text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ein Ring sie zu lieben - fünf romantische Hochzeitsgeschichten von Weston, Sophie (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.07.2018
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ein Ring sie zu lieben - fünf romantische Hochzeitsgeschichten

DIE STRANDHOCHZEIT Nur um ihren habgierigen Verwandten zu entkommen, gibt Holly ganz spontan dem attraktiven Jack Armour ihr Ja-Wort. Doch in der leidenschaftlichen Nacht nach der Traumhochzeit am Stand von Sugar Island erkennt sie, dass sie diesen Entschluss niemals in ihrem Leben bereuen wird ... EINE BRAUT GEHÖRT DAZU Keine Braut, keine Hochzeit - so einfach ist das. Also muss die hinreißende Hochzeitsausstatterin Meredith für den Millionär Adam Morgan erstmal eine Braut finden, denn Adam will ganz schnell heiraten. Nach dem ersten leidenschaftlichen Kuss, der ersten sinnlichen Nacht fällt Adam dann plötzlich ein, wen er am liebsten heiraten würde - Meredith ... ERST HOCHZEIT, DANN LIEBE Nur Philippa kann den finanziellen Ruin ihres Vaters verhindern. Der reiche David Morgan will dessen Schulden übernehmen, wenn sie ihn heiratet. Geht es David wirklich nur um Rache an den Corbetts, die immer auf ihn herabgesehen haben? Oder besteht ein Fünkchen Hoffnung, dass er Philippas Liebe erwidert? HAB ICH WIRKLICH JA GESAGT? Dani soll mit dem Schauspieler Beau Chamberlain verheiratet sein? Das wüsste sie doch! Aber Beau präsentiert die Heiratsurkunde, und plötzlich hat Dani das unbehagliche Gefühl, dass es stimmt, was er sagt. Wenn sie sich nur erinnern könnte, was vor drei Wochen während ihres Trips nach Mexiko passiert ist ... LUST AUFS HEIRATEN? Verlobt mit dem Falschen! Das wird der zauberhaften Malerin Emma klar, als sie Burke, den attraktiven Bruder ihres zukünftigen Mannes Clay, kennen lernt. Auch Burke verzehrt sich nach ihr. Aber das wagt er ihr nicht zu zeigen. Emma ist total verunsichert. Kann sie Clay überhaupt noch heiraten?

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 650
    Erscheinungsdatum: 19.07.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733736316
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 10619 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ein Ring sie zu lieben - fünf romantische Hochzeitsgeschichten

1. KAPITEL

"Du brauchst einen Mann", neckte Jenna Lockhart ihre Schwester Dani.

"Wenn es nach John und Lilah McCabe geht, brauchen wir alle einen Mann", erwiderte Dani, während sie die Veranda ihres Hauses betrat.

Nachdem alle vier McCabe-Söhne in Laramie, Texas, geheiratet hatten, war in der kleinen Stadt das Heiratsfieber ausgebrochen. Allgemein wurde nun darüber spekuliert, wer von den vier Lockhart-Schwestern als Erste das Aufgebot bestellen würde.

So einfach ist das leider nicht, dachte Dani, während sie dem Möbelwagen nachschaute, der sich langsam von ihrem Haus entfernte. Sie und ihre drei Schwestern lebten nun alle wieder in Laramie, aber keine von ihnen hatte die Absicht zu heiraten. Alle vier waren überzeugte Singles.

"Aber das kommt nicht infrage", sagte Dani mit Nachdruck zu ihren Schwestern, die bei einem Glas Limonade die bequemen Korbsessel auf der Veranda ausprobierten.

"Du weißt doch, wie ich das meine", erklärte Jenna, während sie aufstand. "Du brauchst jemanden, der Billy Carter entmutigt. Wenn du einen Mann in deiner Nähe hättest, würde Billy bestimmt schnell einsehen, dass er mit seinen achtzehn Jahren viel zu jung für dich ist."

Dani seufzte. Sie kannte Billy seit drei Jahren. Damals hatte er sie um ein Interview für seine Schülerzeitung gebeten. Per E-Mail waren sie dann in Verbindung geblieben. Sie hatte seine interessierten Fragen über ihre Arbeit als Filmkritikerin beantwortet und ihn in dem Entschluss bestärkt, selbst einmal beim Film zu arbeiten. Natürlich war ihr nicht entgangen, dass er sie bewunderte, aber dass er bis über beide Ohren in sie verknallt war, hatte sie erst bemerkt, als sie ihn persönlich kennenlernte. Zu spät, denn zu dem Zeitpunkt hatte sie ihn schon für den Sommer als Hilfskraft eingestellt.

"Ich habe schon versucht, ihn für Mädchen in seinem Alter zu interessieren", gab Dani zu.

"Und?", fragte Jenna gespannt.

"Keine Chance." Dani schüttelte seufzend den Kopf. "Er hat nur Augen für mich."

Die vier Lockhart-Schwestern tauschten besorgte Blicke.

"Vielleicht wäre es besser, wenn er nicht den ganzen Sommer für dich arbeiten würde", überlegte Meg laut.

"Ich kann ihn doch nicht nach dem ersten Tag gleich wieder nach Hause schicken. Außerdem bekomme ich in den nächsten Wochen mehrere Tausend Videos. Die müssen ausgepackt, registriert und einsortiert werden. Nein, nein ... ich kann nicht auf ihn verzichten."

Billy war ebenso wie sie ein begeisterter Kinofan und trotz seines jugendlichen Alters bereits ein Experte auf diesem Gebiet.

"Billy ist nur ein bisschen zu romantisch. Das kann ich ihm doch nicht zum Vorwurf machen." Dani beruhigte sich mit dem Gedanken, dass er sein romantisches Interesse an ihr von selbst verlieren würde.

"Dann solltest du vielleicht noch jemanden einstellen. Zu dritt ist die Situation nicht so intim", schlug Kelsey vor.

"Das würde ich gern tun, aber dafür reicht mein Budget nicht." Dani war gerade erst von Los Angeles nach Laramie umgezogen. Sie hatte eine der teuersten Immobilien in der Stadt gekauft, ein charmantes viktorianisches Haus in der Spring Street. Ihre Ersparnisse waren nahezu erschöpft, und den Vorschuss für ihr Buch würde sie erst in einigen Wochen erhalten.

"Nun, dann musst du dich eben hässlich anziehen", meinte Jenna, die Modedesignerin, scherzhaft.

"Oder schlecht riechen", war Kelseys Idee. Die angehende Rancherin wusste nur zu gut, wie man nach einem langen Tag im Sattel roch.

"Am besten, du badest nicht mehr", schlug Meg vor, die gerade einen Job als Ausbilderin in der Krankenpflege im Laramie Community Hospital angenommen hatte.

"Ihr seid mir wirklich eine große Hilfe." Dani verdrehte die Augen.

Plötzlich stand Meg auf und ging zur Verandabrüstung.

"Was ist?", fragte Dani, als Meg die Stirn runzelte und erstaunt zur Straße blickte.

Meg blinzelte, schaute noch einmal

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen