text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Aktuelle Probleme der Insolvenzanfechtung von Bork, Reinhard (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.04.2017
  • Verlag: RWS Verlag
eBook (ePUB)
54,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Aktuelle Probleme der Insolvenzanfechtung

Die Insolvenzanfechtung bietet - richtig angewandt - die Möglichkeit, benachteiligende Verfügungen über das Schuldnervermögen rückgängig zu machen. In bereits 14. Auflage behandelt das RWS-Skript die vielschichtigen Probleme des Anfechtungsrechts anhand von Fällen aus der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung. Das Werk stellt den Zweck und Sinn des Anfechtungsrechts dar und erläutert die Grundnorm des 129 InsO. Die einzelnen Anfechtungstatbestände werden geschildert. Des Weiteren geht es um das Thema Anfechtungsanspruch; hier erfährt der Leser alles über Anfechtungsberechtigte und Anfechtungsgegner, über Entstehung, Abtretbarkeit und Erlöschen des Anfechtungsrechts sowie über die Verjährung und Durchsetzung. Eine Analyse des internationalen Insolvenzanfechtungsrechts rundet den Inhalt sinnvoll ab. Die Neuauflage berücksichtigt die zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung und zeichnet wichtige Entwicklungen zum Thema nach.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 364
    Erscheinungsdatum: 06.04.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783814555034
    Verlag: RWS Verlag
    Größe: 465 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Aktuelle Probleme der Insolvenzanfechtung

II. Rechtshandlung

1. Begriff

5 Unter dem weit auszulegenden Begriff der Rechtshandlung ist jedes von einem Willen getragene Verhalten zu verstehen, das eine rechtliche Wirkung auslöst und das Vermögen des Schuldners zum Nachteil der Insolvenzgläubiger verändern kann. st. Rspr. vgl. zuletzt BGH, Urt. v. 9.7.2009 - IX ZR 86/08, ZIP 2009, 1674 Rn. 21 = WM 2009, 1750 = NZI 2009, 644 = ZInsO 2009, 1585; BGH, Urt. v. 22.10.2009 - IX ZR 147/06, ZIOP 2010, 90 Rn. 14 = WM 2009, 2394 = ZInsO 2009, 2334; BGH, Urt. v. 15.12.2011 - IX ZR 118/11, ZIP 2012, 333 Rn. 8 = WM 2012, 276 = ZInsO 2012, 241; BGH, Urt. v. 4.7.2013 - IX ZR 229/12, BGHZ 198, 77 = ZIP 2013, 1629 = WM 2013, 1615 = NZI 2013, 804 Rn. 15, dazu Plathner/Luttmann , EWiR 2013, 657 ; BGH, Urt. v. 20.2.2014 - IX ZR 164/13, ZIP 2014, 584 = WM 2014, 572 Rn. 9 = NZI 2014, 321, dazu Spliedt , EWiR 2014, 215 . 6 Dass die rechtliche Wirkung sofort eintritt, ist nicht erforderlich, so dass es genügt, dass sie in dem nach 140 InsO maßgeblichen Zeitpunkt vorliegt. BGH, Urt. v. 22.10.2015 - IX ZR 248/14, ZIP 2015, 2328 Rn. 10 = WM 2015, 2251, dazu Mohr , EWiR 2016, 53 . 7 Eine Rechtshandlung setzt nur ein verantwortungsgesteuertes, selbstbestimmtes, willensgeleitetes Handeln voraus. BGH, Urt. v. 10.2.2005 - IX ZR 211/02, BGHZ 162, 143 = ZIP 2005, 494 = ZVI 2005, 204 = WM 2005, 564 = NJW 2005, 1121 = NZI 2005, 215 = ZInsO 2005, 260, dazu Eckardt , EWiR 2005, 607 . 8 Anfechtbar ist also auch jedes Geschäft, das - wie zum Beispiel eine Zession - zum Erwerb einer Gläubiger- oder Schuldnerstellung führt. BGH, Urt. v. 9.7.2009 - IX ZR 86/08, ZIP 2009, 1674 Rn. 22 = WM 2009, 1750 = NZI 2009, 644 = ZInsO 2009, 1585; BGH, Urt. v. 11.12.2008 - IX ZR 195/07, BGHZ 179, 137 = ZIP 2009, 186 Rn. 12 = WM 2009, 178 = NJW 2009, 363 = NZI 2009, 103 = ZInsO 2009, 185, dazu Runkel/J.M. Schmidt , EWiR 2009, 419 ; BGH, Urt. v. 24.6.2010 - IX ZR 97/09, NZI 2010, 903 Rn. 9. a) Beispiele 9 Zu den Rechtshandlungen zählen neben Willenserklärungen wie z. B. Kündigungen BGH, Urt. v. 12.1.2017 - IX ZR 130/16, ZIP 2017, 489 Rn. 9 und rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen BGH, Urt. v. 15.10.1975 - VIII ZR 62/74, WM 1975, 1182 einschließlich der Genehmigung von Lastschriftbuchungen im Einzugsermächtigungsverfahren BGH, Urt. v. 30.9.2010 - IX ZR 177/07, WM 2010, 2319 = NZI 2010, 981 Rn. 10; BGH, Urt. v. 21.10.2010 - IX ZR 240/09, NZI 2011, 17 Rn. 7 = ZInsO 2010, 2293; vgl. ferner die zu Rn. 57 Genannten auch Realakte wie Verwendungen auf eine fremde Sache oder einen Miteigentumsanteil BGH, Urt. v. 20.2.1980 - VIII ZR 48/79, ZIP 1980, 250 = NJW 1980, 1580 = WM 1980, 409, das zu Steueransprüchen führende Erbringen von Lieferungen und Leistungen BGH, Urt. v. 22.10.2009 - IX ZR 147/06, ZIP 2010, 90 Rn. 14 = WM 2009, 2394 = ZInsO 2009, 2334 oder das Brauen von Bier, das die Biersteuer und die Sachhaftung des Bieres entstehen lässt BGH, Urt. v. 9.7.2009 - IX ZR 86/08, ZIP 2009, 1674 Rn.&n

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen