text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Gypsy Cove: Liebe mich, wenn du dich traust von Morgan, Rhenna (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 05.07.2019
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Gypsy Cove: Liebe mich, wenn du dich traust

Nach zwanzig Jahren Ehe erst sitzen gelassen zu werden und die Scheidungspapiere ausgerechnet in der Woche ihres 40. Geburtstages unterschreiben zu müssen, passt nicht zu Janie McAlisters Vorstellung eines '... und sie lebten glücklich bis an ihr Ende'. Da kommt das Geschenk ihrer Schwester gerade recht: Eine Reise an die karibische Gypsy Cove in Mexiko. Doch anstatt in einem Luxus-Resort mit Strochdachhütten und Designerpool landet sie in einem 1970er-Retro-Hotel - und rennt sprichwörtlich in einen heißen jüngeren Mann hinein. Der Fotograf Zade Painel ist kein Mann, der ein 'Nein' gelten lässt. Ihn interessiert herzlich wenig, dass Janie älter ist als er. Er sieht nur den kurvigen Rotschopf, der sexy wie die Hölle ist! Alter ist schließlich nur eine Zahl, und so will Zade Janie nicht nur auf direktem Weg in sein Bett bekommen, sondern ihr auch ihre Schönheit und ihren wahren Wert zeigen ... Die aus Oklahoma stammende Mutter zweier hübscher Töchtern ist attestierte Liebesromansüchtige. Ihr bisheriger Lebenslauf spiegelt ihre Leidenschaft für alles Neue wider: Rhenna Morgan arbeitete u.a. als Immobilienmaklerin, Projektmanagerin sowie beim Radio. Wie bei den meisten Frauen ist ihr Alltag von morgens bis abends vollgepackt mit allerlei Verpflichtungen. Um ihrem anstrengenden Alltag zeitweise zu entkommen, widmet sie sich in ihrer Freizeit dem Liebesromangenre. Egal, ob zeitgenössisch oder übersinnlich - in Rhenna Morgans Liebesgeschichten stecken stets neue aufregende Welten und starke Helden, die um die Frauen ihres Herzens kämpfen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 200
    Erscheinungsdatum: 05.07.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783864954108
    Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
Weiterlesen weniger lesen

Gypsy Cove: Liebe mich, wenn du dich traust

Kapitel 1

Man sollte niemals - NIEMALS - seiner Schwester, die sich als Lebenskünstlerin und Weltreisende durchs Leben schlägt, die Vorbereitungen für die eigene Reise überlassen. Man konnte vielleicht ein paar ihrer Lebensratschläge entgegennehmen, aber Reisepläne? Bitte nicht.

Janie schob ihre RayBan-Sonnenbrille höher, um das letzte Überbleibsel der Siebzigerjahre an der Riviera Maya genauer betrachten zu können. Türkisfarbene Stuckwände? Check. Architektur wie Frank Lloyd Wright? Check. Ein kitschiges Vordach, das wie das Gilligan Island-Logo gestylt war? Check, check, check.

Gypsy Cove.

Es klang wie etwas, das Emmy auswählen würde. Winzig, schrullig und weit, weit entfernt von allen bekannten Pfaden. Die Wahrscheinlichkeit kleine, niedliche Hütten mit Stroh bedeckten Dächern oder Designerpools zu finden, die über den Ozean hinausragten, wie sie sie online gesehen hatte, war gering, aber vermutlich gab es einen ganzen Vorratsraum voll mit kleinen Schirmchen für Drinks.

Hinter ihr, auf der mit Pflastersteinen bedeckten runden Auffahrt, trat der Taxifahrer aufs Gaspedal und ließ Janie in einer Wolke von Auspuffgasen zurück. Wie passend zu ihrem derzeitigen Leben. Schnell abdampfen und ein gigantisches Chaos hinterlassen.

Sie wedelte den Qualm weg und tapste zu der frei stehenden und unbemannten Glocke. Ihre Handtasche, die Tasche mit den Sachen zum Übernachten und der Rollkoffer kämpften alle um die Chance, sie aus dem Gleichgewicht zu bringen. Das Neckholdertop aus Leinen, das sie als Teil ihrer Garderobe für den plötzlichen Single-Urlaub gekauft hatte, schmiegte sich etwas enger an ihre füllige Figur als an die Schaufensterpuppe, aber zumindest war es luftig. Die Temperaturen im August in Mexiko standen in direkter Konkurrenz zu denen in der Hölle.

Bestimmt gab es ein Spa. Oder zumindest einen Masseur. War das nicht eine Voraussetzung in der Karibik? Obwohl sie vermutlich, wenn sie nach dem Aussehen dieses Ortes ging, einen langhaarigen Masseur namens Stoney bekommen würde, statt einen muskelbepackten Mann in Poloshirt und Golfshorts. Vermutlich war er ständig high, also "stoned".

"Oh, hier sind Sie." Ein drahtiger Mann mittleren Alters mit mausbraunem, lichter werdendem Haar, das in alle Richtungen abstand, und einem viel dichteren Schnauzer polterte die wenigen Stufen herunter. Seine Flipflops gaben bei jedem Schritt ein klatschendes Geräusch von sich. Das tropische T-Shirt des armen Kerls war so zerknittert, wie sich Janie fühlte. "Dahlia sagte, Sie würden herkommen. Janie McAlister, korrekt?"

"Ja. Woher wussten Sie, dass ich das bin? Wer ist Dahlia?"

Er gab ein Umpf von sich und lupfte ihren übervollen Koffer in einer seltsam verrenkten Haltung die Stufen hinauf, die ihr noch tagelang Rückenschmerzen verursacht hätte. "Dahlia ist meine Frau. Uns gehört das hier. Sie hat mich vom Strandbingo abgezogen, damit ich Sie einchecken kann. Meinte auch, ich solle Ihnen das Zimmer geben, das am ruhigsten ist, weil Sie einiges an Scheiße hätten, die Sie verarbeiten müssten."

Sie hatte Dahlia noch nie im Leben getroffen, ganz zu schweigen davon Reisepläne mit ihr gemacht.

Emmy. Ihre wohlmeinende, aber sich ständig einmischende Schwester kannte alle möglichen seltsamen und auf kuriose Weise wundervollen Leute. Janie konnte sich nur zu gut vorstellen, wie ihre Schwester am Telefon mit jemandem Ränke schmiedete, um sie aus der Lethargie zu reißen, die sich nach ihrer Scheidung eingeschlichen hatte. Scheiße, die sie verarbeiten musste ... ja. "Entschuldigen Sie, aber ich fürchte, ich verstehe nicht ganz."

Er ließ den Koffer vor dem Rezeptionstisch, der einem Luau nachgestaltet worden war, fallen und lief zum Computer auf der anderen Seite. Mit beiden Zeigefingern tippte er so rasch auf dem Keyboard herum, wie Janie es auf ihrem neuen iPhone tat, rümpfte die Nase und beäugte den Bildschirm. Seine Stimme e

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen