text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Nachbarrecht für Baden-Württemberg von Birk, Hans-Jörg (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.12.2017
  • Verlag: Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG
eBook (ePUB)
25,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Nachbarrecht für Baden-Württemberg

Nachbarschaftskonflikte von A-Z Der Kommentar behandelt anschaulich alle Konflikte, die sich durch Einwirkungen auf das Grundstück ergeben können, wie z.B. Nachbar- und Grenzwände, Antennenanlagen oder Grenzabstände von Zäunen, Bäumen, Sträuchern oder Hecken. Er zeigt das System des Nachbarrechtsgesetzes und seines Interessenausgleichs auf und hat das Ziel, Streitigkeiten zu vermeiden oder einer nachvollziehbaren Lösung zuzuführen. Bestens über aktuelle Änderungen informiert Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere zwischenzeitlich erfolgte Gesetzesänderungen, wie z.B. die Bestimmung über den Überbau durch Wärmedämmung in 7c, sowie die Verlängerung von Verjährungsfristen hinsichtlich des Beseitigungsanspruchs von mittleren und größeren Gehölzen. Außerdem sind zahlreiche seit der letzten Auflage ergangene Gerichtsentscheidungen und die zu den einzelnen Themenfeldern erschienene Fachliteratur in die Kommentierung einbezogen worden. Der Kommentar für Experten und ratsuchende Nachbarn Aufgrund seiner klaren und einfachen Darstellungsweise ist das Werk nicht nur für Juristen, sondern auch für interessierte Laien, wie Grundstückseigentümer, Gartenbesitzer oder Landwirte wichtig. Auch Baubehörden, Bauplaner, Gerichte, Anwälte und Gemeindevorsteher erhalten wertvolle Informationen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 298
    Erscheinungsdatum: 20.12.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783415061835
    Verlag: Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG
    Größe: 3480 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Nachbarrecht für Baden-Württemberg

Gesetz über das Nachbarrecht
(Nachbarrechtsgesetz - NRG)

in der Fassung der Bekanntmachung vom 8.Januar1996 (GBl. S.54), geändert durch Gesetze vom 1.Juli 2004 (GBl. S.469), vom 4.Februar 2014 (GBl. S.65)

Inhaltsübersicht

1. AbschnittGebäude

1 Ableitung des Regenwassers und des Abwassers

2 Traufberechtigung bei baulichen Änderungen

3 Abstand von Lichtöffnungen

4 Abstand von ausblickgewährenden Anlagen

5 Lichtöffnungen und andere Gebäudeteile, die auf öffentliche Wege oder Plätze Ausblick gewähren

6 Abstand schadendrohender und störender Anlagen

7 Gebäudeabstände und Einfriedigungen bebauter Grundstücke im Außenbereich

7a Gründungstiefe

7b Überbau

7c Überbau durch Wärmedämmung

7d Hammerschlags- und Leiterrecht

7e Benutzung von Grenzwänden

7f Leitungen

2. AbschnittAufschichtungen und Gerüste

8 (Aufschichtungen und Gerüste)

3. AbschnittErhöhungen

9 Abstände und Vorkehrungen bei Erhöhungen

10 Befestigung von Erhöhungen

4. Abschnitt Einfriedigungen, Spaliervorrichtungen und Pflanzungen

1. Abstände

11 Tote Einfriedigungen

12 Hecken

13 Spaliervorrichtungen

14 Rebstöcke in Weinbergen

15 Waldungen

16 Sonstige Gehölze

17 Hopfenpflanzungen

18 Begünstigung von Weinbergen und Erwerbsgartenbau grundstücken

19 Verhältnis zu landwirtschaftlich nicht genutzten Grund stücken

20 Pflanzungen hinter geschlossenen Einfriedigungen

21 Verhältnis zu Wegen, Gewässern und Eisenbahnen; Ufer- und Böschungsschutz

22 Feststellung der Abstände

2. Überragende Zweige und eingedrungene Wurzeln

23 Überragende Zweige

24 Eingedrungene Wurzeln

25 Bäume an öffentlichen Wegen

5. AbschnittAllgemeine Bestimmungen

26 Verjährung

27 Vorrang von Festsetzungen im Bebauungsplan

28 Erklärte Waldlage, erklärte Reblage und erklärte Gartenbau lage

29 Erlass von Gemeindesatzungen

6. AbschnittEinwirkung von Verkehrsunternehmen

30 (Einwirkung von Verkehrsunternehmen)

7. AbschnittÜbergangs- und Schlussbestimmungen

31 Durch Zeitlauf entstandene Fensterschutzrechte

32 Alte Mauerrechte

33 Bestehende Einfriedigungen, Spaliervorrichtungen, Pflanzungen und bauliche Anlagen

34 Bäume auf Waldgrundstücken

35 Überragende Zweige und eingedrungene Wurzeln von bestehenden Obstbäumen

36 Verweisung auf aufgehobene Vorschriften

37 Inkrafttreten
1. Abschnitt
Gebäude

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen