text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Korsar meiner Träume Roman von Beattie, Michelle (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 03.12.2010
  • Verlag: Blanvalet
eBook (ePUB)
5,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Korsar meiner Träume

Stürmische Gefühle und heiße Leidenschaft unter der karibischen Sonne
Nate Carter staunt nicht schlecht, als plötzlich seine einstige große Liebe Claire mit einer geladenen Pistole vor ihm steht. Und die unerschrockene Claire weiß genau, was sie will. Nate soll sie zu dem sagenhaften Schatz der Santa Francesca führen, der auf einer verborgenen Insel vergraben liegt. Mit dem heftigen Aufflammen alter Gefühle und den sinnlichen Verführungskünsten ihres furchtlosen Korsaren hat Claire allerdings nicht gerechnet ...

Michelle Beattie lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Alberta, Kanada. Neben dem Schreiben und Lesen von Liebesromanen schlägt sie leidenschaftlich gern kleine weiße Bälle durch Bäume und ins Wasser, und manchmal gelingt es ihr sogar, das Grün zu treffen.
Weitere Informationen unter: www.michellebeattie.com

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 384
    Erscheinungsdatum: 03.12.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641052485
    Verlag: Blanvalet
    Serie: Piraten Bd.3
    Originaltitel: A Pirate's Possession (Pirate 03)
    Größe: 806 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Korsar meiner Träume

" 5 (S. 46-47)

Nate ließ ihr Bein los und packte ihre Faust. Er knickte die Hüfte ab, als sie es wieder mit dem Knie versuchte. "Verdammt, Claire!" Während seine rechte Hand ihre linke festhielt, packte er schnell wieder ihr Bein, aber dieses Mal hob er sie einfach vom Boden hoch. Sie hatte keine andere Wahl, als sich an ihm festzuklammern.

Er trug sie hinüber zur Koje und warf sie darauf. Bevor sie wegkrabbeln konnte, legte er sich einfach auf sie drauf. Sie saß in der Falle. Aber das hielt sie nicht davon ab, sich weiter zu wehren. "Geh von mir runter!", schrie sie wütend schubsend und bockend. Es gelang ihr beinahe, ihren Kopf gegen seinen zu schlagen, doch er wich rechtzeitig aus. "Das reicht jetzt!", erklärte er, und seine Stimme polterte tief aus seiner Brust, Frustration schwang in jedem seiner Worte mit.

Er packte ihre Handgelenke, streckte ihr die Arme über den Kopf und fixierte so wirksam ihre Glieder. Sein Unterleib presste den ihren in die Matratze. Er sah sie eindringlich an. Claires Atem ging heftig, ihr Herz raste in ihrer Brust. Schweiß brach ihr auf dem Rücken aus. Nates Atem ging heiß und schnell, ließ die entblößte Haut an ihrem Hals ganz feucht werden und entsandte eine Feuerwelle, die ihr über die Haut strich. Plötzlich wurde ihr bewusst, wie intim sie sich gerade berührten.

Ihre Brüste rieben an seinem Oberkörper und mit jedem Atemzug, den sie machte, verdoppelten sich die Gefühle. Obwohl sie es nicht wollte, wurden ihre Brustwarzen ganz hart, und das Blut begann zwischen ihren Schenkel zu pochen. Sie wand sich unbehaglich hin und her, was ein Fehler war, wie sie zu spät bemerkte, denn so spürte sie seine Erektion genau dort, wo es bei ihr pochte. Ihre Augen flogen zu ihm hin. Die Wahrheit schlug ihr förmlich ins Gesicht.

Er begehrte sie, zumindest ihren Körper. Und verdammt, ihr eigener Körper verriet sie ebenfalls. Wie konnte er es wagen! Nach allem, was sie in den vergangenen acht Jahren ertragen musste, war ihr Körper töricht genug ihn zu begehren? Und wie konnte er es wagen, sie zu begehren, nach all dieser Zeit! Er hatte seine Chance gehabt. Claire biss die Zähne zusammen, bäumte sich auf und begann wieder um sich zu schlagen. "Geh von mir runter!", brüllte sie.

Er schien sich nicht im Mindesten anstrengen zu müssen, sie festzuhalten, was sie bloß noch wütender machte. Sie drehte ihren Kopf so weit zur Seite, wie sie konnte, öffnete den Mund und es gelang ihr beinahe, ihn zu beißen. "Würdest du dich bitte beruhigen!" "Du wirst niemals das von mir bekommen, was du willst, Nate. Niemals." Er legte den Kopf zur Seite. "Und was wäre das denn?""

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen