text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Wille des Betreuten als Gegensatz zur Vorstellung des Betreuers von Penack, Regine (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 14.05.2003
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
74,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Wille des Betreuten als Gegensatz zur Vorstellung des Betreuers

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Der Betreute kann auf verschiede Weise seinen Willen zum Ausdruck bringen. Sein subjektive Wohl-Gefühl mag den objektiven Vorstellungen des Umfelds und des Betreuer gegenüberstehen ... und der Betreuer muss, unter Berücksichtung seiner Haftung, eine Entscheidung treffen. Hierzu werden ausführlich rechtliche Bestimmungen und zahlreiche gerichtliche Entscheidungen auf (fast) tägliche Situationen angewandt. Ferner wird ein Umfrage unter Betreuern, Richtern, usw. durchgeführt. 13 Fälle sollten dahingehend bewertet werden, ob der Betreuer den Willen des Betreuten berücksichtigen soll/kann - oder auch nicht. Abschließend werden zwei aktuelle Fälle besprochen: die Vermietung eines leerstehenden Hauses gegen den Willen des Betreuten und eine Bluttransfusion gegen den Willen des Betreuten. Fazit ist, dass der Betreuer die Würde des Betreuten wahren muss. Zielgruppe: Betroffene und Fachpersonen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Prolog4 2.Entscheidungsgrundlage6 2.1Gesetzliche Grundlage6 2.1.1"Würde" und "Wohl"6 2.1.1.1Würde6 2.1.1.2Wohl7 2.2Erkennen der Wünsche, Werte und Vorstellungen des Betreuten7 2.2.1Mündliche Willensbekundung8 2.2.2Schriftliche Willensbekundung9 2.2.3Mutmaßlicher Wille10 2.3Einwilligungsfähigkeit des Betreuten11 2.3.1Kriterien11 2.4Verantwortung des Betreuers12 2.4.1Vertrauensbasis12 2.4.2Recht auf Selbstbestimmung13 2.4.3Geduld13 2.4.4Suche nach Alternativen14 2.5Haftung des Betreuers14 2.5.1Prävention14 2.5.2Zumutbarkeit15 2.5.3Balance15 2.5.4Versicherung15 2.6Persönliche Ressourcen des Betreuers15 2.6.1Grenzen definieren und aufzeigen16 3.Berufspraxis17 3.1Sichtweise des Betreuten17 3.2Beispielfall17 3.3Umfrage17 3.3.1Situationen18 3.3.2Wertung der Betreuer21 3.3.3Schlussfolgerung21 4.Besprechung zweier Fälle anhand aktueller Urteile23 4.1Vorrang der Wünsche einer Betreuten bei Vermietung ihres Einfamilienhauses23 4.1.1Sachverhalt23 4.2Verweigerung einer medizinischen Behandlung24 4.2.1"Gewissen" und "Ethik"24 4.2.1.1Gewissen24 4.2.1.2Ethik25 4.2.1.3Werte-Findung25 4.2.2Begründung der Verweigerung der Bluttransfusion26 4.2.3Rechtliche Bewertung der zwangsweisen Heilbehandlung26 4.2.4Zumutbarkeit27 4.2.5Rechtliche Bewertung von religiösen Werten28 4.2.6Die Verantwortung des Betreuers29 5.Konsequenzen für die eigene Betreuertätigkeit31 5.1"Wohlfühltemperatur"31 5.1.1Grenzen31 5.2Persönliche Entscheidungswege31 5.2.1Zuständigkeit32 5.2.2Bei [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 63
    Erscheinungsdatum: 14.05.2003
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783832468118
    Verlag: diplom.de
    Größe: 716kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen