text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

In der Zerstreuung organisiert Paradoxien und Phantasmen der Massenkultur von Bublitz, Hannelore (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 16.06.2015
  • Verlag: transcript
eBook (PDF)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

In der Zerstreuung organisiert

Massenkultur gilt ihren Kritikern als bloße Zerstreuung, die jedem emanzipatorischen Anspruch entsagt. Doch sie hält die "zerstreute Masse" keineswegs in einem Zustand tagträumerischer "Geistesabwesenheit", sondern führt sie in die moderne Wirklichkeit hinein, nicht heraus. Der Text rekonstruiert Massenkultur im Anschluss an Foucault als sozial- und selbsttechnologische Chiffre der kulturellen Gegenwart. Damit gerät die transparente Masse als flexibles Medium sozialer Normalität in den Blick, die, in den Blickrastern massenkultureller Ereignisse angeordnet, ihre bedrohliche Materialität verliert. Die Autorin analysiert die Paradoxien einer Kultur, die nach einer Lesart Slavoj Zizeks der Unvorhersehbarkeit moderner Existenz mit einem phantasmatischen Mehr-Begehren begegnet.

Hannelore Bublitz ist Professorin für Soziologie an der Universität Paderborn. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich poststrukturalistischer Geschlechter- und Gesellschaftsanalysen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 172
    Erscheinungsdatum: 16.06.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783839401958
    Verlag: transcript
    Größe: 671 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen