text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Kooperation internationaler Gerichte Lösung zwischengerichtlicher Konflikte durch herrschaftsfreien Diskurs von Nunner, Michael (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 16.11.2009
  • Verlag: Mohr Siebeck
eBook (PDF)
89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kooperation internationaler Gerichte

Seit der Jahrtausendwende hat sich die Zahl internationaler Gerichte mehr als verdreifacht, so dass zwischenstaatliche Konflikte immer häufiger durch rechtsförmliche Verfahren beigelegt werden. Dies hat Befürchtungen hervorgerufen, die geringe externe Koordination der Gerichte könne zu einer Fragmentierung des Völkerrechts führen und so auch die friedliche Streitbeilegung schwächen. Michael Nunner widerlegt diese These anhand einer Untersuchung von knapp 300 Entscheidungen sieben bedeutender Gerichtsbarkeiten. Internationale Gerichte wahren die Einheit des Rechts, indem sie einen herrschaftsfreien Diskurs etablieren und Entscheidungen anderer Gerichte rezipieren. Der Autor identifiziert die langfristigen Interessen der Gerichte und das Wirken zwischengerichtlicher Reziprozität als wesentliche Ursachen dieser Rezeption und belegt die evolutionäre Entwicklung zwischengerichtlicher Kooperation.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 483
    Erscheinungsdatum: 16.11.2009
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783161511752
    Verlag: Mohr Siebeck
    Größe: 3507kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen