text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Sprachführer Italienisch für Dummies Das Pocketbuch von Onofri, Francesca R. (eBook)

  • Verlag: Wiley-VCH
eBook (ePUB)
6,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Sprachführer Italienisch für Dummies Das Pocketbuch

'Sprachfuhrer Italienisch fur Dummies' bietet einen schnellen Uberblick uber die wichtigsten Worter und Redewendungen fur den Alltag. Jedes Kapitel beschaftigt sich mit einer Alltagssituation. So haben Sie schnell die passenden Satze parat, wenn Sie sich beispielsweise jemandem vorstellen, im Restaurant bestellen oder nach einer Wegbeschreibung fragen. Dazu bekommen Sie eine kurze Einfuhrung in die Grammatik und Aussprache des Italienischen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 222
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783527638369
    Verlag: Wiley-VCH
    Größe: 424 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Sprachführer Italienisch für Dummies Das Pocketbuch

1

Wie sage ich es bloß auf Italienisch?

In diesem Kapitel

Was können Sie schon auf Italienisch?
Verwandte Wörter
Ein Überblick über die beliebtesten Ausdrücke
Grundlagen der italienischen Aussprache
Italienisch ist eine romanische Sprache und stammt wie Spanisch, Französisch und Portugiesisch vom Latein ab. Latein war die offizielle Sprache im Alten Rom und damit in großen Teilen Mitteleuropas. Vor den Römern sprach jedes Volk seine eigene Sprache und die Mischung aus dieser Muttersprache und dem Lateinischen ergab die Sprachen und Dialekte, die heute in vielen Ländern Europas gesprochen werden.

Wenn Sie eine romanische Sprache beherrschen, können Sie oft auch einiges aus einer anderen romanischen Sprache verstehen. Genauso wie Mitglieder derselben Familie können auch Sprachen ähnlich aussehen, haben aber ganz unterschiedliche Merkmale. Dasselbe gilt auch für die Dialekte (wegen der regionalen Unterschiede) im Italienischen.

Wenn Sie durch Italien reisen, werden Sie unterschiedliche Sprachmelodien und Dialekte entdecken. Trotz der vielen Dialekte können Sie sich aber darauf verlassen, dass jeder Italiener Sie verstehen wird, wenn Sie Italienisch sprechen und Sie auch überall auf Italienisch angesprochen werden. (Italiener sprechen mit Ausländern in der Regel nicht im Dialekt.)

Wir wollen uns aber nicht in Details verstricken und die regionalen Unterschiede der italienischen Sprache untersuchen. Die Sprache ist ein Kommunikationsmittel zwischen Menschen und wenn Sie sich mit Menschen aus anderen Ländern unterhalten wollen, müssen Sie einen Weg finden, sie zu verstehen und sich klar auszudrücken. Sie können auch versuchen, sich mit Händen und Füßen zu verständigen, aber dies kann sehr mühsam werden. Daher finden Sie in diesem Kapitel einige Redewendungen auf Italienisch, die Ihnen das Leben erleichtern. Zumindest, was das Italienische betrifft.
Sie können bereits ein wenig Italienisch

Italiener reden furchtbar gerne. Sie genießen es zu kommunizieren und sie mögen auch ihre Sprache, weil sie schön klingt. Es gibt bestimmt einen Grund, warum Opern (auf Italienisch) so beliebt sind!

Obwohl die Italiener sehr stolz auf ihre Sprache sind, gibt es im Italienischen viele englische Wörter, die mittlerweile, wie im Deutschen auch, ganz selbstverständlich verwendet werden, zum Beispiel Gadgets und Jogging. Italiener sagen oft und gerne okay und seitdem jeder einen Computer besitzt, sagt man im Italienischen cliccare sul mouse ( klik -ka-re sul ma -us , Maus klicken). Italiener unterscheiden sich nicht von den Deutschen, wenn sie die Fernbedienung in der Hand haben und mit lo zapping ( lo dzap - ping) den Fernsehsender umschalten.

Aber auch viele italienische Wörter haben Einzug in die deutsche Sprache gehalten, zum Beispiel viele Bezeichnungen für Speisen und Getränke:

la pizza ( la pit -tza )
la pasta ( la pas -ta )
gli spaghetti ( lji s-pa- get -ti )
i tortellini ( i tor-tel- li -ni )
la mozzarella ( la mot-tza- räl -la )
l'espresso ( les- präs -so )

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen