text.skipToContent text.skipToNavigation

Gründe für die niedrige Ausschöpfungsquote einer quantitativen Befragung von Ahle, Robin (eBook)

  • Erschienen: 21.03.2014
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (PDF)

15,99 €

13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Gründe für die niedrige Ausschöpfungsquote einer quantitativen Befragung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Veranstaltung: Methoden empirischer Forschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Verein zur Förderung der Wirtschaftskommunikation e.V. (VWK), eine studentische Initiative aus dem Studiengang Wirtschaftskommunikation der Hochschule fu?r Technik und Wirtschaft Berlin fu?hrte in Kooperation mit der Hochschule in den Jahren 2010, 2012 und 2013 die Befragung 'Monitor Wirtschaftskommunikation' (MW) durch. Die Studie hat das Ziel, die Bedingungen in der professionellen Organisationskommunikation in Deutschland aufzuzeigen, aktuelle Entwicklungen zu begru?nden und zuku?nftige Erwartungen der Kommunikationsprofis an ihr Aufgabenfeld darzustellen. Der MW weist in allen drei Jahrgängen relativ geringe Ausschöpfungsquoten auf. Dadurch ist die Qualität der Studie, die sich als Branchenmonitor versteht, in Bezug auf ihre Aussage- und Geltungskraft fu?r die deutsche Kommunikationsbranche in Frage zu stellen. Fu?r beide Träger der Studie, den Verein und die Hochschule, muss diese Quote als unbefriedigend gelten. Da der MW eine kontinuierliche Forschungsleistung von Verein und Studiengang ist, die auch der Außendarstellung des wissenschaftlichen Anspruchs der Institutionen dient, muss es das erklärte Ziel sein, fu?r zuku?nftige Studien eine deutlich höhere Quote zu erzielen. Hierzu ist es notwendig, die Nicht-Antwortenden, die Unit-Nonresponse, zu einer Teilnahme zu motivieren. Die vorliegende Arbeit möchte dazu einen Beitrag leisten. Ziel der Arbeit ist es, Hypothesen aufzustellen, aus welchen Gru?nden die Nonresponse auf den MW so hoch ist und Handlungsempfehlungen fu?r die zuku?nftige Gestaltung der Befragung, von der Methodik u?ber den Aufbau des Fragebogens bis hin zur Ansprache der Befragten abzuleiten.

Produktinformationen

    Größe: 2353kBytes
    Reihe (Teil): Akademische Schriftenreihe Bd.V270550
    Herausgeber: GRIN Verlag
    Untertitel: Handlungsempfehlungen für den 'Monitor der Wirtschaftskommunikation' aus den Erkenntnissen qualitativer Telefoninterviews
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 51
    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    ISBN: 9783656619321
    Erschienen: 21.03.2014
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    Hofer life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier findest Du alle Deine eBooks und viele praktische Lesefunktionen.