icon_account_circle icon_add icon_arrow_down icon_warning icon_arrow_left icon_arrow_right icon_arrow_right_thin icon_arrow_up icon_card_giftcard icon_cart icon_check icon_close icon_dehaze icon_delete icon_howto_cart icon_download icon_download icon_howto_controller icon_edit icon_favorite icon_heart icon_info icon_list icon_loader icon_menu icon_pause_circle icon_play_circle icon_search icon_share icon_social_facebook icon_social_google icon_social_twitter icon_thumb_up icon_vorteil_android icon_vorteil_apple icon_vorteil_desktop icon_vorteil_ebooks icon_vorteil_hand icon_vorteil_hoerbuch icon_vorteil_reader icon_vorteil_smartphone icon_vorteil_songs icon_vorteil_system icon_vorteil_tablet icon_vorteil_windows
text.skipToContent text.skipToNavigation

"Unsere Erde gibt es nur einmal"

  • Verlag: Duncker & Humblot
eBook (PDF)
16,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

"Unsere Erde gibt es nur einmal"

Das erste Umweltministerium in Europa entstand im Jahr 1970 in Bayern. Der damalige Ministerpräsident Dr. Alfons Goppel reagierte damit auf "die Bedrohungen unserer Lebensgrundlagen durch die zunehmende Technisierung der Welt und den unkontrollierten Egoismus des Einzelnen" und wollte fortan die Lebensgrundlagen für künftige Generationen mit erheblichen staatlichen Leistungen sichern und verbessern. Seit 1974 wird die Arbeit des Ministeriums von einem Landtagsausschuss mit gleicher Aufgabenbezeichnung kontrolliert und begleitet. Von 1974 bis Oktober 2008 stand dieser Parlamentsausschuss unter Leitung von Abgeordneten der CSU-Landtagsfraktion. Das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen diente manchen Bundesländern und europäischen Staaten als Muster für die Organisation des eigenen staatlichen Umweltschutzes.

Mit den ersten messbaren Erfolgen bei der Verbesserung von Boden, Wasser und Luft galt es Vorsorge zu treffen für eine stete Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen, Tieren und Pflanzen. Grundlage allen Wirtschaftens und Handelns und menschlichen Wohlbefindens sollte der Umweltschutz sein. Dieser Prozess war nicht möglich ohne die vom Parlament geförderte Mitwirkung und die Akzeptanz durch die Menschen in Bayern, ihrer Kommunen, ihrer Verbände, ihrer wissenschaftlichen Einrichtungen, ihrer Kirchen und den Umweltschutzinitiativen.

Die Herausgeber dieses Buches geben Vertretern dieser Institutionen Gelegenheit, zu zeitlosen Themen des Umweltschutzes Stellung zu beziehen, einen Blick in die Zukunft zu wagen und sich der weiteren öffentlichen Diskussion zu stellen.

Produktinformationen

    Größe: 3122kBytes
    Herausgeber: Duncker & Humblot
    Untertitel: Bekenntnisse zur Verantwortung für die Umwelt
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 209
    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    ISBN: 9783428531837

Kundenbewertungen

    Hofer life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.