text.skipToContent text.skipToNavigation

Gefangen im Komplexitätsdilemma Wie Sie mit Zielkonflikten, Bürokratie und Verhaltensparadoxien wirkungsvoll umgehen und Organisationen agil, flexibel und stark machen von Lang, Dunja (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 15.02.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
24,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Gefangen im Komplexitätsdilemma

Zielkonflikte, überbordende Bürokratie und dann noch Menschen, die sich ambivalent und scheinbar paradox verhalten: Wenn der Druck steigt und die Interessen der Stakeholder auseinandergehen, stehen Manager oft vor unauflösbaren Fragezeichen. Sie sind gefangen im Komplexitätsdilemma. Dunja Lang kennt solche Fälle nur zu gut. Als Unternehmensberaterin, Executive Coach und Begründerin der Methode 'Change®Evolution' unterstützt sie Manager dabei, Komplexitätsdilemmas zu bewältigen, ihre Handlungskompetenz zurückzuerlangen und Unternehmen agil, flexibel und stark zu machen. In diesem Buch stellt sie ihre ganzheitliche Problemlösungsmethodik erstmals einem breiten Publikum vor. Dieser systemische Ansatz spart viel Zeit und Energie und trägt gleichzeitig zu mehr Produktivität, Selbstorganisation, Agilität, Innovation, Arbeitszufriedenheit und Motivation bei. Erfahren Sie in diesem Buch: Wie Unternehmen sich selbst blockieren Wie Sie mit Mehrdeutigkeit und Unschärfe umgehen können Wie Sie vom Gehirnbesitzer zum Gehirnbenutzer werden Wie Sie Komplexitätsdilemmas ganz konkret bewältigen Wie Sie komplexe Change Projekte ganzheitlich und integrativ angehen "Probieren geht über studieren. Schon das alte deutsche Sprichwort atmet den Geist des Silicon Valley. Auch dieses Buch hält ein Plädoyer für experimentelles, pragmatisches Ausprobieren. Dem Leser viel Freude und 'Kurzweil'" Thomas Sattelberger (Publizist, Politikberater und ehemaliger Personalvorstand Telekom) "Es gibt nach meiner Kenntnis bisher kaum eine deutschsprachige Veröffentlichung im Bereich der Organisationswissenschaften, die die notwendige Theorie und gleichzeitig hilfreiche Praxis-Anleitungen für den Umgang mit Komplexität und mit Veränderungsprozessen in Organisationen und dabei auch noch die Nutzung der Neurobiologie so klar und umfassend bietet, wie dieses Buch hier. Deshalb wünsche ich ihm eine sehr große Verbreitung, bin aber auch sehr optimistisch, dass es diese erhält." Dr.med.Dipl.-Volksw. Gunther Schmidt (Leiter des Milton-Erickson-Instituts Heidelberg und Ärztlicher Direktor der sysTelios-Klinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung Siedelsbrunn)

Dunja Lang (MBA, Dipl.Soz.päd. FH) - die Expertin für Komplexitätsmanagement und agiles Management komplexer Projekte. Als Beraterin, Sparringspartner, Trainerin und Coach unterstützt sie Führungskräfte dabei, komplexe Change-Prozesse von Anfang an optimal zu steuern. Sie ist zertifizierte Senior-Projektmanagerin (IPMA, Level B) und zertifizierter Coach (DBVC, Gunther Schmidt u.a.) und Systemische Supervisorin (DGSF). Sie integriert auf Basis diverser weiterer Ausbildungen, z.B. klinische Hypnose (M.E.G.), Knowhow zum Thema Komplexitätsmanagement mit hypno-systemischen Konzepten in einen neuen Change- und Projektmanagement-Ansatz. Vor ihrer Beratungskarriere sammelte sie umfassende Berufs- und Führungserfahrung in diversen Positionen und Branchen, unter anderem als Leiterin Corporate Change Management bei dem Logistikkonzern Dachser und als Senior Project Manager bei Malik Management/ St.Gallen. Seit 2004 hat Dunja Lang darüber hinaus verschiedene Lehraufträge an Hochschulen. Sie kennt kleine, mittlere und große Organisationen von innen und weiß, wie Unternehmen in Veränderungsprozessen funktionieren - und wie nicht. Ihr Motto: Jede Situation ist einzigartig - aber es gibt gemeinsame Erfolgsfaktoren.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 280
    Erscheinungsdatum: 15.02.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783741215032
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 13466kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Gefangen im Komplexitätsdilemma

Teil 1. Komplexität hoch drei! Die Komplexitätsfalle - die Komplexitätsdenke - die Komplexität des Faktors Mensch

A. Die Komplexitätsfalle

Komplexität ist das Kennzeichen der Moderne. Kein Mensch, der in der heutigen Zeit agieren möchte, kann sich ihr entziehen. Und erst recht nicht im Unternehmensumfeld: Sobald Sie in einen Markt eintreten, sind Sie mit Komplexität konfrontiert.

Komplexitätsbewältigung als zentrale Herausforderung

Komplexität macht uns oft Angst, weil der Mensch per se nicht dafür ausgelegt ist. Je komplexer die Situation, desto schwerer sehen wir die Konsequenzen unseres Handelns ab. Am einfachsten sind für uns überschaubare, klare Strukturen, aber die gibt es im komplexen Umfeld eben so oft nicht mehr.

Wir haben daher keine andere Wahl: Wenn wir in dieser Welt leben und handeln wollen, müssen wir uns mit ihrer Komplexität auseinandersetzen, die Chancen der Komplexität nutzen. Höhere Fähigkeiten erwachsen aus besserer Komplexitätsbewältigung!

Das ist möglich, wenn auch nicht so einfach. Intuitiv laufen wir nämlich wegen unserer instinktiven und angelernten Muster allzu leicht in die Fallen, die durch Komplexität entstehen.

Zunächst möchte ich Ihren Blick für die Fallen schärfen, um danach Ihre Chancen und Möglichkeiten aufzuzeigen.
1. Wie Ihr Unternehmen sich selbst blockiert und warum Sie nicht mehr, sondern anders arbeiten sollten

"Das kann ich nicht entscheiden!", sagt der freundliche Servicetechniker zu mir. Vor drei Monaten habe ich einen immerhin 700 Euro teuren Geschirrspüler bei seiner Firma gekauft. Ich dachte mir, das ist ja eine bekannte Marke, kein No-Name-Produkt aus China, da kann man ja nichts falsch machen. Doch leider zeigt das Display schon wieder "EX" an, um mir mitzuteilen, dass mein Geschirr leider nicht getrocknet wird und immer noch patschnass im Geschirrspüler steht. Der Kundendienst ist bereits zum dritten Mal da.

"Das kann ich nicht entscheiden."

Beim ersten Mal wurden - nachdem die halbe Küche auseinandergebaut worden war, um an das Geschirrspüler-Innenleben zu kommen - nur einige Teile ausgetauscht. Beim zweiten Mal hat der Techniker bereits alle Teile, die man irgendwie austauschen kann, ausgetauscht. Vorher hatte er gesagt: "Das ist wirklich ungewöhnlich, dass das ein zweites Mal passiert. Ich rufe mal in der Zentrale an, ob wir den Geschirrspüler austauschen können. Ich kann das leider nicht entscheiden." In der Zentrale teilte ihm eine freundliche Dame am Telefon mit, dass keiner der Verantwortlichen zu erreichen sei, die seien alle im Meeting, er solle doch einfach alle relevanten Teile austauschen.

Beim dritten Mal "EX" sagt der Techniker: "Wir als Techniker sind zwar vor Ort und kennen das Geschehen am besten, dürfen aber leider nicht entscheiden. Ich muss den Meister in der Zentrale anrufen!" Er erfährt nach einigen Telefonschleifen: "Die Meister sind alle im Fuhrparkmeeting! Mindestens noch eine Stunde!" Er seufzt und legt auf. Er erklärt mir, dass die Dienstwagen schon ziemlich heruntergekommen sind und von verschiedenen Automobilfirmen Angebote eingeholt wurden. Die müssten natürlich ausführlich geprüft und verglichen werden, deswegen seien die Meister kaum zu erreichen. Außerdem hat er den Eindruck, dass durch das aktuelle Kosteneinsparprogramm alle Entscheidungswege noch langsamer werden. Er könne jetzt nur noch über E-Mail eine Entscheidung erbitten. Auf seine Nachricht an den zuständigen Meister erhält er eine Abwesenheitsnotiz, er schickt an zwei weitere Adressen. Er klappt seinen Laptop zu und verlässt mich mit den aufmunternden Worten: "Da wird sich jetzt dann wohl schon einer drum kümmern und entscheiden, was zu tun ist!"

Zwei Wochen später ruft mich jemand aus der Zentrale an, dass der Geschirrspüler ausgetauscht wird:"Aber erst in ungefähr zwei Wochen, weil wir uns

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen