text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Spielen Sie mit! von Danyliuk, Rita (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 31.12.2015
  • Verlag: EDITION digital
eBook (PDF)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Spielen Sie mit!

Gibt es etwas Schöneres, als die Freizeit mit guten Freunden zu verbringen? Lachen und dabei lernen - wer möchte das nicht? Laden Sie alle dazu ein: 'Spielen Sie mit!' Fast 400 Spiele für lange Autofahrten, Ball-, Fang-, Wurf-, Schreib-, Geschicklichkeits-, Tanz-, Party-, Pfänder-, Lege-, Sing-, Mal-, Tummel-, Denk-, Lern-, Rate-, Brett-, Karten-, Würfel- und Streichholzspiele, Patiencen, Quiz, Pantomime, Wettläufe und Wettkämpfe bieten genügend Anregungen für interessante Freizeitaktivitäten mit der Familie und mit Freunden. Manch einer erinnert sich an fast vergessene Spiele aus seiner Kindheit und Jugend, bekommt aber auch viele neue Anregungen. Das Buch ist für Großeltern, Eltern, Erzieher, Kinder und alle, die sich mal von Smartphone, Tablet und Gameboy trennen können, eine Fundgrube. INHALT: Wir fahren in den Urlaub 1. SPIELE IM AUTO 2. BALLSPIELE 3. FANGSPIELE 4. WURFSPIELE 5. SCHREIBSPIELE 6. GESCHICKLICHKEITSSPIELE Wir erwarten Gäste 1. TANZSPIELE 2. PARTYSPIELE 3. PFÄNDERSPIELE 4. IMPROVISIERTE SPIELE 5. PANTOMIME Wir wollen uns entspannen 1. LEGESPIELE 2. SINGSPIELE 3. MALSPIELE 4. TUMMELSPIELE Wir wollen unseren Kopf anstrengen 1. DENKSPIELE 2. LERNSPIELE 3. RATESPIELE 4. QUIZ Spiele am Tisch 1. BRETTSPIELE 2 a. KARTENSPIELE - PATIENCEN 2 b. SONSTIGE KARTENSPIELE 3. WÜRFELSPIELE Wir vertreiben uns die Zeit beim Warten 1. STREICHHOLZSPIELE 2. WARTESPIELE Wir erwarten Gäste aus dem Ausland 1. ÖSTERREICH 2. SCHWEIZ 3. ITALIEN 4. FRANKREICH 5. ENGLAND 6. RUSSLAND 7. AMERIKA (USA) 8. CHINA 9. JAPAN Rita Danyliuk, erfolgreiche Autorin von Ratgebern und Spielebüchern, bereiste in jungen Jahren Europa. Mit einer Fülle an Anregungen und Ideen für vergnügliche Freizeitgestaltung kam sie zurück. Ob Glücksspiele, Denksportaufgaben, Rätsel oder Gesellschaftsspiele: Sie finden alle in "Das Große Buch der Freizeitspiele." Langeweile muss nicht sein, auch nicht im Krankenzimmer. Ob allein, zu zweit oder mit mehreren: Unzählige Spielideen machen froh und munter! Sitzen Sie nicht allein in Ihrem Kämmerlein: Laden Sie Ihre Freunde ein - zum fröhlichen Zeitvertreib mit "174 + 1 Würfelspiele"!

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 441
    Erscheinungsdatum: 31.12.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783956556029
    Verlag: EDITION digital
    Größe: 2467 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Spielen Sie mit!

Marmortanz Während eines figurenreichen Modetanzes setzt die Musik aus. Die Paare haben die Anweisung, in der jeweiligen Stellung zu verharren, bis die Musik wieder einsetzt. Das wird unzählige Male wiederholt bzw. es kann ein Schiedsrichter eingesetzt werden, der das Paar bestimmt, dessen Figuren am exaktesten eingehalten wurden. Blitzschnell Die Musik setzt ein. Ein Einzelgänger legt verschiedene mittelgroße Gegenstände wie Zündhölzer, Schachteln, Äpfel, Knöpfe usw. verstreut auf den Boden, und zwar um einen Gegenstand weniger als Tanzpaare sind. Die Tanzenden dürfen die Gegenstände zunächst nicht beachten. Setzt die Musik aus, muss jedes Paar blitzschnell einen Gegenstand aufnehmen. Das Paar ohne Beute scheidet aus. Tanz auf drei Beinen Zahl der Tanzpaare 2 bis unbegrenzt, Zuschauer als Jury Der Tanzleiter bindet das rechte Bein der Dame am linken Bein ihres Partners fest. Mit Einsetzen der Musik tanzen die an einem Saalende aufgestellten Paare zu Marsch, Foxtrott, Walzer oder Beat ans andere Ende des Saales. Dieser Gruppe folgt die nächste und so weiter, bis alle Tanzpaare am Wettstreit teilgenommen haben. Die Jury wählt aus jeder Gruppe ein Siegerpaar. Alle Siegerpaare wiederholen den Tanz. Das Endsiegerpaar darf mit losgebundenen Beinen einen Tanz nach Wahl aufs Parkett legen. Stuhl- oder Sesseltanz Es werden ebenso viel Stühle, wie sich Paare an dem Tanz beteiligen, in der Mitte des Raumes abwechselnd in einer Reihe aufgestellt, und zwar kommt neben einen Stuhl, dessen Sitzfläche wir vor uns haben, ein Stuhl, dessen Lehne uns zugekehrt ist. Beim Einsetzen der Musik entfernt der Spielleiter einen Stuhl. Die Paare, die sich während des Tanzes im Kreis um die Stühle bewegen, müssen sich bei Abbrechen der Musik sofort auf einen Stuhl setzen, wobei es gestattet ist, dass der Herr auf dem Schoß der Dame oder umgekehrt Platz nimmt. Das Paar, das keinen Stuhl gefunden hat, scheidet aus. Die Musik setzt wieder ein, und wieder entfernt der Spielleiter einen Stuhl. Sieger ist das Tanzpaar, das als letztes übrig bleibt. Huttanz In jedem Haushalt findet sich ein lustiger, dekorativer Hut aus Opas Zeiten oder vom letzten Fasching. Die Tanzpaare nehmen Aufstellung, die Musik setzt ein. Während des Tanzes stülpt der Tanzleiter einer Dame oder einem Herrn den Hut auf. Dieser muss versuchen, den Hut einem anderen Tanzpaar aufzusetzen usw. Bricht die Musik ab, scheidet das Paar, das gerade Besitzer des Hutes ist, aus. Zuletzt bleiben noch zwei Paare übrig, die sich zur allgemeinen Belustigung hart mit dem Hut bekämpfen. Hexenmeister Der Spielleiter überreicht einem Herrn der Tanzrunde einen Besen. Bei Einsetzen der Musik beginnt er mit dem Besen zu tanzen und berührt mit diesem abwechselnd so lange einen Herrn und eine Dame, die sich ihm als Tanzpaar anschließen, bis alle Anwesenden tanzen. Nach einiger Zeit lässt der Hexenmeister überraschend den Besen fallen und setzt sich schnell auf den nächsten Stuhl. Alle hören sofort zu tanzen auf und setzen sich ebenfalls - gleichgültig wohin, selbst auf den Boden -, denn wer zuletzt übrig bleibt, wird Hexenmeister. Rutschpartie Einige vom Tanzleiter ausgewählte Herren setzen sich auf je ein bereitgestelltes längliches Tuch, das sie an den beiden Zipfeln eines Endes festhalten. Es wird nun ein Wettkampf ausgetragen, bei dem die Damen Schiedsrichter sind. Auf dem Tuche sitzend rutscht jeder Teilnehmer auf sein Ziel zu durch den Raum. Dem Schnelleren winkt der Siegerkuss einer durch das Los bestimmten Dame. Melodie und Rhythmus Möglichst viele Tanzpaare Die Damen bilden einen Kreis, die Herren dazu den Außenkreis. Während die Musik ein bekanntes Volkslied spielt, setzen sich die beiden Kreise in Bewegung. Wenn Tanzmusik einsetzt, beginnen die sich gegenüberstehenden Tanzpaare sich im Kreise zu drehen. Wechselt die Kapelle wieder zur Volksliedmelodie über, lösen sich die Paare wieder zu zwei, in entgegengesetzter Richtung marschierenden Kreisen auf, bis die n

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen