text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Meine kleine Erziehungstrickkiste von Rogge, Jan-Uwe (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.07.2019
  • Verlag: Merian / Holiday, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag
eBook (ePUB)
10,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Ab 01.07.2019 per Download lieferbar

Online verfügbar

Meine kleine Erziehungstrickkiste

Viele Eltern sind genervt von den zahllosen, teils widersprüchlichen Botschaften zur 'rich-tigen' Erziehung. Dr. Jan-Uwe Rogge, seit Jahrzehnten einer der renommiertesten Bestsel-lerautoren und Referenten zum Thema, hat schon viele Erziehungsstile kommen und gehen sehen. Er weiß, was wirklich wichtig ist, damit das Leben mit Kindern gelingt und ist überzeugt, dass wir als Eltern die Lösungen für alle Erziehungskonflikte in uns tragen - wir müssen nur unsere Ressourcen aktivieren. In seiner 'Erziehungstrickkiste' finden sich viele authentische Geschichten zu klassischen Konfliktsituationen aus dem Familienalltag, die zum Schmunzeln und Nachdenken anregen. Auf einzigartig liebevolle Weise nimmt er oft auch die Perspektive unserer Kinder ein. Wir erkennen uns so im Handeln anderer Eltern wieder und lernen die Wirkung unseres eigenen Verhaltens auf unsere Kinder besser einzu-schätzen. Mit Herz, Hirn und Humor finden wir neue, oft auch überraschende Wege aus vermeintlichen Sackgassen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 160
    Erscheinungsdatum: 01.07.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783833869884
    Verlag: Merian / Holiday, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag
Weiterlesen weniger lesen

Meine kleine Erziehungstrickkiste

VON ZAUBERTRICKS, VOM LACHEN UND VON ÜBERRASCHUNGEN

"Erzieh mich doch, wenn du kannst!"
"Nichts leichter als das!"

Eine ganz bestimmte Situation ergibt sich immer wieder im Anschluss an meine Vorträge oder Seminare: Während sich viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen zum Abschied noch kurz für die eben gehörten Anregungen bedanken und sich auf den Heimweg machen, bleiben zwei, drei oder vier Mütter und, - ja, auch Väter -, stehen und lächeln mich freundlich an. Ich lächle zurück und höre den wohlbekannten Satz: "Ich habe da mal eine kleine Frage!" Wobei mit dieser Erkundigung in aller Regel eine kurze, prägnante Beschreibung eines ständig wiederkehrenden Problems mit dem eigenen Nachwuchs verbunden ist.

"Unser Sohn trödelt morgens! Er kommt einfach nicht in die Gänge! Wir müssen aber pünktlich in den Kindergarten."

"Unsere Tochter lügt uns an, dass sich die Balken biegen. Ihr kann man nichts mehr glauben!"

"Unser Kind räumt nicht auf! Es lebt in einem Saustall!"

"Unsere beiden Jungen streiten sich wie die Raben!"

"Unser Sohn sagt zu allem und jedem nur noch 'Kacka'. Bei dem ist alles Scheiße!"

"Unsere Tochter ist schon fünf Jahre und kommt noch jede Nacht zu uns ins Bett!"

Und so weiter und so weiter.

Knappste Schilderungen der verschiedensten Situationen in zwei, drei kurzen Sätzen und dann kommt sie, die kurze Frage: "Was soll ich/was sollen wir da nur machen?"
UNENTBEHRLICH: GEDULD, HUMOR UND BAUCHGEFÜHL

Auf eine kurze Frage möchte man normalerweise auch eine kurze, ganz schnelle Antwort, die das Problem löst - ein für alle Mal! Man möchte als Mutter oder Vater den Trick wissen und den Zauberspruch oder das passende Werkzeug an die Hand bekommen, die jedes Erziehungsproblem mit einem Klein-, Kindergarten- oder Schulkind sofort und auf der Stelle beseitigen. Aber so wie der Schlosser Zeit und Erfahrung braucht, um eine ins Schloss gefallene Tür fachgerecht zu öffnen, ohne sie zu beschädigen - vor allem dann, wenn der Schlüssel innen noch steckt oder vielleicht sogar abgebrochen ist -, so braucht es in der Erziehung gleichfalls Zeit und "Gewusst wie", um das eine oder andere Problem zu beheben. Und so wie der Schlosser es immer und immer wieder geduldig mit seinem Werkzeug versuchen muss, um die verschlossene Tür zu öffnen, so gilt dies für den Erziehungsalltag und seine vielen verschiedenen Problemsituationen und Fragestellungen allemal.

Natürlich weiß jede Mutter und jeder Vater, wie die eine oder andere Erziehungsaufgabe erfolgreich gemeistert werden kann. Sie haben ja schließlich schon Erfahrungen und Erfolgserlebnisse mit ihren Töchtern und Söhnen gesammelt. Und manches Mal liegt die Lösung auch einfach auf der Hand. Sie ist einem dann - ohne viel eigenes Zutun - zugefallen: dank Liebe und Intuition, gepaart mit Selbstvertrauen, einem gesunden Bauchgefühl und eben Erfahrung.

In meiner kleinen Erziehungstrickkiste sind keine Gegenstände enthalten, die ein Zauberer braucht, um wundersame Dinge zu vollbringen. Für wiederkehrende oder neu auftretende Erziehungsprobleme gibt es keine allzeit gültigen und immer passenden Zaubertricks, so als reichte ein "Simsalabim!", und das Kind schläft ruhig durch, räumt gerne auf, putzt sich fröhlich die Zähne oder isst das Essen, das man ihm liebevoll zubereitet hat. Vielmehr sind in fast jeder Problemsituation vonseiten der Eltern in erster Linie Geduld und Gelassenheit angesagt. Und wie Sie diese entwickeln und zielführend einsetzen können, dazu ist meine Trickkiste für Sie da.

Natürlich hört sich das oft leichter an, als es getan ist, wenn zum Beispiel das Kind morgens früh alle Zeit der Welt hat, während kostbare Minuten verrinnen, bis man den Sohn oder die Tochter ohne Schweißausbrüche endlich beim Schulbus oder im Kindergarten abgeliefert hat und selbst zur Arbeit gedüst i

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen