text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Magisches Kompendium - Planetenmagie Rituelle Arbeiten in anderen Sphären von Lysir, Frater (eBook)

  • Verlag: neobooks Self-Publishing
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Magisches Kompendium - Planetenmagie

Planetenrituale! Die rituelle Magie ist eines der Kernstücke der Selbstevolution, da man mit der Hilfe von Ritualen nicht nur einen energetischen Fokus erzeugen kann, nein, man kann auch aktiv seine Selbstevolution beginnen. Hierzu sind die Rituale der Planetenmagie perfekt geeignet, da man sich mit den verschiedenen Archetypen der menschlichen Kulturen innig verbinden kann. So wird in diesem Buch die Planetenmagie ausführlich und in allen Einzelheiten aufgeschlüsselt und praktisch beleuchtet. Es werden von allen klassischen Planeten detaillierte und vollständige Rituale angeboten, wobei diese um die 'neuen Planeten' (Uranus, Neptun, Pluto und Chiron) erweitert wurden. Selbst die Erde als Planet wurde via Ritual speziell angesprochen, sodass es auch hier ein signifikantes Ritual gibt. Durch die Möglichkeiten der Planetenmagie, erhält man rituelle Werkzeuge, die ein gigantisches Spektrum der Magie abdecken. Die Rituale sind sehr ausführlich konzipiert, sodass man hier direkt in die Praxis der rituellen und zeremoniellen Magie eintauchen kann, um sich selbst zu erkennen, und fokussiert seine Energien auch auf seine Wunscherfüllung und seine Selbstevolution zu lenken. Durch die Anrufungen und die energetischen Möglichkeiten, kann man alles erreichen, alles, was man sich vorstellen kann, sodass man hier eine gigantische Fülle an Möglichkeiten und Chancen erhalten und auch aktiv erschaffen kann, um seinen Platz im Großen Werk einzunehmen. Durch die detailreiche Aufschlüsslung jedes Rituals, wird man hierbei auch die Handhabungen der rituellen und zeremoniellen Magie erkennen, verstehen und selbstständig anwenden können. Mehr und mehr wird man durch die rituellen Arbeiten sich erkennen und bewusst transformieren können, sodass man Schritt für Schritt in die eigene Transzendenz gleiten kann, um sich wahrlich und vollkommen zu erkennen. ICH BIN! LYSIR! Die Magie hat mich schon immer fasziniert und in den Jahren, wo ich mich mit diesem Themengebiet beschäftigt habe, habe ich Dinge für mich erkannt, die ich so, wohl nie gesehen hätte. Die verschiedenen Themengebiete waren mannigfach. Die einzelnen Initiationen, die ich von der geistigen Welt bekommen habe, gaben mir einen aktiven Platz im 'Großen Werk'! So beschloss ich, dass ich mein Wissen in einem MAGISCHEN KOMPENDIUM veröffentlichen will. SO SOLL ES SEIN!

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 472
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783742747549
    Verlag: neobooks Self-Publishing
    Größe: 8092kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Magisches Kompendium - Planetenmagie

Planetenrituale

Bei den Planetenritualen handelt es sich um magische Operationen, die sich auf die Grundschwingungen und die Archetypen der klassischen Astrologie beziehen. Daher gibt es sieben klassische Planetenrituale, die sich auf die Planeten bzw. Himmelskörper "Saturn", "Jupiter", "Mars", "Sonne", "Venus", "Merkur" und "Mond" beziehen. Es sind mittelalterliche Rituale, die sich in ihrer Art und Weise von anderen Ritualen unterschieden. Grundsätzlich kann man zwischen hermetischen und henochischen Planetenritualen unterscheiden. In beiden Ritualen werden die archetypischen Energien der Planeten angerufen, doch die Entitäten, die Wesen, die Hilfsenergien, die zur Erfüllung der magischen Operation verwendet werden, sind hier sehr unterschiedlich. Die "henochische Planetenmagie" ist ausführlich in meinem Buch "Henochische Magie - BAND 1 - Die mystische Heptarchie der Schöpfung; ISBN: 978-3-7418-3029-7" erklärt und aufgeschlüsselt worden. Es keimte der Gedanke, dass ich auch die henochischen Rituale hier abdrucken sollte, da es in der Buchreihe "Magisches Kompendium" um magische Praxis und magisches Wissen geht. Doch zeigte die Praxis, dass dies utopisch war, da man sich weit im Vorfeld mit der henochischen Magie, speziell mit der ersten Schöpfungsperiode, der mystischen Heptarchie und dem Sigillum Dei Aemeth, auseinandergesetzt haben MUSS. Das Verständnis der mystischen Heptarchie ist hier absolut essenziell, da man sonst NICHT die Rituale sinnvoll ausführen kann. Die mystische Heptarchie und der Umgang mit den henochischen Energien, sind absolut wichtig, sodass man überhaupt die henochischen Planetenrituale zielgerichtet verwenden kann. Auch in der mystischen Heptarchie werden nur die Planeten Saturn, Jupiter, Mars, Sonne, Venus, Merkur und Mond berücksichtigt, da es hierbei um die sieben altbekannt bzw. klassischen Himmelskörper geht. Jeder dieser "magischen Planeten" besitzt ein individuelles Banner der Schöpfung, welches man - wenn man so will - als eine Art Kurzwahltaste, ein Lamen, eine Informationssammlung, ein Talisman, ein Siegel oder Energiebrennglas deuten kann. Ferner spielt die Darstellung des "heiligen Tisches" bzw. des "Tabula Sancta" eine wichtige Rolle, wenn es um die Planetenenergie geht. Da es in diesem Kapitel aber um "Planetenmagie" geht, wird hier bewusst auf die henochische Theorie verzichtet, die jedoch zwingend notwendig ist. Daher musste ich mich entscheiden, die Rituale NICHT in den Anhang zu setzen, da dies sinnfrei gewesen wäre.

Um zu zeigen, dass man eben NICHT "mal eben" mit den henochischen Energien der Planetenmagie arbeiten kann, will ich einen sehr kurzen und auch oberflächlichen Ausflug in dieses Gebiet ausführen.

In der henochischen Magie besitzt jeder der "magischen Planeten" ein individuelles Banner der Schöpfung, welches man - wenn man so will - als eine Art Kurzwahltaste, ein Lamen, eine Informationssammlung, ein Talisman, ein Siegel oder Energiebrennglas deuten kann. Ferner spielt die Darstellung des "heiligen Tisches" bzw. des "Tabula Sancta" eine wichtige Rolle, wenn es um die Planetenenergie geht. Doch, für die praktischen Rituale muss man sich zum Glück keinen Tisch bauen. Sicher, wer will, Zeit und Muße hat, kann dies gerne bewerkstelligen, es wird sicherlich hilfreich sein. Doch es wird kein universeller Garant sein, dass die Rituale auch funktionieren. Wie immer sind alle materiellen Dinge in den Ritualen nur Hilfsmittel, es sind Krücken, die jedoch vollkommen wertlos sind, wenn nicht der Geist und das Energiesystem des Protagonisten fähig sind, das magische Ziel zu verstehen, zu erkennen und letztlich auch zu erreichen. Hieran kann auch der "Heilige Tisch" (Tabula Sancta) nichts ändern, selbst wenn dieser als eine Art magisches Sprachrohr oder "Kontaktapparat" gedeutet werden kann. Diese ganzen Materialien und Anordnungen sollen als eine Art "Wurmloch" zu de

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen