text.skipToContent text.skipToNavigation

Religionspädagogik. Franz von Assisi im Religionsunterricht der 4. Klasse. von Hornig, Miriam (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 05.06.2006
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
14,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Religionspädagogik. Franz von Assisi im Religionsunterricht der 4. Klasse.

Examensarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 1,75, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 57 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dem vorliegenden Buch möchte ich mich ausgiebig damit befassen, welche Aktualität Franziskus heute noch hat und dies insbesondere im Hinblick auf die Fragestellung, ob das vorgeschriebene Rahmenplanthema 'Franz von Assisi' die Schüler in der 4. Klasse überhaupt noch anspricht. Kann ein Franz von Assisi, der vor über 800 Jahren gelebt hat, in der heutigen medien- und konsumorientierten Welt noch einen Viertklässler überzeugen? Beim Lesen eines Magazins fiel mir folgendes Zitat ins Auge: 'Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerströen und wo Diebe einbrechen und sie stehlen. Sammelt Euch lieber Schätze bei Gott. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.' (Matthäus 6, 19-21) Dieses Zitat bewegte mich und ich überlegte, wo es mir schon einmal begegnet war. Da fiel mir das Buch wieder ein, das ich vor Jahren über Franz von Assisi gelesen hatte: 'Was Franziskus uns heute sagt' von Carlo von Carretto. Dort wird Franziskus dieses Zitat als Gedanke über seinen Tod und sein ganzes Leben zugewiesen. Der Titel dieses Buches warf für mich folgende Frage auf: Was sagt uns Franziskus heute? Also suchte ich nach dem Buch und stöberte ein wenig darin. Mir wurde klar, dass ich mich damit etwas mehr und intensiver befassen musste, wenn ich die Antwort auf die Frage eruieren wollte.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 88
    Erscheinungsdatum: 05.06.2006
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783638508018
    Verlag: GRIN Verlag
    Serie: Akademische Schriftenreihe Bd.V55991
    Größe: 807kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Religionspädagogik. Franz von Assisi im Religionsunterricht der 4. Klasse.

3. Franz von Assisi

3.1 Einleitung

Wer war dieser Mann, der noch heute zu jeder Jahreszeit Hochkonjunktur hat bei den Händlern in Assisi, die Souvenirs in Form von Spielzeugpuppen, Salzstreuern und Spardosen in Gestalt eines Franziskanermönchs anbieten? Ein Mann, der Hochkonjunktur hat bei den Kritikern des Kapitalismus, ebenso wie bei Friedens- und Umweltbewegungen, bei kirchentreuen Katholiken und liberalen Protestanten, aber auch bei denen, die sich um den Verfall von Moral, Werten und Glauben sorgen.

Das Leben des Franz von Assisi ist ein wichtiger Bestandteil dieser Examenshausarbeit und dient dem besseren Verständnis meiner Ausführungen im vierten Teil "Religionspädagogische Überlegungen". In dem nun folgenden Kapitel möchte ich zunächst kurz die Verankerung des Themas im Rahmenplan für die Grundschule erläutern. Anschließend folgt eine systematische Beschreibung des Heiligenbegriffs. Sehr umfangreich werden dann die Ausführungen zum Leben des heiligen Franz von Assisi ausfallen, da sie ein wichtiger Aspekt sind. Darüber hinaus wird es einen kurzen Ausblick auf die Entwicklung des Ordens nach dem Ableben von Franziskus und das heutige Leben der Franziskanermönche geben.

Zur Literatur über Franz von Assisi sei noch eine kurze Anmerkung gemacht:

Für das Mittelalter war Franziskus der Heilige schlechthin, entrückt und volksnah in einem. Über keinen anderen Heiligen kursierten eine solche Menge von Legenden und Darstellungen. Dies gilt auch heute noch. Es gibt eine große Anzahl von Veröffentlichungen über das Leben des Franziskus.

Da eine vollständige Sichtung der vorliegenden Literatur den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde, habe ich mich dazu entschieden, den überwiegenden Teil der Ausführungen zum Leben des Franz von Assisi aus der Publikation "Franz von Assisi" von Veit-Jakobus Dietrich zu übernehmen, die mir sehr aktuell und übersichtlich erscheint. Passagen, die er jedoch weglässt oder nicht ausführlich genug beschreibt, werde ich aus anderen Büchern und Literatur hinzufügen und dieses durch eine Fußnote kenntlich machen.

3.2 Verankerung des Themas im Rahmenplan des Landes Hessen für die Grundschule

Der Rahmenplan sieht für den Religionsunterricht vier Handlungs- und Erkenntnisbereiche vor:

ICH LEBE - ICH BIN EINMALIG

WIR LEBEN NICHT ALLEIN - LIEBEVOLL MITEINANDER UMGEHEN

FRAGEN UND SUCHEN - FÜR GOTT OFFEN WERDEN

GLAUBEN GEMEINSAM LEBEN - KIRCHE SEIN [33]

Jeder Religionslehrer/in sollte den Religionsunterricht so planen, dass Inhalte aus allen vier Bereichen aufgegriffen werden.

Diese vier Handlungs- und Erkenntnisbereiche sind noch einmal in Rahmenthemen untergliedert, welche als verbindliche Vorgaben für alle Religionslehrerinnen und Religionslehrer gelten. Nach Möglichkeit sollte jedes Rahmenthema mindestens einmal in der Grundschulzeit mit einer gewissen Intention aufgegriffen werden.

Das Thema "Franz von Assisi" ist für den Religionsunterricht der vierten Klasse vorgesehen. Es fällt unter den Erkenntnisbereich "WIR LEBEN NICHT ALLEIN - LIEBEVOLL MITEINANDER UMGEHEN" [34] und unter das Rahmenthema "MENSCHEN BEGEGNEN GOTT". Als weiterer Hinweis für den Lehrer wird noch hinzugefügt, dass die Schüler erkennen sollen, "... wie Franz durch die Begegnung mit dem "armen Jesus"im Evangelium ein neuer Mensch wird und seitdem Menschen immer wieder ermuntert hat, diesen Weg einzuschlagen." [35]

Der Religionsunterricht soll, laut Rahmenplan, ebenfalls dazu dienen, die Kinder mit der besonderen Weise des religiösen Sprechens vertraut zu machen. Dabei sind besonders die Formen Bildwörter,

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen