text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Kettlebell-Workouts Funktionelle Kraft- und Schnellkraftübungen von Collins, Paul (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 25.03.2015
  • Verlag: Meyer & Meyer
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kettlebell-Workouts

Jedes gute Trainingsprogramm beginnt mit einer Methode, die auf Trainingsprinzipien aufbaut. In seinem Buch entwickelt Paul Collins ein Trainingssystem in mehreren Stufen, mit dessen Hilfe Sie die grundlegenden Kraft- und Schwungübungen erlernen können, bevor Sie sich den komplexeren Schnellkraftbewegungen zuwenden. Durch die einzigartige Form der Kettlebells wird der gesamte Körper gefordert, während die Hände, Arme, Schultern und die Core-Region die Verlagerung des Gewichts und die Gegenreaktionen der Muskeln bei jeder Bewegung kontrollieren.

Paul Collins, 'Australia's Personal Trainer?', ist ein führender Experte in Sachen Personal Fitness sowie Rücken- und Schlankheitstraining. Er verfügt nicht nur über eine große persönliche Erfahrung im Fitnesstraining, sondern er besitzt auch einen Bachelorgrad in Sportpädagogik und eine internationale Zertifizierung als Kraft- und Konditionstrainer, Trainer für das Olympische Gewichtheben, Sporttrainer sowie Personal Trainer. Paul Collins hat die 'Body Coach®'-Trainingsprodukte und -Ausbildungsprogramme entwickelt. Er ist seit seinem 14. Lebensjahr als Coach tätig, als Personal Trainer blickt er auf eine über 25-jährige Berufserfahrung zurück und wurde mit Preisen ausgezeichnet. Zu seinen Kunden gehören Weltklassesportler und -mannschaften, unter ihnen auch nationale Olympiateilnehmer und Paralympics-Weltmeister.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 232
    Erscheinungsdatum: 25.03.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783840335662
    Verlag: Meyer & Meyer
    Größe: 14276kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kettlebell-Workouts

BodyBell®-Training System(TM):

Sieben wichtige Kettlebell-Bewegungsmuster

1. Entwicklung des Hüftstoßes
Der Hüftstoß spielt eine wichtige Rolle bei der Kettlebellschwungbewegung der Arme und der Bewegung der Beine in der Kniebeuge, während man die untere Körperhälfte mithilfe des Beckens kontrolliert. Um die erforderliche Technik des Schwingens der Hüfte nach vorne und der Anspannung der Gesäßmuskulatur bei gleichzeitiger Vermeidung jeglicher Schwungbewegung der Beine zu erlernen, sollte man die folgenden drei Übungen beherrschen, bevor man mit den Schwungbewegungen beginnt.

1A: Hintere Oberschenkelbrücke mit Beckenstoß und Anspannung der Gesäßmuskulatur

Abgesenkt

Beckenstoß & Anspannung der Gesäßmuskeln

Liegen Sie auf Ihrem Rücken, pressen Sie Ihre Gesäßmuskeln zusammen und spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an, während Sie sich auf Ihre Fersen aufrichten. Atmen Sie während der Anspannung aus.

1B: Sumo-Kniebeuge

Beschreibung

Beginnen Sie mit weiter als schulterbreit auseinandergestellten Füßen, Ihre Arme sind nach unten gestreckt und halten die auf dem Boden liegende Kettlebell.

Atmen Sie bei der Bewegung nach oben aus.

Drücken Sie Ihre Hüften nach vorne und pressen Sie Ihre Gesäßbacken zusammen bzw. spannen Sie Ihre Gesäßmuskeln an.

Drücken Sie Ihre Füße in den Boden.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Bauchmuskeln angespannt sind.

Atmen Sie ein, während Sie sich absenken.

Ausgangsstellung

Anheben, Stoß und Anspannung der Gesäßmuskeln

1C: Hüftstoß im Stehen (Gegengewichtsmechanismus)

Unterdrücken Sie die Anspannung Ihrer Core-Muskeln, indem Sie Ihre Gesäßbacken zusammenpressen und Ihre Bauchmuskeln anspannen, wenn Sie die Kettlebell aus der Hocke mit den Armen nach oben schwingen, während Sie Ihre Beine durchstrecken. Üben Sie zunächst ohne Kettlebell, indem Sie nur Ihre Hände vor Ihrem Körper schwingen. Halten Sie als Nächstes eine leichte Kettlebell in beiden Händen, und üben Sie, wie unten gezeigt.

Alle Bewegungen mit einer Kettlebell erfordern einen Gewichtsausgleich im ganzen Körper zur Bewegungssteuerung. So erfordert beispielsweise die Bewegung während des Schwingens der Kettlebell mit den Armen nach oben und der Streckung der Hüfte nach vorne einen Gewichtsausgleich im Bereich der Waden- und hinteren Oberschenkelmuskeln sowie der Gesäß- und Lendenwirbelsäulenregion. Während der Körper sich streckt, werden die Hüften schnell nach vorne gestoßen, während die Gesäßmuskulatur zusammengepresst wird. Vermeiden Sie eine Neigung nach hinten.

Während Sie die Kettlebell wieder nach unten durch Ihre Beine hindurchschwingen, müssen Sie Ihre Core-Muskeln als wirksamen Gegengewichtsmechanismus kräftig kontrahieren.

Timing und ein gutes Zusammenspiel der Muskelgruppen bei jeder Bewegung ist der wichtigste Faktor für ein erfolgreiches Kettlebelltraining. Beginnen Sie mit einer leichten Kettlebell und gehen Sie erst zu einer schwereren Kettlebell über, wenn Sie diese Bewegung beherrschen.

Gegengewicht (hinten) & Schwungbahn

Gegengewicht (vorne)/Bauchmuskeln

ÜBERBLICK ÜBER DEN GEGENGEWICHTSMECHANISMUS

Während die Bewegungsbahn der Arme mit der Kettlebell vor Ihrem Körper nach oben ansteigt, bildet die Rückseite Ihres Körpers (im Bereich der Rücken- und Gesäßmuskulatur) das Gegengewicht. Andererseits bilden die angespannten Bauchmuskeln das Gegengewicht während der Absenkungsphase der Schwungbewegung (und

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen