text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Mitarbeiterbeteiligung - Ein Führungskonzept? Überblick über die materiellen und immateriellen Komponenten der Mitarbeiterbeteiligung Unter Betrachtung personalpolitischer, finanzwirtschaftlicher, steuerlicher und politischer Auswirkungen auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Praxisbeispiele. von Holland, Angela (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.08.1997
  • Verlag: Diplomica
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Mitarbeiterbeteiligung - Ein Führungskonzept? Überblick über die materiellen und immateriellen Komponenten der Mitarbeiterbeteiligung

Inhaltsangabe:Einleitung: In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob betriebliche Mitarbeiterbeteiligung ein Führungskonzept darstellt, um Mitarbeiter zu motivieren. Motivation als zentraler Gesichtspunkt dieser Arbeit hängt eng mit Führung zusammen. Deshalb wird zu Beginn ausführlich auf den Zusammenhang zwischen Motivation, Führung und Mitarbeiterbeteiligung eingegangen. Dabei wird zunächst anhand verschiedener Motivationstheorien untersucht, ob ein ursächlicher Zusammenhang zwischen Motivation und Mitarbeiterbeteiligung besteht. Anschließend werden die verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten einer betrieblichen Mitarbeiterbeteiligung unter immateriellen und materiellen Gesichtspunkten ausführlich behandelt. Es wird analysiert, ob mit der Mitarbeiterbeteiligung ein Mittel existiert, mit dem es möglich ist den Mitarbeiter zu motivieren, damit er im Sinne der Unternehmensziele handelt. Aufgrund meines Studienschwerpunktes 'Finanz- und Investitionswirtschaft', werde ich den materiellen Bereich der Mitarbeiterbeteiligung besonders beachten. Im finanzwirtschaftlichen Bereich werden die Gestaltungsmöglichkeiten der materiellen Mitarbeiterbeteiligung erläutert, und dem Leser soll das Zusammenwirken zwischen Erfolgs- und Kapitalbeteiligung näher gebracht werden. Dabei lege ich mein Hauptaugenmerk auf die Belegschaftsaktie, einer beliebten Form der Kapitalbeteiligung und stelle diese unter Motivationsgesichtspunkten und anhand aktueller Beispiele vor. Als Leser werden insbesondere Arbeitnehmer und Arbeitgeber angesprochen. Die für die Arbeitgeber interessanten Ziele im Zusammenhang mit der Einführung einer Mitarbeiterbeteiligung werden dabei anschließend analysiert und unter wirtschaftlichen, finanziellen, steuerlichen und personalpolitischen Aspekten beleuchtet. Dem Arbeitnehmer wird aufgezeigt, wie er im Einklang mit der Unternehmensführung mehr Zufriedenheit im Arbeitsleben erreichen kann. Beide Parteien sollen somit ein klares Bild über die Möglichkeiten und Chancen einer Mitarbeiterbeteiligung erhalten und etwaige Vorurteile abbauen können. Ob Mitarbeiterbeteiligung ein Führungskonzept darstellt, wird abschließend unter dem Gesichtspunkt der betrieblichen Partnerschaft betrachtet. Die Arbeit endet mit der aktuellen Umsetzung der Mitarbeiterbeteiligung bis zum heutigen Tag und einer Zusammenfassung. Viele Unternehmen befinden sich derzeit in einer schwierigen wirtschaftlichen Phase. Neue Anforderungen des Marktes und ein verändertes [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 154
    Erscheinungsdatum: 27.08.1997
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783832403850
    Verlag: Diplomica
    Größe: 6365 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen