text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Gärtnern für intelligente Faule von A bis Z von Ploberger, Karl (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2011
  • Verlag: av Buch
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Gärtnern für intelligente Faule von A bis Z

Karl Ploberger ist der Biogärtner Österreichs und seit 2006 auch Moderator der Fernsehsendung 'Natur im Garten'. Mit seinem Bestseller 'Der Garten für intelligente Faule' wurde er über die Grenze hinaus im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. Gartenreisen nach England, Vorträge, Radiosendungen, die Moderation von 'Willkommen Österreich' und sein stetes Engagement, alle Menschen vom 'Garteln' zu überzeugen, haben ihn zum grünen Liebling der Nation werden lassen. In hunderten Vorträgen beantwortet der Autor seit Jahren die vielen Fragen der Hobbygärtner und Hobbygärtnerinnen. Kurz und prägnant ist dabei die Devise, gilt es doch, möglichst nichts unbeantwortet zu lassen - manchmal wird ihm nur mehr ein Stichwort zugerufen. In seinem neuen Werk reiht er seine Antworten von A bis Z, von der 'Aussaat' bis zum 'Zurücklehnen', und wählt dabei genau jene Begriffe aus, nach denen er am häufigsten gefragt wurde. Er widmet sich besonders ausführlich den Themen Schädlinge und Krankheiten sowie dem Nutzgarten mit Kräutern, Gemüse und Obst und gibt neben vielen praktischen Ratschlägen auch zahlreiche aktuelle Sortenempfehlungen. Auflockernd streut er dabei die Naschtipps seiner Frau Ulli ein, die als Geheimtipps gewertet werden können. Der Garten endet bei Plobergers eben nicht vor der Küchentüre. Karl Ploberger erwickelte seine Liebe zu Garten bereits mit fünf Jahren. Als Auodidakt eignete er sich enormes Wissen in den Bereichen Gartengestaltung und ökologisches Gärtnern an. Im ORF verband er seine Leidenschaft mit seinem Beruf und rief die erste Gartenserie über ökologisches Gärtnern ins Leben. Später folgten Fernsehserien wie 'Fernsehtipps vom Biogärtner' und 'Natur im Garten'.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 128
    Erscheinungsdatum: 01.03.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783840465116
    Verlag: av Buch
    Größe: 4920 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Gärtnern für intelligente Faule von A bis Z

Hausbaum (S. 42-43)

Bäume sind nicht von ungefähr ein Symbol von Stärke und Größe – sie schützen und machen ein Haus unverwechselbar, ob ein uralter Baumriese bei einem Bauernhaus oder ein kleiner Kugelahorn bei einem Reihenhaus. Achten Sie auf die Größe, die ein Baum nach einigen Jahrzehnten erreicht. Geeignet sind im Prinzip alle Bäume, zu denen man einen Bezug hat.

Beliebte Hausbäume

- Winter-Linde (Tilia cordata) – sie hat keine klebrigen Ausscheidungen, wie man sie nach dem Parken oft auf den Windschutzscheiben findet- Feld-Ahorn (Acer campestre Nanum)
- Himalaya-Birke (Betula utilis)
- Apfel (Malus Rudolph)
- Grannen-Kirsche (Prunus serrulata Royal Burgundy)
- Mährische Eberesche (Sorbus aucuparia Edulis)
- Blumen-Esch e (Fraxinus ornus)

Hausbegrünung

Die Begrünung einer Fassade hat viele Vorteile: Sie schafft ein angenehmes Kleinklima, weil im Sommer zu starke Aufheizung verhindert wird und im Winter der grüne Mantel wie ein Wärmepolster wirkt. Viele Hausbesitzer sind, wenn sie Kletterpflanzen setzen, in Sorge, dass der Verputz nach kurzer Zeit zerstört werden könnte. Diese Befürchtungen sind völlig unbegründet. Eine intakte Fassade wird durch Kletterpflanzen, egal welche, nicht geschädigt. Eine Fassade, deren Verputz bereits brüchig ist, wird allerdings durch eine Kletterpflanze sicher in Mitleidenschaft gezogen.Efeu, Kletter-Hortensien und auch der "Wilde Wein" "kleben" sich mit Haftwurzeln oder Haftscheiben an die Wand. Entgegen einer verbreiteten Meinung holen die Pflanzen jedoch keine Feuchtigkeit aus der Mauer. Die "Wurzeln" sind nur für den Halt zuständig, die Versorgung erfolgt ausschließlich über Bodenwurzeln.

Die schönsten Kletterpflanzen

- Blauregen , Glyzinie (Wisteria): Schlingpflanze mit wunderschönen Blüten. Sie benötigt einen sonnigen Standort. Kaufen Sie nur veredelte Sorten, sie blühen rascher. Der Blauregen benötigt eine Kletterhilfe. Achtung: Die Äste haben enorme Kräfte und können sogar Dachrinnen zerdrücken.

- Efeu (Hedera): Der Efeu ist eine der anspruchslosesten Pflanzen. Er gedeiht in der Sonne ebenso wie im Schatten. Der Efeu klettert mit Haftwurzeln. In den ersten Jahren eher sehr langsam, nach einigen Jahren aber kräftig. Er bleibt den Winter über grün und bietet vielen Vögeln eine Nistmöglichkeit.

- Geißblatt , Jelängerjelieber (Lonicera): Das Geißblatt ist ein Schlinggewächs, das zur Blütezeit (Mai bis Oktober) einen betörenden Duft verströmt. Es benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Platz und Spanndrähte zum Ranken.

- Kletter-Hortensie (Hydrangea petiolaris): Die Kletterhortensie wächst im Halbschatten und liebt durchlässigen, humusreichen Boden. Zunächst wächst sie langsam, später aber ziemlich kräftig. Besonders hübsch sind die großen, duftenden, tellerförmigen Blüten. Für Rankhilfen sind Kletterhortensien dankbar.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen