text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Frankophone digitale Literatur Geschichte, Strukturen und Ästhetik einer neuen Mediengattung von Bauer, Elisabeth Carolin (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.09.2016
  • Verlag: transcript
eBook (PDF)
44,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Frankophone digitale Literatur

Hyperfiction, digitale Poesie & Co. - seit Beginn der digitalen Revolution haben frankophone Autor_innen mit dem literarischen Potential der digitalen Medien experimentiert. Insbesondere im eigenen Land blieben den Werken aber bislang Publikumserfolg und literaturwissenschaftliche Anerkennung verwehrt. Elisabeth Carolin Bauer setzt eine Auswahl der Werke in einen historischen Kontext und wirft einen literaturwissenschaftlich-analytischen Blick unter die postmodern leichte Oberfläche. Sie zeigt: Die klassischen narrativen Verfahren sind im neuen Medium weiter gültig, doch ihre Ausformulierung in eigenen genuinen Techniken ist stets überraschend und virtuos. "Digitale Literatur" hat den Rang einer eigenen Mediengattung neben z.B. "Hörspiel" und "Film" durchaus verdient.

Elisabeth Carolin Bauer (Dr. phil.), geb. 1972, hat in Regensburg Romanistik mit Schwerpunkt Französische Literaturwissenschaft sowie Linguistische Informationswissenschaft mit besonderem Schwerpunkt auf Softwareergonomie und Information Retrieval studiert. Sie ist als Pressesprecherin in einem international operierenden Hightech-Unternehmen tätig.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 370
    Erscheinungsdatum: 01.09.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783839434987
    Verlag: transcript
    Größe: 6793 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen