text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ein Traum wie ein Leben von Kauric, Jeannette (eBook)

  • Verlag: TWENTYSIX
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ein Traum wie ein Leben

Michael ist beruflich erfolgreich, ledig und genießt sein Leben in vollen Zügen: mit seinem schicken Mercedes, teurer Designerkleidung und in der Gesellschaft wechselnder Frauen. Doch dann wird ihm eine Wette mit seinem Kumpel zum Verhängnis. Die Herausforderung: er muss die bodenständige Lisa, Tochter eines Düsseldorfer Modeunternehmers, kennen lernen und um den Finger wickeln. Leider passt Lisa so gar nicht in sein Beuteschema. Doch dann reißt ein plötzlicher Unfall Michael heraus aus seiner Großstadtwelt in eine gänzlich andere, in der Geld und Einfluss nichts wert sind. Hier wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert ... Wo endet die Realität und wo beginnen Träume? Die Autorin Jeannette Kauric ist in der schönen Kleinstadt Velbert in NRW geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Abitur schnupperte sie zunächst etwas Medienluft bei einem Radiosender in Mettmann, bevor es sie an die Ruhr-Universität Bochum zog, wo sie 2013 ihr Bachelor-Studium in Geschichte und Literaturwissenschaften beendete. "Ein Traum wie ein Leben" ist ihr Debütroman.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 244
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783740792992
    Verlag: TWENTYSIX
    Größe: 544 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ein Traum wie ein Leben

1. Kapitel

Verführerisch fuhr sich der Mann mit dem Handrücken über seine Wangen, zwinkerte und zeigte ein strahlendes Lächeln. Mit makellos weißen Zähnen, versteht sich. Michael schmunzelte. Werbung für einen neuen Rasierer, natürlich. Was sollte auch sonst im Fernsehen laufen, kurz vor dem Finale der Champions-League? Ein Blick auf seine goldene Armbanduhr verriet, dass es nicht mehr lange dauern würde bis zum Anpfiff.

"Mensch, Michael - sieh dir die an!" Die Stimme seines Freundes Lukas riss Michael aus seinen Gedanken. Er folgte seinem Blick zurück zur Leinwand, auf der nun eine hübsche Blondine ein Interview gab.

"Die wär doch was für dich!", stimmte auch Markus zu. Die drei waren gemeinsam mit Matthias, einem weiteren Freund, in einer Bar, um sich gemeinsam das Spiel anzusehen. Michael grinste. Ja, das wäre eine Tussi für ihn. Das Bild wechselte vom Porträt zur Gesamtaufnahme, ihre gute Figur kam zum Vorschein.

"Das ist diese Lisa Becker", meldete sich nun Matthias zu Wort.

"Lisa Becker? Wer soll denn das sein?"

"Na, diese Tochter von dem Modeguru, diesem Gregor Becker... ich merk schon, ihr habt alle keine Freundin", fügte er angesichts der verständnislosen Blicke seiner Freunde hinzu. "Die haben sich hier in der Düsseldorfer Modewelt schon lange einen Namen gemacht. Diese Lisa ist aber eher so ein Naturfreak. Arbeitet im Zoo oder so und sammelt Spenden für Tiere."

"Rettet die Wale!", fiel Markus ein.

"Ein ganz schön scharfer Wal", sagte Michael lachend.

"Ja, die würde dir wohl gefallen, Michael. Aber du wirst es nie hinkriegen, dass sie sich mit jemandem wie dir in der Öffentlichkeit zeigt", sagte Lukas.

"Und wie sie das tun würde! Das ist mir ein Leichtes - diese Lisa kriege ich schon rum!", erwiderte Michael. Er atmete tief ein, roch den Duft seines frischen Bieres und nahm einen kräftigen Schluck.

"Na, dann wetten wir doch!"

Lukas war für seine Wettleidenschaft bekannt. Wahrscheinlich brauchte er in jedem Lebensbereich Action, schließlich war er von Beruf Stuntman. Als sie noch gemeinsam auf der Gesamtschule gewesen waren, hätte Michael nicht geglaubt, dass sein bester Freund einmal einen so coolen Job haben würde.

"Top, die Wette gilt!"

Lukas grinste. "So einfach kommst du mir nicht davon, Michael. Du musst sie dazu bringen, dass sie dich zu so einer Wohltätigkeitsveranstaltung mitnimmt und dich da dann als deinen Freund präsentiert. Wenn du das schaffst, wasche ich einen Monat lang deinen Mercedes - wenn nicht, flickst du einen Monat lang meine Arbeitskleidung!"

"Verena hat mir erzählt, dass diese Lisa zweimal im Jahr so eine Spendengala organisiert. Bestimmt ist bald wieder eine. Ich guck mal schnell nach", sagte Matthias und zog sein Smartphone aus der Hosentasche. Wenige Klicks später stand es fest: Lisa Becker war Veranstalterin eines Balls, der sich dem Tierschutz verschrieben hatte und der tatsächlich bald wieder stattfinden sollte - in weniger als zwei Monaten, am 14. Mai. Wenngleich Michael sich mit Unbehagen an seine letzte verlorene Wette erinnerte, nach welcher er etliche Abende mit Nadel und Faden an Lukas' Stuntkleidung verbracht hatte, willigte er in die Abmachung ein. Wettschulden waren schließlich Ehrenschulden und schlimmstenfalls würde Michael seine Nähkünste perfektionieren. Außerdem war diese Lisa schon eine echt heiße Frau. Jetzt musste er sie nur noch kennenlernen und um den Finger wickeln.

"Oh, und wenn du sie dann klar gemacht hast, springt doch sicher eine ihrer Freundinnen für mich raus?", fragte Lukas lachend.

"Klar, wenn die alle so gut aussehen wie sie!", versprach Michael.

"Hey, was habt ihr denn überhaupt gegen Verenas Freundinnen?", warf Matthias nun ein.

"Die... na, die haben alle 2, 3 Kleidergrößen mehr! Verena ist schon die Schärfste von denen - und da dürfen wir ja nicht ran!", beschwerte sich Markus lachend.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen