text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ideenglitzer und Champagnerperlen von Bosnak, Karyn (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.11.2016
  • Verlag: Bastei Lübbe AG
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ideenglitzer und Champagnerperlen

Die 26 jährige Karyn liebt Shopping über alles. Schuhe, Handtaschen und allerlei Modeschnäppchen verführen sie zum Kaufen. Doch dann folgt die böse Überraschung - 20.000 Dollar Schulden! Aber sie hat eine geniale Idee: wenn 20.000 Menschen ihr jeweils einen Dollar spenden, dann wäre sie ihre Schulden auf einen Schlag los. Über das Internet will sie die Spender-in-spe erweichen ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 556
    Erscheinungsdatum: 11.11.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783732526055
    Verlag: Bastei Lübbe AG
    Größe: 9896 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ideenglitzer und Champagnerperlen

Das Apartment

Trotz des gemächlichen ersten Tages vergingen die darauf folgenden zwei Wochen wie im Flug. Ich kam schließlich hinter die Kniffe der telefonischen Kundenwerbung und konnte ein paar Fälle für meine erste Showwoche an Land ziehen. Ehe ich mich's versah, war es an der Zeit für den Umzug in mein eigenes Apartment. Am ersten Juni packte ich daher meine Sachen, hüpfte in ein Taxi und nannte dem Fahrer die Adresse.

"Zur 400 East 57th Street, bitte."

"Kein Problem", antwortete er.

Ich saß auf dem Rücksitz und starrte aus dem Fenster, während der Fahrer mehrmals abbog und dann schließlich nach links in die 57th Street fuhr. Je länger ich nach draußen blickte, desto überwältigter war ich. In was für einer fantastischen Straße ich leben würde! Und während der Fahrer nach Osten steuerte, konnte ich gar nicht schnell genug auf dem Rücksitz hin und her rutschen, um ja nichts von dem zu verpassen, was meine neue Gegend zu bieten hatte. Oh, wow! Da war die Carnegie Hall! So groß und so schön! Ich machte mir nicht viel aus klassischer Musik, aber ich ging jede Wette ein, alle angesagten New Yorker gingen in die Carnegie Hall! Und da war der Russian Tea Room. Und was kam da auf der linken Seite? Bergdorf Goodman? Wow! Das sah wirklich altehrwürdig aus. Und wie schön die Schaufenster dekoriert waren! Schaufensterauslagen sagen viel über ein Geschäft aus, und die Auslagen hier standen für "teuer und cool". Hm, da musste ich wohl unbedingt bald mal vorbeischauen ...

Genau in diesem Moment hielt das Taxi mit kreischenden Bremsen an einer roten Ampel an der 5th Avenue. Während wir auf die Weiterfahrt warteten, schaute ich die 5th Avenue hinunter. Sie dehnte sich einfach endlos, ein Geschäft am anderen. Und hier in der Nähe würde ich wohnen! Ich fühlte mich so, wie soll ich es nennen ... reich?

Bei Grün setzten wir unseren Weg auf der 57th Street fort und kamen an Louis Vuitton, Burberry, Prada, dem Four Seasons und unzähligen anderen Geschäften vorbei. Ich weiß, das Four Seasons ist eigentlich kein Laden, aber trotzdem ist es total angesagt. Weiter hinten sah ich ein Gebäude mit riesigen Masten, an denen Gucci -Fahnen hingen, Wow! In Chicago war Gucci in einem Einkaufszentrum. Hier hatte Gucci Fahnen. Dann kam das Taxi an einem schnuckeligen Schuhladen vorbei, er hieß ... Otto Tootsie Plohound? Was für ein süßer Name!

Und schon kreuzten wir die Second Avenue und waren nur noch ein paar Blocks von meinem neuen Zuhause entfernt. Auf der rechten Seite kamen wir an einem Lokal namens Mr Chow vorbei. Von dem hatte ich schon mal gehört, es war ein chinesisches Restaurant, das absolut in war und Treffpunkt aller berühmten Leute.

Und dann sah ich mein Gebäude. Es war ein großes weißes Monstrum an der Ecke 57th Street und 1st Avenue. Auf der Markise stand 400 East. Das war es. Mein neues Zuhause. Wow, ganz schön groß! Als wir vorfuhren, kam ein Portier in Anzug und mit Hut zum Auto und öffnete meine Tür.

Ich stieg aus dem Wagen und erklärte: "Hallo, ich ziehe heute hier ein!"

"Ah, herzlich willkommen", begrüßte er mich mit undefinierbarem Akzent. "Ich heiße Sam."

"Na dann, hallo, Sam. Ich bin Karyn."

"Herzlich willkommen, Miss Karyn", antwortete er, als er zum Kofferraum des Taxis ging, um mein Gepäck heraus zu nehmen. "In welches Apartment ziehen Sie ein?"

"4 E."

"Okay, dann mal hier entlang."

Ich bezahlte den Fahrer und folgte Sam in das Gebäude. Direkt in der Eingangshalle gab es eine wunderschöne Empfangstheke, hinter der ein weiterer Portier stand. Er konnte kaum über den Tresen sehen, so klein war er.

"Hi, ich bin Edson", stellte er sich vor.

"Das ist Miss Karyn, sie zieht in das Apartment 4 E ein."

"Wunderbar, der Hausve

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen