text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wortlaut 09. Gold Der FM4-Literaturwettbewerb. Die besten Texte

  • Erscheinungsdatum: 01.08.2011
  • Verlag: Luftschacht Verlag
eBook (ePUB)
5,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wortlaut 09. Gold

Wortlaut, der jährliche Literaturwettbewerb des Radiosenders FM4 geht in die neunte Runde: Die besten zehn Geschichten zum diesjährigen Thema 'Gold' sind wieder in einem lesenswerten Band vereint. Über 900 Texte sind in der FM4-Redaktion eingelangt. Nicht nur aus dem deutschsprachigen Raum sondern aus ganz Europa, und auch Einsendungen aus den USA waren dabei. Doch nur zehn Autorinnen und Autoren, die ihre Gedanken, Ideen und Assoziationen zum Thema 'gold' in eine Kurzgeschichte gefasst haben, werden für diese Anthologie ausgewählt. Die Jury: Olga Flor (Autorin), Susanne Krause (Gewinnerin Wortlaut 08), Klaus Nüchtern (Kolumnist und stv. Chefredakteur des Falter), Tilman Rammstedt (Autor, Bachmannpreisträger 2008) und Christiane Rösinger (Musikerin und Autorin). Zita Bereuter (Hg.), 1973 in Egg/Vorarlberg. Seit 2001 bei FM4, u. a. Leiterin des Literaturressorts, Organisatorin von Wortlaut und Betreiberin der FM4-Bücherei. Rezensiert für FM4 und Ö1. Claudia Czesch (Hg.), 1967 in Wien, arbeitet seit 1995 bei ihrem Lieblingssender FM4. Sie ist Redakteurin und stellvertretende Senderchefin.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 136
    Erscheinungsdatum: 01.08.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783902373847
    Verlag: Luftschacht Verlag
    Größe: 149 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Wortlaut 09. Gold

Goldhuhn

Eier vom Goldhuhn, das ist doch auch völliger Quatsch, denke ich, Goldhuhn, da denkt doch jeder eher an Huhn zum Aufessen als an Huhn zum Eier legen. Immerhin haben sie es nicht Eier vom Goldhendl genannt. Goldhendl sind nämlich Rubbellose. Das ist auch wieder mal was. Wer kauft denn so was? Wie muss man denn da bitte drauf sein, dass man in eine Trafik geht und sagt: Ja bitte, eine Schachtel Marlboro und dann noch ein Goldhendl dazu. Warum müssen die ihre Kunden überhaupt so demütigen damit, die einen derart bescheuerten Namen aussprechen zu lassen, nur um ein Rubbellos zu bekommen? Man muss sich das auch einmal vorstellen, wem fällt sowas überhaupt ein? Da sitzen die drei jungen Kreativen mit ihren asymmetrischen Haarschnitten in ihrer Werbeagentur und der Chef sagt: Kinder, Kinder, wir müssen jetzt endlich weiterkommen mit dem Auftrag für die Ösreichschen Lotterien, also, Brainstorming jetzt, wie heißt das neue Rubbellos? - Ja wie wäre es mit Malefizbaron. - Nee, das ist doch nichts, ey, Malefizbaron kann gar nichts. - Ja dann? - Warum nicht Jolly Joker? - Jetzt lasst doch mal den Quatsch, ernsthaft jetzt, Konzentration bitte, meine Herren, um 14:00 Uhr ist Abgabe. - Moment, jetzt hab ich's: Goldhendl. Wir nennen das Rubbellos Goldhendl. - Das ist der Burner. - Mensch, Alter, Goldhendl ist aber mal geil abgeliefert. Diesen ganzen Quatsch denke ich mir also aus, aber das alles hängt natürlich überhaupt nicht mit dem zusammen, worum es mir eigentlich geht, Rubbellose haben mit dem, wofür ich meine Goldeier brauche, doch eigentlich für sich genommen überhaupt nichts zu tun usw.

Eier vom Goldhuhn also, immerhin nicht Eier von der Goldhenne, Goldhenne ist nämlich ein Käfer, Goldlaufkäfer eigentlich, man sagt auch Goldschmied oder eben Goldhenne, habe ich alles auf Zufallsartikel in der Wikipedia gelesen. Gibt es aber sicher auch irgendwo, Eier von der Goldhenne, Eier vom Goldschmied, ist auch alles ganz egal. Eier vom Goldhuhn also um je 1,99 EUR ab zwei 6er-Packungen, eine 6er-Packung 2,59 EUR. Aber zwei 6er-Packungen brauche ich eigentlich gar nicht. Ich brauche doch nicht einmal eine ganze 6er-Packung. Goldhuhn ist immerhin Freiland, aber eigentlich ist alles hier Freiland. Freiland ist eh schon Standard, es geht nur noch darum, ob Bio-Freiland oder Normal-Freiland. Toni's Bio-Freilandeier wären Bio-Freiland, aber eben 2,99 EUR die 6er-Packung und keine Ermäßigung ab zwei Packungen. Gibt es dafür auch im 10er, kostet dann 3,25 EUR, das muss sich einer eigentlich ausrechnen können, was da jetzt pro Ei billiger ist, der normale Freilandscheiß im Mengenrabatt oder der Biofreilandscheiß im 10er. Es ist ja leider nicht so, dass Bio oder nicht in dem Fall egal ist, nur weil ich die Eier eh nicht essen will, es geht auch ums Prinzip und was das alles am Ende bewirkt und überhaupt, es ist auch nicht egal, welche Eier man kauft, wenn man sie gar nicht essen will, sondern für ganz etwas anderes kauft usw.

Am Ende nehme ich dann doch die Eier vom Goldhuhn mit Mengenrabatt und gehe zur Kasse, denn ich bin hier zu Beginn der Geschichte im Supermarkt und muss mich mal konzentrieren und vernünftige Entscheidungen treffen, wie alle anderen Leute auch, sonst wird das alles mit den Goldschmiedeiern von vornherein nichts. Meine Freundin hat mir erzählt, dass sie mal gehört hat, wie die Kassafrauen im Supermarkt getrascht haben und gesagt haben, es gibt einen jungen Mann, der hier immer einkauft und der sicher ein Drogenjunkie oder irgendsowas ist, weil er immer so unzusammenpassende Sachen einkauft und allgemein so komisch drauf ist. Seither glaube ich immer, die Supermarktfrauen haben mich gemeint, weil ich ja auch immer unzusammenpassende Sachen einkaufe und so komisch drauf bin. Es ist aber auch einfach so schwer, verbindliche Kauf-entscheidungen zu fällen, die die anderen für zusammenpassend oder zumindest halbwegs normal halten und die doch nicht ein völliger Quatsch sind. Also seithe

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    HOFER life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier findest du alle deine eBooks und viele praktische Lesefunktionen.