text.skipToContent text.skipToNavigation

Energie und soziale Ungleichheit Zur gesellschaftlichen Dimension der Energiewende in Deutschland und Europa

  • Erscheinungsdatum: 08.08.2016
  • Verlag: Springer VS
eBook (PDF)
46,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Energie und soziale Ungleichheit

Der Sammelband gibt den aktuellen Stand zu Energiearmut, Energiepolitik und sozialer Ungleichheit wider und analysiert grundlegende Zusammenhänge und Determinanten in Deutschland und Europa. Seit Jahren, und nicht erst im Zuge der Energiewende, steigen in Deutschland die Energiekosten privater Haushalte. Dies trifft verschiedene soziale Gruppen in unterschiedlichem Maße, was wiederum unterschiedlich stark von wohlfahrtsstaatlichen Politiken abgefedert wird. Es ist jedoch der anhaltenden Debatte um steigende Strompreise für Privathaushalte im Zuge der Energiewende in Deutschland zu verdanken, dass Themen wie Energiearmut und Kostenbelastungen das Interesse der Öffentlichkeit geweckt haben. Gleichzeitig wurde deutlich, dass die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Wechselwirkungen von Energiesystemen und sozialer Ungleichheit in Deutschland bis vor kurzem noch ein völlig unterbelichtetes Forschungsgebiet mit nur wenigen Pionierarbeiten war. Zu zeigen, welche Arbeiten in den vergangenen Jahren stattgefunden haben und welche Erkenntnisse dabei zutage gefördert wurden, ist das Ziel dieses Sammelbandes.

Katrin Großmann ist Professorin für Stadt- und Raumsoziologie an der Fachhochschule Erfurt. André Schaffrin ist Post-Doc an der EA European Academy of Technology and Innovation Assessment. Christian Smigiel ist Assistenzprofessor für Humangeographie an der Universität Salzburg.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 695
    Erscheinungsdatum: 08.08.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783658117238
    Verlag: Springer VS
    Größe: 12030kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen