text.skipToContent text.skipToNavigation

In dubio torero von Ahrens, Wilfried (eBook)

  • Erschienen: 28.08.2015
  • Verlag: Beck
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

In dubio torero

Wilfried Ahrens nimmt die Leser mit auf einen vergnüglichen Trip durch den juristischen Sprachkosmos, berichtet über Sternstunden sprachlicher Minderleistung ebenso wie über schwarze Löcher amtlichen Sprachgebarens und die Unendlichkeit privater Schreibanfälle, führt die Tücken von Spracherkennungs-Programmen und Online-Übersetzungen vor und rundet das Ganze ab mit einer Fülle (aber)witziger Fallkonstellationen. Da kriegen sich Skinheads in die Haare, wird mit dem besohlten Fuß getreten und eine Schulter ausgegoogelt. Ein Gericht verurteilt wegen vorsätzlicher Trockenheit im Straßenverkehr, wogegen eine Fahrerin 300 l Schnaps im Magen-Darm-Traktor hat. Da steht ein Getöteter schwankend vor dem Angeklagten, vergolden, Pardon, vergeuden Anzeigeerstatter ihre Zeit mit der Staatsanwaltschaft und hat eine Bewährungshelferin jahrelang einen Klienten zu bereuen. Kurzum: Wer glaubt, bei diesem Oberstaatsanwalt hätte man nichts zu lachen, befindet sich auf dem Holzdampfer.

Dr. Wilfried Ahrens ist Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Göttingen. Bei C.H.Beck sind von ihm erschienen: "Der Geschädigte liegt dem Vorgang bei. Die besten juristischen Stilblüten", 7. Aufl. 2010; "Der Unfallort hat sich bereits entfernt. Neue juristische Stilblüten", 4. Aufl. 2007; "Der Angeklagte erschien in Bekleidung seiner Frau. Die neuesten juristischen Stilblüten", 2. Aufl. 2006; "Der Polizist rettete sich durch einen Seitensprung. Neue juristische Stilblüten", 2. Aufl. 2012; "Der Angeklagte trägt die Kisten des Verfahrens. Die neuesten juristischen Stilblüten", 2010.

Produktinformationen

    Größe: 4635kBytes
    Herausgeber: Beck
    Untertitel: Neue juristische Stilblüten
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 157
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783406682162
    Erschienen: 28.08.2015
Weiterlesen weniger lesen

In dubio torero

3. Kids

Wenn von Experten beklagt wird, eine ernst zu nehmende Anzahl von Jugendlichen vernachlässige ihre Schulpflichten und wüsste nicht, was später beruflich werden solle, so gibt es auch bemerkenswerte Ausnahmen.

Die Polizei:

Der Beschuldigte hat im Sommer seine allgemeine 9-jährige Schulpflicht erfüllt. Dann wird er die Schule nach der 7. Klasse ohne Schulabschluss verlassen. Als Berufswunsch hat er gegenüber den Lehrern "Zuhälter" genannt.

Eine Branche also, in der Behauptungswille und Durchsetzungsvermögen eine wichtige Rolle spielen. Da es sich nicht um einen klassischen Lehrberuf handelt, verschaffen sich Interessierte die nötigen Übungseinheiten selbst.

Ich kannte diesen Typen gar nicht. Plötzlich kam er auf mich zu und pestete mich mit den Worten an: "Was guckst du?! Willst mich produzieren oder was, ey??!" Und dann kriegte ich auch schon seine Faust ins Gesicht.

Aber auch bestimmter Unterrichtsstoff kann schon früh Anreiz zu vertiefender Nachbereitung bieten.

Die Polizei:

Die Klasse 3c hatte zuvor Anti-Aggressionstraining. Übungen daraus spielten das Opfer Theo und die Täter Boris und Benno in der Pause auf dem Schulhof nach.

Dann haben Boris und Benno übergangslos auf Theo eingeprügelt, bis er zu Boden ging. Als er weinend am Boden lag, traten, schlugen und boxten die beiden weiter auf Theo ein. Sie ließen erst von ihm ab, als es zum Pausen-Ende klingelte.

Wie hieß es doch in einem richterlichen Protokoll:

Die Bewährungshelferin berichtete, es sei richtig, dass der Verurteilte zunächst am Antigewalttraining teilgenommen habe. Er habe sich insoweit ganz gut geschlagen und auch Inhalte des Trainings verinnerlicht.

Auch wird von ergänzenden Trainingseinheiten im häuslichen Bereich berichtet.

Wir erhielten einen Einsatz in die Veilchengasse 14. Dort sollte ein kampfsportbewanderter Sohn gerade seine Mutter verprügeln.

Noch schlimmer ging es hier zu.

Der Jugendliche hatte Raketen zum Geburtstag seiner Mutter gekauft. Als die Mutter den Garten betrat, hat der Sohn sie ohne behördliche Erlaubnis abgeschossen.

Zuweilen kommt zudem die Frage auf, ob deklarierte Freundschaft nicht einfach nur als Deckmantel dient.

Bei einem Freundschafts-Fußballspiel trat der Beschuldigte von hinten gegen die Wade des Geschädigten, wodurch das Waden- und das Schienbein durchbrachen.

Dabei ist das Thema Fußball doch so geeignet, bei den Kids Lockerheit und die Bereitschaft zu zwischenmenschlicher Nähe zu fördern.

Beispiel gefällig?

Polizeilicher Verhaltensvermerk über die Anhörung eines 5-jährigen Mädchens, das bei einem nicht ganz belanglosen Ladendiebstahl erwischt worden war und spontan behauptet hatte, von älteren Kindern und Jugendlichen angestiftet worden zu sein.

Chantal betrat mit ihrem Vater den Vernehmungsraum und setzte sich zügig auf den ihr angebotenen Stuhl. Die Handreichung zur Begrüßung verweigerte sie aus Scham.

Dann erzählte Chantal, wie es gewesen war, jedoch anders als zunächst vermutet.

Der neben ihr sitzende Vater schmunzelte hierbei und sah augenscheinlich ein, dass der Diebstahl nicht aufgrund angeblicher Anstiftung, sondern allein durch Chantal begangen worden war.

Und das Thema Fußball?

Der Vater war mit einem BVB-Sweatshirt bekleidet. Als Chantal die Bayern-Tasse des Unterzeichners sah, sagte sie, dass Bayern Scheiße sei. Der Vater fragte: "Und Schalke?" Antwort: "Noch mehr Scheiße."

Folge:

Ab diesem Zeitpunkt war Chantal lockerer und verabschiedete sich mit Handschlag.

Na bitte!

Schön also, um wieder an ganz oben anzuknüpfen, wenn stattdessen seriöse Berufe klassischen Zuschnitts angestrebt werden.

Ich möchte als Messer- und Schuhschleifer arbeiten, da sehe ich Chancen.

W

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    Hofer life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier findest Du alle Deine eBooks und viele praktische Lesefunktionen.