text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wachstumsimpulse durch mobile Kommunikation

  • Erscheinungsdatum: 14.06.2007
  • Verlag: Springer-Verlag
eBook (PDF)
54,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wachstumsimpulse durch mobile Kommunikation

Wachstumsmarkt und derzeit in der Umbruchphase. Der Mobilfunk eröffnet neue Perspektiven. Daten- und Mediendienste eröffnen im Verbund mit immer leistungsfähigeren Netzen zahlreiche Wachstumsfelder. Festnetze und mobile Netze konkurrieren zum Teil intensiv. Die Geschäftskonzepte der Anbieter von Mobilkommunikation müssen sich wandeln. Der MÜNCHNER KREIS befasste sich mit der dynamischen Entwicklung. Das vorliegende Buch enthält die Ergebnisse.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 231
    Erscheinungsdatum: 14.06.2007
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783540721833
    Verlag: Springer-Verlag
    Größe: 4723 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Wachstumsimpulse durch mobile Kommunikation

5 Podiumsdiskussion Massenmarkt Mobilfunk - Strategien zum Erfolg (S. 67-68)

Moderation:

Prof. Dr. Heinz Thielmann, Fraunhofer Institut SIT, Darmstadt
Teilnehmer: Rudolf Gröger, O2 (Germany) GmbH, München
Dr. Alexander Lautz, T-Mobile Deutschland GmbH, Bonn
Michael Krammer, E-Plus Mobilfunk GmbH &, Co. KG, Düsseldorf
Frank Rosenberger, Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf

Prof. Thielmann:

Guten Morgen, meine Damen und Herren. Wir starten zur Podiumsdiskussion mit dem Thema "Massenmarkt Mobilfunk - Strategien zum Erfolg". Wir haben hier am Podium die Repräsentanten der vier Wettbewerber in Deutschland. Natürlich werden alle nicht nur etwas über den deutschen Markt sagen, sondern grundsätzlich zum Mobilfunkmarkt, denn alle Provider, die hier vertreten sind, agieren weltweit oder europaweit.

Ich darf zunächst vorstellen, ganz zu meiner Linken, Herrn Frank Rosenberger von Vodafone, Geschäftsführer Marketing Deutschland. Wir haben vereinbart, dass die Podiumsteilnehmer selbst etwas zu ihrer Person sagen, soweit sie es wünschen. Zu meiner Linken Herr Michael Krammer, Vorsitzender Geschäftsführer (CEO) von E-Plus. Zu meiner Rechten Herr Rudolf Gröger, CEO von O2 Deutschland und gleichzeitig Mitglied im Board von Telefonica O2 Europa. Ganz zu meiner Rechten Herr Dr. Alexander Lautz, Executive Vice President Consumer Marketing der T-Mobile Deutschland. Wir haben im Vorgespräch festgestellt, dass die Herren hier am Podium sehr unterschiedliche Karrieren mitbringen und auch zum Teil bei ihren Wettbewerbern waren. Man kennt sich natürlich in der Branche. Der Mobilfunkmarkt kann nur wachsen und funktionieren, wenn man einen guten Wettbewerb hat. Das haben wir, und darüber wollen wir heute diskutieren. Wir wollen nicht über Technik diskutieren, sondern über den Kunden. Der steht im Vordergrund. Und wir haben auch in der letzten Zeit wieder festgestellt, dass einige Unternehmen langsam merken, dass der Kunde die wichtigste Erfolgsgarantie ist und nicht die eigene Organisation. Das gilt aber nicht nur für die Mobilfunkfirmen hier.

Die Netze und Endgeräte stehen bei unserer Diskussion im Hintergrund, obwohl der Nutzer durch die Endgeräte die so genannte Usability erfährt. Deshalb müssen wir das Thema nicht von der Technik her angehen, sondern von der Frage, wie die Gestaltung der Endgeräte sein muss, wie die Zusammenarbeit zwischen Providern und Endgeräteherstellern sein muss. Es wird zurzeit viel über Mobilfunkkommunikation und Festnetzkommunikation diskutiert, dass die mobilen Nutzer die Festnetznutzer überholt haben. Die Frage ist auch hier, wie die Konvergenz zwischen Festnetz- und Mobilkommunikation aussieht, welche Services zum Massenmarkt führen und ob es schon Zahlen dazu gibt? Wie sieht die Preispolitik aus? Was ist der Kunde bereit zu bezahlen? Wie sieht die Qualitätspolitik aus? Es gibt zumindest ein Unternehmen hier, das auch eine Mehrmarkenstrategie hat. Die Frage ist, wie ist die Differenzierung zwischen Geschäftsund Privatkunden? Wie sind die Kundengewinnung und die Kundenbindung zu bewerten? Vielleicht können wir auch noch diskutieren, wie die Teilnehmer hier die Unterschiede sehen zwischen Europa, USA und Asien im Massenmarkt Mobilfunk usw. Das sind ein paar Schlagworte, die wir hier diskutieren möchten. Ich darf als ersten Herrn Krammer bitten, seine Statements abzugeben.

Herr Krammer:

Wie man an meiner Aussprache möglicherweise entnehmen kann, bin ich Österreicher. Seit acht Monaten mittlerweile in Deutschland bei E-Plus Vorsitzender der Geschäftsführung. Mittelbar und unmittelbar im Mobilfunkmarkt bin ich seit fast 16 Jahren beschäftigt. Unmittelbar im Mobilfunk in Österreich bei Max Mobil, heute T-Mobile und vor meinem Einstieg bei E-Plus bei tele.ring, ein Anbieter, der auch im letzten Jahr zu T-Mobile wurde. In diesen Tätigkeiten -

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen