text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

DogYoga Hunde mental und körperlich stärken von Haffenden, Jo-Rosie (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.08.2015
  • Verlag: Kynos
eBook (ePUB)
16,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

DogYoga

Hunde im Lotussitz? Mitnichten! Die Dogyoga-Übungen greifen dennoch die Grundidee des Yoga auf: Entspannung und Muskelkontrolle durch das aktive Einnehmen und Halten bestimmter Positionen zu erreichen. Dass dies auch für Hunde auf körperlicher und mentaler Ebene Erstaunliches bewirkt, hat die Autorin über die Jahre hinweg immer wieder erfahren und deshalb gezielte "Dogyoga"-Übungen entwickelt, die beispielsweise nervöse oder aggressive Hunde beruhigen helfen. Bestimmte Verhaltensweisen hängen immer mit bestimmten Körperhaltungen zusammen - und auch umgekehrt! Belohnt man ruhige, freundliche Körperhaltungen wie etwa bestimmte Ohrstellungen beim Hund gezielt, erhöht man damit die Wahrscheinlichkeit, dass auch das entsprechende Verhalten öfter gezeigt wird - so simpel wie effektiv! Körper-, Muskel- und Impulskontrolle werden gefördert, der Dialog zwischen Mensch und Hund verbessert sich auf allen Ebenen, Ruhe, Geduld und Entspannung treten an die Stelle hektischer Aktivität. Das Rundum-Paket für glückliche, entspannte Hunde und Besitzer! Jo-Rosie Haffenden ist Hundeverhaltenstherapeutin und führt ihr eigenes Hundeverhaltenszentrum in Sussex, England. Sie hat Humanund Hundepsychologie studiert und sich auf Aggressionen spezialisiert. Sie ist voll akkreditiertes Mitglied des Institute of Modern Dog Trainers (IMDT) und anerkannte Verhaltensexpertin für The Professional Pet Guild, der britischen Vereinigung für gewaltfreies Hundetraining und Hundeverhalten. Sie wird von verschiedenen Tierheimen als Verhaltensexpertin hinzugezogen und arbeitet außerdem als vereidigte Sachverständige für Gerichtsgutachten in Verfahren über gefährliche Hunde. In ihrer Freizeit arbeitet sie mit ihren eigenen Hunden (einschließlich ihres befreiten Pitbull-Terriers) und ihrer Bengalkatze für Film und Fernsehen. Ihre Tiere traten bereits in Werbespots und TV-Serien in BBC, Channel 4 und ITV auf und kamen in den Zeitschriften Vogue, Cosmopolitan, Topshop und GQ vor.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 128
    Erscheinungsdatum: 27.08.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783954640539
    Verlag: Kynos
    Größe: 8865 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

DogYoga

TEIL 1:
DIE LERNUMGEBUNG

D ie Trainingsschritte in diesem Buch sollten sorgfältig befolgt werden. Überspringen Sie kein Stadium oder gehen zu eilig darüber hinweg. Gehen Sie nicht schneller vor, als Ihr Hund folgen kann. Ihr Hund und Sie sollten gemeinsam auf eine Entdeckungsreise in Körper, Geist und Gefühlswelt gehen.

Die Trainingsschritte in diesem Buch sollten sorgfältig befolgt werden. Überspringen Sie kein Stadium oder gehen zu eilig darüber hinweg. Gehen Sie nicht schneller vor, als Ihr Hund folgen kann. Ihr Hund und Sie sollten gemeinsam auf eine Entdeckungsreise in Kör-per, Geist und Gefühlswelt gehen.

Es geht darum, verbunden zu sein, Geduld, Versöhnlichkeit und Kontrolle zu lernen. Es geht nicht um ein Ziel: es gibt kein Ziel. Sie und Ihr Hund können immer weiter Fortschritte machen und ihre körperliche, geistige und spirituelle Bindung sowie ihr Wohlbefinden durch sanftes, ganzheitliches Üben stärken - ganz ohne Eile.

Verarbeitung ist eins der wichtigsten Dinge beim Lernen, und sie findet statt, wenn wir innehalten. Das gilt auch für Hunde, und zwar vor allem dann, wenn sie im Tun innehalten. In diesem Sinne kann das, was wie Nichtstun aussieht und oft als mangelnde Mitmachbereitschaft verstanden wird, tatsächlich ein fundamentaler Lernschritt sein. Unterscheiden zu können, was Informationsverarbeitung, was Langeweile oder Rückzug und was mangelnde Mitmachbereitschaft ist, ist unerlässlich, um zu einem guten Förderer des Lernens zu werden. Deshalb ist Langsamermachen und keine Angst vor Pausen zu haben etwas, das ich im Verlauf des Buchs ständig wiederholen werde. Die Kunst, das zu tun, was wie Nichtstun aussieht, kann den Unterschied zwischen Lernen und Nichtlernen ausmachen.

Im letzten Teil des Buchs geht es um die Anwendung. Ein wichtiger Teil dieses Trainings ist, zu erkennen, aus welchem Grund wir Haltungen, Ausdrücke und Aktionen verstärken. Niemals, unter keinen Umständen sollten wir vom Hund verlangen, eine Haltung, einen Ausdruck oder eine Aktion in einem unnatürlichen sozialen Kontext zu zeigen. Diese Art des Trainings ist eine machtvolle Sache und wir verstärken Verhalten, von denen wir möchten, dass sie sich natürlich steigern. Wir trainieren nicht, damit wir unseren Hund zum Lächeln auffordern können, wenn er traurig ist oder damit er sich entspannt gibt, wenn er sich in einer Bedrohungssituation befindet. Wir trainieren diese Verhalten in einem kontrollierten Kontext, in dem der Hund frei von Stressoren ist, Platz und die Möglichkeit zum Weggehen hat. Wir können diese Verhalten markieren und belohnen, wenn wir sie in natürlichen sozialen Situationen erkennen und wir können ihnen eine Bedeutung geben, indem wir ihnen eine Funktion geben. So können wir zum Beispiel einen sanften Blick mit körperlicher Zuneigung belohnen (zeigen, dass wir diesen Ausdruck erkennen, dass er eine Bedeutung hat und einem Zweck dient), oder wir können passiven Stress und Raummanagement verstärken, indem wir den Raum zwischen dem Hund und der von ihm empfundenen Bedrohung vergrößern. Das ist ein Dialog. Er verbindet Sie und Ihren Hund und zeigt ihm, dass er in dieser Menschenwelt immer noch Macht und Kontrolle hat. Er lehrt Hunde, sich an uns zu wenden, wenn sie Hilfe brauchen und dass wir sie beschützen. All diese Dinge lassen einen Hund verstehen, dass er keine Aggressionen oder Konflikte einsetzen muss und dass es sich lohnt, entspannt, ruhig und sanft zu sein.

Der ideale Raum ist aufgeräumt, bietet dem Hund die Möglichkeit zum Weggehen und hält frisches Wasser für Sie beide bereit.

WIE EINE DOGYOGASTUNDE AUSSEHEN SOLLTE

- Schaffen Sie eine saubere, klare und bequeme Umgebung.

- Zählen Sie die Leckerchen ab, die Sie zum Trainieren der jeweiligen Lektion brauchen und achten Sie auf ausreichend Wasser für Sie beide.

- Beginnen Sie immer mit einem kurzen Spaziergang draußen.

-/

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    HOFER life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier findest du alle deine eBooks und viele praktische Lesefunktionen.