text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Methoden transdisziplinärer Forschung Ein Überblick mit Anwendungsbeispielen von Bergmann, Matthias (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.05.2010
  • Verlag: Campus Verlag
eBook (PDF)
24,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Methoden transdisziplinärer Forschung

Die transdisziplinäre Forschung bearbeitet komplexe gesellschaftliche Probleme, indem sie Wissen und Methoden aus verschiedenen wissenschaftlichen Fächern verknüpft und Expertise aus dem gesellschaftlichen Problemfeld einbezieht. Die Autoren beschreiben erstmals systematisch wissenschaftliche Methoden für die dabei entstehenden Integrationsaufgaben und geben Beispiele aus der Forschungspraxis. Die Autoren arbeiten in Praxis und Theorie der transdisziplinären Forschung sowie in der Wissenschaftstheorie und -soziologie in Frankfurt am Main, Bielefeld, Berlin und Zürich.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 295
    Erscheinungsdatum: 10.05.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783593408392
    Verlag: Campus Verlag
    Größe: 10185 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Methoden transdisziplinärer Forschung

V Hilfen zur Benutzung (S. 281-282)

Im Forschungsprozess und schon während seiner Vorbereitung stehen Forschende wiederholt vor Entscheidungen darüber, welche Integrationsmethoden in einer gegebenen Situation einzusetzen sind und wie die Auswahl am besten getroffen werden kann. Die Wahl der Integrationsmethode hängt in erster Linie mit dem zu beforschenden Problem und der Gestalt der daraus konstruierten Forschungsaufgabe zusammen.

Zweitens gibt es Entscheidungsspielräume für die Forschenden, denn den einen goldenen Weg der Integration wird es wohl in keiner Forschungssituation geben. Insofern stellt die Wahl der Integrationsmethode(n) sowohl eine sach- als auch eine situationsspezifische Herausforderung dar. Als Hilfestellung für diesen Prozess geben wir im Folgenden einige Übersichten über alle im Kapitel II beschriebenen Integrationsmethoden an. Die Methoden sind nach unterschiedlichen Gesichtspunkten geordnet, um verschiedene mögliche Auswahlaspekte strukturiert bereitzustellen.

Die in Abschnitt V.A angebotene phasenzentrierte Methodenmatrix nimmt Bezug auf die Phasen des transdisziplinären Forschungsprozesses gemäß dem ISOE-Modell (vgl. Kapitel I sowie die jeweilige Angabe bei den Methoden in Kapitel II). Mit ihr lassen sich – jeweils mit Öffnungen und Überschneidungen – alle in Kapitel II aufgeführten Methoden und Instrumente den drei idealtypischen transdisziplinären Forschungsphasen des ISOE-Modells zuordnen.

Abschnitt V.B soll die Identifizierung von Integrationsmitteln hinsichtlich ihrer prozessbezogenen Funktion erleichtern, indem die Methoden und Instrumente in einem Dreieckskontinuum zwischen den Polen Verständigung, Forschungsstrategie und Prozessorganisation verortet werden. In V.C ist eine typenbezogene Ordnung vorgegeben, die sich auf die im Kapitel I angegebene Einteilung in "Symmetrische Integration", "Sozialwissenschaftlich-naturwissenschaftliche Integration ", "Formal- und sachwissenschaftliche Integration" und "Begriffstheoretische Integration" bezieht. Schließlich werden in V.D noch einmal Gesamtübersichten über alle in Kapitel II beschriebenen Integrationsmethoden sowie über ihre Einbindung in die Integrationsstrategien der in Kapitel III beschriebenen Beispielprojekte gegeben."

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen