text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Kamerabuch Fujifilm X-Pro1 Für Bilder, die begeistern! von Zambito, Antonio (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.03.2013
  • Verlag: Franzis
eBook (ePUB)
14,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kamerabuch Fujifilm X-Pro1

Mit der X-Pro1 hat FUJIFILM dem Fotografen eine Kamera in die Hand gebaut, die all das bietet, was einen guten Fotoapparat auszeichnet: herausragende Qualität, höchsten Bedienkomfort und eine unbezahlbare Zurückhaltung im Design. Keine Frage, die X-Pro1 ist eine Schönheit. In ihr verschmelzen die Vorzüge der analogen und der digitalen Fotografie in einem Gerät. Multi-Hybrid-Optischer Sucher, Blenden- und Fokusring am Objektiv sowie ein Einstellrad für die Belichtungszeit und eines für die Belichtungskorrektur. Alle Einstellräder, Knöpfe und Schalter sind genau da, wo sie sein müssen. Erstklassig Bilder schießen Es ist aber nicht nur das Aussehen oder die Handhabung der X-Pro1, die Begeisterung auslöst, sondern auch das Innenleben der Kamera und das, worum es in der Hauptsache geht: eine Bildqualität, die den Betrachter nur noch staunen lässt. Antonino Zambito zeigt in diesem Buch, wie Sie mit Ihrer X-Pro1 nicht einfach nur Schnappschüsse machen, sondern erstklassige Fotos schießen. Wertvolle Tipps und Tricks Seine Erfahrung als Pressefotograf und Fotokünstler machen dieses Buch zu einem unverzichtbaren Ratgeber für den anspruchsvollen X-Fotografen. Highlights des 'FujiFilm X-Pro1 - Das Kamerabuch': Spitzentechnologie: X-Trans-CMOS-Sensor und Multi-Hybrid-Optischer Sucher FUJINON-Objektive für den Anschluss am XF-Bajonett So konfiguriert der Profi die X-Pro1 Aufnahmemodi, Belichtung und Belichtungskorrektur Das perfekte Zusammenspiel von Blende und Zeit Manuelle Belichtung und Langzeitbelichtung Das Prinzip der Schärfentiefe Stimmiger Weißabgleich und Simulation analoger Filme Im Einsatz: X-Pro1-Setup vor dem Shooting Alltagsszenen auf der Straße, Menschenbilder, Bauwerke Experimente mit Wasser, Stilelement Schattenspiele Langzeit- und Mehrfachbelichtungen durchführen Trockenübung Panoramaschwenk und Panoramabilder erstellen Das, was gute Bilder ausmacht: Bewährte Bildgestaltungsregeln RAW-Konvertierung in der X-Pro1 und mit SILKYPIX Antonino Zambito, Jahrgang 1975. Nach dem klassischen Besuch der Foto-AG hatte er lange Auslandsaufenthalte, die seine Art zu fotografieren stark beeinflusst haben. Er arbeitete unter anderem als Pressefotograf und begann 2005, eigene Ausstellungen zu machen und Fotokurse zu geben. Er konzipierte dabei eine eigene Lehrmethode, um komplexe Inhalte schnell zu vermitteln. Neben einem Blog, den er seit 2010 schreibt, hat er sich frühzeitig mit den digitalen Kameras von FUJIFILM beschäftigt, was ihm den Spitznamen Fuji-Tony eingebracht hat.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 288
    Erscheinungsdatum: 27.03.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783645220002
    Verlag: Franzis
    Größe: 94955 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kamerabuch Fujifilm X-Pro1

Bedienelemente der X-Pro1

Die Bedienelemente für die wichtigsten Einstellparameter befinden sich wie bei allen X-Modellen direkt am Kameragehäuse. So erspart man sich langes Suchen im Menüdialog.
Funktionswähler

Der Funktionswähler kann verwendet werden, um durch das Menü zu steuern, sich die letzten Bilder anzuschauen und um die verschiedenen Optionen im Quickmenü auszuwählen. Durch Drücken des Funktionswählers können Sie bei manuellem Scharfstellen in den aktuellen Fokuspunkt zoomen und die bereits gemachten Bilder beim Betrachten mit nur einem Knopfdruck auf 100 % vergrößern. Das spart Unmengen Zeit, und man kann die Bilder sofort auf ihre Schärfe hin kontrollieren.

Der Funktionswähler.
Auswahltasten

Um die MENU/OK-Taste herum sind Vier-Wege-Auswahltasten positioniert, mit denen Sie durch das Menü navigieren können. Wenn Sie die obere Taste mit der Aufschrift MACRO drücken, können Sie die Makrofunktion der Kamera hinzuschalten. Um die unbeabsichtigte Einblendung der Makrofunktion zu verhindern, halten Sie die MENU/OK-Taste so lange gedrückt, bis ein kleines Symbol mit einem Schloss angezeigt wird. Um wieder zurück zum normalen Betrieb zu gelangen, halten Sie die MENU/OK-Taste erneut so lange gedrückt, bis das Schlosssymbol nicht mehr erscheint.
Q-Taste

Diese Taste hat zwar nichts mit dem gleichnamigen Technikausstatter des britischen Buch- und Filmgeheimagenten zu tun, erleichtert uns Fotografen aber erheblich die Arbeit. So wie das Original. Über die Q-Taste, die für Quickmenü (Schnellmenü) steht, können wir schnell die wichtigsten Optionen der Kamera einstellen.

Sobald Sie Q drücken, erscheinen alle Menüpunkte, die sich verändern lassen. Mit den Auswahltasten kommen Sie zu den einzelnen Optionen, die Sie verändern wollen, und mit dem Hauptsteuerrad können Sie die Veränderungen schnell und unkompliziert durchführen.

Um wieder aus dem Schnellmenü herauszukommen, drücken Sie entweder erneut die Q-Taste oder tippen kurz den Auslöser an. Möchten Sie schnell ins HAUPTMENÜ gelangen, um Ihre benutzerdefinierten Einstellungen zu wählen, genügt es, die Q-Taste etwas länger gedrückt zu halten.
Makromodus

Wegen der bereits erwähnten Parallaxe schaltet die Kamera im Makromodus automatisch den elektronischen Sucher und/oder das Display ein. Sie können also im Makromodus nicht mit dem optischen Sucher arbeiten. Um bei Makroaufnahmen mit Blitz den Schatten des Objektivs zu vermeiden, empfiehlt es sich, nicht näher als 50 Zentimeter an das Objekt heranzugehen.

Um den Makromodus einzuschalten, drücken Sie die MACRO-Taste (Auswahlknopf nach oben) und wählen das Blumensymbol auf der Anzeige des LCD-Monitors.
Display- und Suchereinstellungen

Es gibt wie so oft keine ideale Einstellung, die für jeden oder für alles passt. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten, die einem zu Verfügung stehen, um seine Aufgabe zu erledigen.

Der optische Sucher bietet das klarste Bild ohne Flimmern, Bildverzerrungen und vor allem Verzögerungen. Der eingeblendete Rahmen ist etwas kleiner als der Sucher und zeigt somit nicht nur den Bildausschnitt an, sondern ermöglicht einem, auch die Umgebung zu sehen. Allerdings kann es aufgrund der Parallaxe bei Nahaufnahmen zu unterschiedlichen Ergebnissen zwischen dem gesehenen und dem gemachten Bild kommen.
Der elektronische Sucher zeigt zu 100 % das Bild an, das man macht. Gleichzeitig hat man auch die Kontrolle über den Weißabgleich, die Schärfentiefe und den Fokuspunkt.
Das Display hat die gleichen Funktionen wie der elektronische Sucher, jedoch mit dem Vorteil, dass das Bild größer und schärfer wiedergegeben wird. VIEW/MODE-Taste

Bei der X-Pro1 kann man durch mehrmaliges Drücken der VIEW/MODE-Taste zwischen drei verschiedenen Displayanzeigen wählen. Die automatische Abschaltung des Displays setzt

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen