text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wertermittlung und Übertragung von Versicherungsmaklerunternehmen und Versicherungsbeständen von Buck, Heiko (eBook)

  • Verlag: VVW GmbH
eBook (ePUB)
43,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wertermittlung und Übertragung von Versicherungsmaklerunternehmen und Versicherungsbeständen

Die Wertermittlung von Versicherungsmaklerunternehmen und Versicherungsbeständen hat eine wesentliche Bedeutung bei der Preisbestimmung im Zusammenhang mit Kauf- bzw. Verkaufstransaktionen oder der Unternehmensnachfolge. Darüber hinaus sind Wertermittlungen im Zusammenhang mit der Erbschaftsteuer, der Ermittlung des Zugewinnausgleichs im Scheidungsfall, der Abfindung eines ausscheidenden Gesellschafters oder als Grundlage zur Finanzierung des Kaufpreises vorzunehmen.

Dieses Buch ist ein Praxisleitfaden und die erste kompakte Gesamtdarstellung zur Wertermittlung und Übertragung von Versicherungsmaklerunternehmen und Versicherungsbeständen. Es richtet sich sowohl an Versicherungsmakler, die ihren Bestand oder ihre Unternehmung verkaufen möchten, als auch an Interessenten, die einen Kauf in Erwägung ziehen sowie an Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater und alle Interessierten, die sich in der Praxis mit der Thematik befassen.

Die Darstellung der Wertermittlung und Übertragung erfolgt nach dem Prinzip eines praktischen Leitfadens kompakt und übersichtlich. Eine zusätzliche Hilfe für die praktische Umsetzung bietet eine Auswahl an Musterverträgen, die den Versicherungsmakler vor und während der Unternehmenstransaktion unterstützen. Käufer und Verkäufer erhalten wertvolle Anregungen und methodische Hinweise für eine sachgerechte Wertermittlung und optimale Übertragung von Versicherungsbeständen und Versicherungsmaklerunternehmen.

Der Verfasser hat langjährige Erfahrung als Versicherungskaufmann, Steuerberater von Versicherungsmaklern und Wirtschaftsprüfer bzw. Sachverständiger von Unternehmensbewertungen und -übergaben.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 314
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783862987900
    Verlag: VVW GmbH
    Größe: 2265kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Wertermittlung und Übertragung von Versicherungsmaklerunternehmen und Versicherungsbeständen

1 A Einführung

3 I Einleitung

1 Der Versicherungsmakler als Unternehmer

Eine Versicherungsmaklerunternehmung ist trotz ihrer Besonderheiten und oft kleinen Größe ein Unternehmen im betriebswirtschaftlichen Sinne. Der selbstständige Versicherungsmakler sollte daher nicht nur als Vermittler und Berater, sondern auch als Unternehmer agieren.

Ein Versicherungsmakler ist steuerrechtlich der Berufsgruppe der Gewerbetreibenden zugeordnet. In der Realität ist es so, dass jeder Versicherungsmakler täglich unternehmerische Entscheidungen fällen muss, aufgrund der geänderten regulatorischen, wirtschaftlichen und versicherungsspezifischen Rahmenbedingungen mitunter häufiger und einschneidender als einige Manager eines mittelgroßen Wirtschaftsunternehmens aus dem Handels- oder sonstigen Dienstleistungsbereich.

Trotzdem wissen viele Versicherungsmakler, oft wegen des täglich vorhandenen Entscheidungsdrucks, im Allgemeinen so wenig über die wirtschaftlich-kaufmännischen Zusammenhänge (Betriebswirtschaftliche Auswertungen/ BWA , Summen- und Saldenliste, Steuern/Steuervorauszahlungen), dass sie auf fremde Hilfe angewiesen sind. Diese Hilfe wird dann selten uneigennützig gewährt, kostet häufig erhebliches Geld und führt - leider - nicht immer zum gewünschten Erfolg.

Entscheidungen unternehmerischer Art hat der Versicherungsmakler zu treffen im Personalbereich, bei der Risikoanalyse und Entscheidung sachgerechter Deckungskonzepte, in der Arbeits- und Zeiteinteilung, in Finanzfragen, bei der Kostenüberwachung und nicht zuletzt bei Vertriebsentscheidungen, die besonders sorgfältig geplant sein müssen. Ganz zu schweigen von den vielfältigen Problemen, die er in zunehmendem Umfang hinsichtlich neuer regulatorischer und provisions- bzw. honorarpolitischer Maßnahmen zu meistern hat und die ihn jedes Mal erneut vor die unternehmerische Frage stellen, ob sich dadurch seine wirtschaftliche Lage stabilisiert, verbessert oder aber verschlechtert, mit den jeweils entsprechenden Folgen für ihn und seine Familie.

Weil die Versicherungsmaklerunternehmung ein so diffiziles wirtschaftliches Gebilde darstellt, muss ihr erst recht im Zusammenhang mit einer geplanten Veräußerung oder bei der Aufnahme eines Partners besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Bei einem solchen Vorhaben treffen Ansprüche und Wünsche, Machbares und Undurchführbares aufeinander. Gerade deshalb kann ein so differenzierter Organismus mit all seinen zusätzlichen Besonderheiten bei der schwierigsten Frage, nämlich der nach seinem innewohnenden Wert, nicht so behandelt werden, als habe man es mit einer handelsüblichen Ware zu tun, die es nur (mit dem Umsatzmultiplikator) abzuwiegen gilt.

Das Gegenteil ist der Fall: Ein filigranes und komplexes Konglomerat sich gegenseitig bedingender wirtschaftlicher sowie versicherungs- und vermittlerspezifischer Einflüsse ist säuberlich zu trennen, zu gewichten und ins rechte Verhältnis zueinander zu bringen, um es dann den Marktgegebenheiten entsprechend zu bewerten und neu zusammenzufügen. Neben einer Vielzahl objektiver Positionen zählen dazu in beträchtlichem Umfang 4 die Persönlichkeit des Versicherungsmaklers, sein Können und die Akzeptanz durch seine Kunden.

Die Güte des Versicherungsbestands und die daraus erzielten Gewinne bestimmen den Wert der Maklerunternehmung. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis des Versicherungsbestands bzw. der Maklerunternehmung. Der abgebende Versicherungsmakler möchte einen möglichst hohen Veräußerungspreis erzielen, der Übernehmer oder künftige Partner möchte einen möglichst niedrigen Preis zahlen. Im Verhandlungswege sollte ein Preis ausgehandelt werden, der eine angemessene Vergütung für das Lebenswerk des Veräußerers und

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen