text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Schöner essen Mit Promi-Diäten zur Traumfigur von Harrington, Rebecca (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.02.2015
  • Verlag: Ullstein
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Schöner essen

Du bist, was du isst? Dieser Frage stellte sich die selbsternannte Diät-Veteranin Rebecca Harrington und testet in einem wagemutigen Selbstversuch die berühmtesten und berüchtigsten Promi-Diäten. Jeweils zehn Tage lang wird sie konsequent essen wie ein Star, trainieren und sich kleiden wie ein Star - und sich am Ende bestenfalls auch so fühlen. Sie frühstückt rohe Eier in warmer Milch à la Marilyn Monroe und isst Schwertfisch nach Liz Taylor, der schmeckt wie ein alter Schuh. Mit Karl Lagerfeld trinkt sie zehn Cola light pro Tag, mit Gwyneth Paltrow verbannt sie die bösen Lebensmittel vom Teller und mit Victoria Beckham schließlich fast alle anderen. Intelligent, ehrlich und umwerfend komisch schreibt Harrington über ihre diätetischen Abenteuer und zeigt en passant die skurrilsten Blüten des Diätwahns. Rebecca Harrington arbeitet seit ihrem Studium in Harvard und an der Columbia-Universität als Journalistin und Autorin in New York. Sie schreibt unter anderem für The New York Times, New York Magazine und Elle.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 176
    Erscheinungsdatum: 06.02.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783843711289
    Verlag: Ullstein
    Größe: 2206 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Schöner essen

2. Ich versuche mich an
Gwyneth Paltrows Diät

G wyneth Paltrow habe ich schon immer bewundert - ich scheue mich nicht, dies zuzugeben. Sie war in meinem Lieblingsfilm Ein perfekter Mord einfach phänomenal. Außerdem finde ich ihre zweite Karriere als Lifestyle-Guru sehr inspirierend. Hätte sie nicht die Website Goop gegründet, besäße ich jetzt keine Augenmaske mit Ausbuchtungen, die einem Platz zum Blinzeln lassen. Als Gwyneth ihr neuestes Kochbuch Meine Rezepte für Gesundheit und gutes Aussehen auf den Markt brachte, habe ich mich riesig gefreut. Ich besaß bereits ihr erstes Kochbuch Meine Rezepte für Familie und Freunde . Das ist ein wirklich gutes Kochbuch für die Durchschnittsfrau (mich). Darin stehen einige gesunde Rezepte und auch einige leckere Rezepte. Einmal habe ich die Tacos mit Fisch im Teigmantel gemacht, und alle mochten sie. Das will viel heißen, denn für gewöhnlich sind meine Abendessen für Freunde eine einzige Katastrophe und enden damit, dass meine Gäste sich in meinem Beisein Sushi bestellen, so als wäre ich gar nicht anwesend.

Dieses neue Kochbuch von Gwyneth Paltrow hat eine interessante Entstehungsgeschichte. Nachdem Gwyneth während einer Dinnerparty bei sich zu Hause eine Panikattacke bekommen hatte (das kann ich gut nachvollziehen), ging sie zu verschiedenen Ärzten, und am Ende stellte sich heraus, dass sie an mehreren Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten litt, etwa gegen Milchprodukte, Gluten und Hühnereier. Daraufhin wollte sie ein Kochbuch schreiben, das all die bösen Nahrungsmittel, die das Leben der Menschen ruinieren, wie Brot, Tiefseefisch, rotes Fleisch, Kuhmilch und Auberginen, vom Speiseplan verbannt. Stattdessen widmete sie sich ganz den "guten" Nahrungsmitteln, die unser Planet Erde zu bieten hat, wie beispielsweise Goji-Beeren und Wachteleiern. In der englischen Originalausgabe heißt das Buch dementsprechend It's All Good . Verstanden? Alle Lebensmittel, die nicht böse sind.

Diese Art der Ernährung wollte ich aus vielen Gründen unbedingt ausprobieren. Zum einen habe ich ständig das Gefühl, gegen irgendwelche mysteriösen Lebensmittel allergisch zu sein. Außerdem wurde diese Diät von einer Frau entwickelt, die mich um ein Haar dazu gebracht hätte, sündhaft teure Handtücher aus der Türkei zu kaufen, weil die saugfähiger sind. Und eigentlich bin ich ihr seit jenem Tag vor fünfzehn Jahren verfallen, an dem ich zum ersten Mal Ein perfekter Mord sah.
Vorbereitung

Ich gehe ins Internet und kaufe Gwyneths Buch und die DVD s von Hollywood-Trainerin Tracy Anderson. Berichten zufolge macht Gwyneth jeden Tag zwei Stunden Sport nach der Tracy-Anderson-Methode, die sich auf die "kleinen Muskeln" konzentriert; wenn ich schon wie Gwyneth leben will, kann ich dabei auch gleich versuchen, ihren Hintern zu kriegen - den einer zweiundzwanzigjährigen Stripperin. Als ich einen Monat später endlich das Buch in den Händen halte (ich Spinnerin habe es vorbestellt), empfinde ich eine Mischung aus Angst und Vorfreude. Das Buch selbst ist wunderschön aufgemacht; es gibt viele Fotos von Gwyneth mit Schlapphut vor einer Scheune oder Gwyneth, die einen riesigen Fisch in ein Fass mit Salz legt. Bei genauerem Lesen allerdings bin ich entsetzt, auf wie viele Nahrungsmittel ich verzichten soll. Nicht mal Joghurt darf ich essen! Keine Tomaten und keine Erdbeeren! Die lösen nämlich Allergien aus! Das finde ich ein bisschen übertrieben, allerdings suggeriert mir das Buch, dass ich, wenn ich mich an die Vorgaben halte, mit Gwyneths makellosem Aussehen belohnt werde. Und ich will unbedingt makellos aussehen! Ich beschließe, die Detox-Woche zu machen, die hinten im Buch beschrieben wird, und danach noch einige der anderen Rezepte auszuprobieren. Einen Tag lang werde ich wie eine vegane Gwyneth leben; einen anderen Tag lang werde ich so essen w

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen