text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Versicherbarkeit von Katastrophenrisiken aus Sicht der Versicherungswirtschaft von Derk, Heinz (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 23.03.2012
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
18,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Versicherbarkeit von Katastrophenrisiken aus Sicht der Versicherungswirtschaft

Inhaltsangabe:Einleitung: Katastrophen gehören seit jeher zur Lebenswirklichkeit der Menschheit. Wenn sie auftreten, dann bestimmen sie für einen gewissen Zeitraum gesellschaftliches, politisches und wirtschaftliches Handeln. Um die möglichen Schadenslasten, die beim Eintreten einer Katastrophe entstehen, nicht allein den Betroffenen aufzubürden, hat der Mensch ein Modell entwickelt, mit dessen Hilfe finanzielle Risiken für den Einzelnen und für Unternehmen (teilweise) kompensiert werden können: Die Versicherung. Es hat sich ein ganzer Wirtschaftszweig - die Versicherungswirtschaft - etabliert, dessen primärer volkswirtschaftlicher Zweck es ist, die Schadenslasten der Versicherten zu übernehmen. Eine Katastrophe ist der extremste Fall, bei dem Versicherungsunternehmen in diese Pflicht genommen werden, denn das Ausmaß der Schäden übersteigt jenes von anderen Schadensereignissen bei Weitem. Daher ist es interessant, die Frage zu untersuchen, ob der Versicherbarkeit Grenzen gesetzt sind. Wenn dies so ist, ist es zudem aufschlussreich, ab wann diese Grenzen beginnen und nach welchen Kriterien sie bestimmt werden. In dieser Arbeit wird daher die Versicherbarkeit von Katastrophenrisiken aus Sicht der Versicherungswirtschaft untersucht. Zu diesem Zweck wird primär themenspezifische Literatur in Anspruch genommen und reflektiert, um insbesondere wissenschaftliche Konzepte zur Beantwortung der beschriebenen Frage gegenüber zu stellen und Kriterien zu evaluieren, nach denen sich die Versicherbarkeit von Katastrophenrisiken bemessen lässt. Auf Grund der Vielzahl an in der Fachliteratur existierenden Ansätzen zur Beurteilung von Versicherbarkeit ist es nötig, den Rahmen dieser Arbeit abzugrenzen: Es werden in dieser Arbeit vorwiegend Ansätze zur beschriebenen Problemstellung untersucht, die sich an realen Ereignissen und Fakten orientieren, während Ansätze, die allein von mathematischer Theorie getragen werden, nicht behandelt werden. In den weiteren Kapiteln werden zunächst die begrifflichen und kontextuellen Grundlagen von Versicherbarkeit erörtert, um anschließend darauf aufbauend ihre Grenzen hinsichtlich diverser zu evaluierender Kriterien aufzuzeigen und verschiedene volkswirtschaftliche Strategien zur Versicherbarkeit von Katastrophenrisiken zu untersuchen. Diese Strategien behandeln die Frage, ob Versicherbarkeit im Kontext von Katastrophenrisiken rein privatwirtschaftlich, allein durch den Staat oder in einer Partnerschaft zwischen der [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 34
    Erscheinungsdatum: 23.03.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783842829961
    Verlag: diplom.de
    Größe: 476 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen