was du willst?" Sean blieb auf dem Stück Gras vor dem Cottage stehen, und sie setzten das Kanu vorsichtig auf dem Boden ab.

"Egal." Ty stapfte die Stufen zu der breiten Veranda hoch. Weiße Schindelwände erhoben sich dahinter zu einem ersten Stockwerk.

Sean schluckte die Worte der Enttäus

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen