text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wilde Küsse im Cadillac von Borrill, Lori (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 28.02.2019
  • Verlag: CORA Verlag
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wilde Küsse im Cadillac

Die oder keine! Als der Unternehmer Devon Bradshaw die schöne Nicole nach einem prickelnden Date in seinem Cadillac nach Hause fährt und zum Abschied heiß küsst, weiß er: Er hat seine Traumfrau gefunden! Leider vergisst er, das Nicole auch zu sagen ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 28.02.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783733739508
    Verlag: CORA Verlag
    Größe: 1435 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Wilde Küsse im Cadillac

1. KAPITEL

"Okay, Ladies! Der nächste Mann, der zu haben ist, ist Evan Phillips, dieser attraktive Immobilienmakler von Century South." Die Frau am Mikrofon deutete auf den großen dunkeläugigen Mann auf der Bühne. "Evan", forderte sie ihn auf, "bitte verraten Sie den Damen im Publikum, weshalb sie bei dieser Auktion ausgerechnet Sie ersteigern sollen."

Evan Phillips beschrieb detailliert den Verlauf eines romantischen Abends, den er der Frau bieten würde, die das höchste Gebot für ihn abgab, beginnend mit einem Dinner in Atlantas berüchtigtem Restaurant "Sun Dial".

Nicole Reavis drehte sich zu ihrer Kollegin und Freundin Eve Best um. "An manchen Tagen liebe ich meinen Beruf."

Eve lächelte. "Im Gegensatz zu den Tagen, an denen du in ein Handgemenge zwischen rivalisierenden Frauen gerätst?"

Nicole zuckte innerlich zusammen. Als Redaktionsleiterin der lokalen Talkshow "Just Between Us" bestand ihre Tätigkeit zu einem großen Teil darin, Themen für die Sendung zu recherchieren. An diesem Abend stand die alljährliche "Children's Charity Bachelor Auction" auf dem Programm, eine glamouröse Veranstaltung, bei der ein paar der begehrtesten Junggesellen der Stadt sich zugunsten wohltätiger Zwecke für einen Abend versteigern ließen.

Vor drei Tagen hatte ihr Job sie dagegen in die Situation gebracht, sich schlichtend zwischen zwei Frauen werfen zu müssen, die handgreiflich geworden waren. Dabei hatten sie zuvor noch behauptet, wunderbar miteinander auszukommen, obwohl sie beide ein Verhältnis mit demselben Mann hatten.

In der Welt des Showbusiness wurde es eben niemals langweilig.

"Sei du bloß still. Heute Abend bist du gern mitgekommen, aber als ich verhindern wollte, dass die Streithennen unseren Konferenzraum verwüsten, war von dir seltsamerweise nichts zu sehen." Nicole schüttelte den Kopf. "Zum Glück haben sich die beiden versöhnt, sodass wir sie nicht an die Luft setzen mussten. Wie peinlich das gewesen wäre."

"Hey, du weißt, dass ich dir geholfen hätte, wenn ich da gewesen wäre."

Nicole lächelte zustimmend. Wäre Eve zu der Zeit im Studio gewesen, dann wäre sie ihr sofort zu Hilfe geeilt. Obwohl sie, Nicole, noch nicht lange zum Team gehörte, hatten sie und Eve sich vom ersten Moment an gut verstanden.

"Außerdem musste ich heute Abend ja mitkommen, um auf Penny aufzupassen." Eve schaute über die Menge. "Wo steckt sie überhaupt?"

Penny war Nicoles neue Assistentin, eine junge Frau, frisch vom College und noch sehr naiv. Fast zu naiv für eine Talkshow, die sich auf Themen rund um Partnerschaft und Sex konzentrierte. Doch die Zielgruppe der Achtzehn- bis Fünfundzwanzigjährigen war hart umkämpft. Daher war Nicole bereit, über Pennys Unerfahrenheit hinwegzusehen, denn sie brachte mit ihrer Unbekümmertheit frischen Wind in das Showressort.

"Sie besorgt die Kandidatenliste von den Organisatoren. Es könnte möglicherweise interessant sein, die Beteiligten nach den Dates zu interviewen."

"Wir beginnen mit einem Mindestgebot von zweihundert Dollar", rief die Auktionatorin auf der Bühne.

Sofort hoben etliche Frauen die Hand. Der sexy Immobilienmakler schien heiß begehrt zu sein.

Anfangs war sie skeptisch gewesen und hatte sich gefragt, weshalb offensichtlich erfolgreiche und gut situierte Singles bereit sein sollten, einen so hohen Preis für ein arrangiertes Date zu bezahlen. Doch sobald Nicole den exklusiven Klub betreten hatte, war ihr klar geworden, dass es hier nicht darum ging, einen seelenverwandten Partner zu finden. Die Gäste suchten Spaß und eine Prise Spannung. Die Veranstaltung fand jedes Jahr in einem der schicksten neuen Lokale statt, dieses Mal in einer Nobelbar namens "Oasis".

Die Einrichtung und die fantasievolle Wandbemalung simulierten eine geheimnisvolle Unterwasserlandschaft. Kunstvolle Kronleuchter in Form von Tintenfischen oder Meergeistern hingen von der Decke, gläserne Muscheln schmückten die W

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen