text.skipToContent text.skipToNavigation

Rock my Soul von Shaw, Jamie (eBook)

  • Verlag: Blanvalet
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Rock my Soul

Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf - doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen ...

Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird ...

Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen.

Produktinformationen

    Größe: 1051kBytes
    Reihe (Teil): The Last Ones to Know Bd.3
    Herausgeber: Blanvalet
    Untertitel: Roman
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 448
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783641189204
Weiterlesen weniger lesen

Rock my Soul

Prolog

Fast sechs Jahre zuvor

"Bist du sicher, dass du das tun willst?", fragt mich mein Zwillingsbruder, Kaleb. Er hat die Arme vor der schmalen Brust verschränkt und kaut auf seiner Unterlippe. Ich verdrehe die Augen.

"Wie oft willst du mich das denn noch fragen?" Eines meiner Beine baumelt bereits aus meinem Schlafzimmerfenster im ersten Stock, und mein schwerer Kampfstiefel zieht mich Richtung Boden. Ich habe mich schon eine Million Mal aus dem Haus geschlichen - um mit Taschenlampen Verstecken zu spielen, meinen Brüdern nachzuspionieren, etwas dringend benötigte Zeit für mich allein zu haben -, aber ich war noch nie so nervös wie heute Abend.

Oder so verzweifelt.

"Wie oft muss ich es denn noch tun, bis du begreifst, dass das hier verrückt ist?", zischelt Kaleb zu laut, während er einen nervösen Blick über die Schulter wirft. Unsere Eltern schlafen, und damit der heutige Abend so verläuft wie geplant, muss ich sicherstellen, dass es dabei auch bleibt. Als er mich wieder ansieht, hat er immerhin so viel Anstand, schuldbewusst zu blicken, weil er mich um ein Haar hätte auffliegen lassen.

"Das ist meine letzte Chance, Kale", flehe ich mit leiser Stimme, aber mein Zwillingsbruder lässt sich nicht beirren.

"Deine letzte Chance worauf, Kit? Was hast du denn vor? Ihm deine ewige Liebe gestehen, nur damit er dir das Herz brechen kann so wie jedem anderen Mädchen, das diesem Typen über den Weg läuft?"

Ich seufze und schwinge ein zweites langes Bein über den Fenstersims. Ich starre zu den Wolken hoch, die sich in diesem Moment vor die Mondsichel schieben. "Es ist nur ..." Noch ein tiefer Seufzer entfährt mir. "Wenn Mom und Dad aufwachen, deck mich einfach, okay?"

Als ich einen Blick über die Schulter werfe, schüttelt Kale den Kopf.

"Bitte!"

Er stellt sich zu mir ans Fenster. "Nein. Wenn du gehst, komme ich mit."

"Du wirst nicht ..."

"Entweder komme ich mit, oder du bleibst hier." Der Blick meines Bruders spiegelt meinen eigenen wider - düster und entschlossen -, seine Augen sind von einem solch dunklen Braun, dass sie fast schwarz wirken. Ich kenne diesen Blick, und ich weiß, dass jede weitere Diskussion zwecklos ist. "Deine Entscheidung, Kit."

"Du Partytier", ziehe ich ihn auf und springe, bevor er mich aus dem Fenster schubsen kann.

"Also, wie sieht dein Plan aus?", will er wissen, nachdem er neben mir auf dem Boden gelandet ist und sich meinem Laufschritt angepasst hat.

"Bryce bringt uns hin."

Als Kale anfängt zu lachen, zwinkere ich ihm selbstgefällig zu. Dann springen wir beide in den SUV unserer Eltern und warten.

Adam Everest schmeißt heute Abend die größte Party aller Zeiten. Er und die anderen Mitglieder seiner Band haben heute Morgen ihren Abschluss gemacht, und es geht das Gerücht um, dass sie alle bald nach Mayfield ziehen. Mein Bruder Bryce hätte auch seinen Abschluss gemacht, wenn er nicht mit Schulverweis dafür bestraft worden wäre, dass er im Rahmen eines Highschoolabschlussstreichs den Wagen des Schulleiters demoliert hat. Unsere Eltern haben ihn zu lebenslangem Hausarrest verdonnert - oder zumindest so lange, bis er von zu Hause auszieht -, aber wie ich Bryce kenne, wird ihn das nicht davon abhalten, sich auf der Party des Jahres blicken zu lassen.

"Bist du sicher, dass er kommt?", fragt Kale. Er klopft nervös mit den Fingern auf die Armlehne des Beifahrersitzes.

Ich zeige mit dem Kinn zur Haustür. Unser drittältester Bruder schlüpft gerade auf die Veranda. Er hat mitternachtsschwarze Haare - die Haare, für die wir Larson-Kinder alle bekannt sind. Er zieht die Haustür leise hinter sich zu, sieht nervös in beide Richtungen und sprintet dann auf den Durango unserer Eltern zu. Er verlangsamt sein Tempo, als ich ihm vom Fahrersitz aus kurz zuwinke.

"Was zum Teufel, Kit?", poltert er, nachdem er d

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    Hofer life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier findest Du alle Deine eBooks und viele praktische Lesefunktionen.