text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Parkraumbewirtschaftung und Geschäftsentwicklung in der Stadt Bünde von Becker, Heike (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.10.2000
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
48,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Parkraumbewirtschaftung und Geschäftsentwicklung in der Stadt Bünde

Inhaltsangabe:Einleitung: Als Einwohnerin der Stadt Bünde/Westfalen ist mir in den letzten Jahren eine Veränderung der Geschäftsstruktur in der dortigen City aufgefallen. Viele der dort ansässigen Geschäfte haben ihr Angebot verändert, sind an andere Standorte verzogen oder haben sogar geschlossen. Zudem ist an einigen Standorten eine starke Geschäfts- bzw. Inhaberfluktuation auffällig. DIE Ursache für diese negative Entwicklung ist aus Sicht vieler Bünder Geschäftsleute und Bürger anscheinend offensichtlich: Die Parkraumbewirtschaftung. 1997 wurde in Bünde ein Parkraumbewirtschaftungskonzept eingeführt, durch das citynahe und in der City gelegene Parkplätze gebührenpflichtig wurden. Sowohl die Einführung und als auch die Umsetzung des Konzeptes wurde von massiven Protesten der Bünder Geschäftsleute und Bürger begleitet. Kritisiert wurde neben der Gebührenpflicht selbst vor allem das System zur Erhebung der Gebühren durch Parkscheinautomaten. Auch äußerte ein Großteil der Geschäftsleute Befürchtungen, dass zahlreiche Kunden aufgrund der gebührenpflichtigen Parkraumbewirtschaftung in benachbarte konkurrierende städtische Einkaufszentren, wie z. B. Meile, Lübbecke oder Löhne sowie auf die "Grüne Wiese", d. h. konkret zum WerrePark in Bad Oeynhausen ausweichen, da dort kostenlose Parkmöglichkeiten zu Verfügung stehen. Solche sind nach Ansicht vieler Bünder Geschäftsleute ein wichtiges Standortkriterium und würden aufgrund der Zentrenstruktur Nord-Ostwestfalens einen Wettbewerbsvorteil gegenüber konkurrierenden Standorten darstellen. Eine negative Geschäftsentwicklung in Bünde wurde seitens zahlreicher Geschäftsleute befürchtet. Doch für die langfristige Existenz eines Geschäftes ist in erster Linie dessen Rentabilität entscheidend und nicht eine Parkraumbewirtschaftung. Bei der Rentabilität stehen die Kosten bzw. Ausgaben den Einnahmen gegenüber. Überwiegen die Kosten die Einnahmen dauerhaft, so wird ein Geschäft unrentabel und muss evtl. schließen. Im Einzelhandel und Dienstleistungsgewerbe entstehen Kosten vor allem durch Ladenmieten, Personalkosten, Einkauf von Waren, Steuern und Abgaben sowie Werbung. Durch den Verkauf von Waren bzw. Dienstleistungen werden die Einnahmen erzielt. Die Höhe der Einnahmen hängt aber maßgeblich vom Kaufverhalten der Kunden ab. Das Kaufverhalten der Kunden, wird wiederum von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Die Einflussfaktoren sind nach eigener Einteilung in geschäftseigene, standorteigene und persönliche [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 225
    Erscheinungsdatum: 20.10.2000
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783832427856
    Verlag: diplom.de
    Größe: 29485kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen