text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Zukunft des deutschen Gesundheitsmarkts Patient Relationship Management als strategische Option für die pharmazeutische Industrie von Holtgräfe, Catherine (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.06.2007
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
48,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Zukunft des deutschen Gesundheitsmarkts

Inhaltsangabe:Einleitung: "Gesundheit ist nicht alles - aber alles ist nichts ohne Gesundheit". Inwiefern dieses Zitat die allgemeine Stimmung des neuen Jahrtausends trifft, beweisen Prognosen führender Volkswirtschaftler zu der nächsten Langzeitfluktuation: "Gesundheit" wird der sechste Kondratieff-Zyklus. Was dies bedeutet? Gesundheit wird den aktuellen fünften Zyklus der Informationstechnik bzw. Informations- und Kommunikationsgesellschaft ablösen und DIE treibende Kraft der Ökonomien der Welt im neuen Jahrtausend werden. Die Veränderungen, die hinter dieser Prognose stehen, betreffen alle Akteure des Gesundheitsmarkts. "Der souveräne Patient", "Anti-Aging-Gesellschaft", "Privatisierung" oder "Gesundheitsreform" sind nur einige der Schlagwörter in diesem Kontext. Auch die pharmazeutische Industrie wird neue Strategien entwickeln müssen, um sich auf dem "Markt der Gesundheit" behaupten zu können. Im Fokus wird der Verbraucher bzw. der Patient stehen. Die vorliegende Arbeit wird das im Konsumgüter- und Dienstleistungsmarkt angewandte Konzept des Customer Relationship Management als Patient Relationship Management (PRM) in seinen Anwendungsmöglichkeiten für den Gesundheitsmarkt untersuchen. Aufbauend auf einer Erörterung des Status quo und der Herausforderungen des Gesundheitsmarkts in Deutschland, wird das Konzept des PRM zunächst theoretisch und danach praktisch anhand der Operationalisierung des Marketing-Mix erläutert. Der Fokus liegt dabei auf der Beziehung und Interaktion zwischen Patient und pharmazeutischer Industrie. Abschließend soll in einer kritischen Auseinandersetzung die Bedeutung des PRMKonzepts für pharmazeutische Industrie wie auch für die sonstigen Akteure des Gesundheitsmarkts dargelegt werden. Obwohl die Begriffe Gesundheitsmarkt oder Gesundheitswirtschaft immer häufiger verwendet werden, sind die Vorstellungen darüber, was der Gesundheitsmarkt im Rahmen der Volkswirtschaft bedeutet, welchen Stellenwert er hat und aus welchen Teilmärkten er besteht, immer noch verschwommen. Nach der WHO handelt es sich bei "Gesundheit" um einen "Zustand vollständigen körperlichen, geistigen, mentalen und sozialen Wohlbefindens" und nicht allein um eine Umschreibung i.S.v. Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen. Neben der Begrifflichkeit der "Gesundheit als Zustand" unterscheidet Weilnhammer noch zwischen "Gesundheit als Wirtschaftsgut im weiteren Sinn", die durch das Individuum selbst, der Nutzung von Gesundheitsleistungen und der [...] Catherine Holtgräfe, Diplom-Kauffrau, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken. Derzeitig tätig als Assistentin der Geschäftsführung, Bereich Marketing & Vertrieb in einem Handels- und Logistikunternehmen mit Schwerpunkt Medizin.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 131
    Erscheinungsdatum: 06.06.2007
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783836603621
    Verlag: diplom.de
    Größe: 1229 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen